Ernsthaft krank oder nur Aufmerksamkeit?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Meiner Meinung nach sucht sie einfach nach Aufmerksamkeit. Und da das so krass ist, ist sie wohl auch ernsthaft krank. Nun leidet sie dann wohl nicht unter Borderline, sondern an einer Aufmerksamkeitsstörung. Auch sowas sollte man ernst nehmen.

Ich habe genug Erfahrungen mit Essgestörten und Borderline Patienten gemacht und ich muss sagen, dass diese sich für ihr Verhalten oft schämen und es deswegen nicht öffentlich machen. Keiner, der sich ritzt, zeigt offensichtlich gerne seine Narben. Keiner, der essgestört ist, gibt offen zu, dass er ein Problem mit seinem Essverhalten hat. Keiner, der Suizidgedanken hat, äußert diese so offen, sondern behält sie für sich.

Ihr solltet dennoch einfach mal mit ihr sprechen, ihr zeigen, dass ihr für sie da seid und evtl. nach psychologischer Hilfe Ausschau halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube schon, dass sie wirklich psychisch krank ist. Ich meine, würde sie zu Hause genug Aufmerksamkeit bekommen, würde sie diesen Aufwand doch nie im Leben betreiben müssen, oder nicht? Ich meine, es ist falsch, das stimmt schon, aber man muss sich doch immer fragen, was hinter einem solchen Verhalten steckt. Es stimmt, niemand der sich ritzt und das wirklich macht, weil es ihm schlecht geht, macht das so offensichtlich, und niemand, der ernsthaft an einer Essstörung leidet, rennt rum "Hört mal alle her, ich leide an einer Essstörung!" Das macht niemand, der ernsthaft daran leidet. Aber vielleicht hat sie irgendeine andere Störung, und das sollte man dann eigentlich schon ernst nehmen. Redet doch einfach mal ihr und gebt ihr das Gefühl, dass ihr euch wirklich für die und ihren Zustand interessiert. Das kann wirklich helfen. :) Viel Erfolg! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne auch jemanden, auf den deine Beschreibung zeitweise perfekt gepasst hat. Bei Ihr war das aber nur eine "Phase" von ca. 3 Jahren und jetzt ist sie wieder total normal. Viele Teenager meinen sie würden an psychischen Problemen leiden, obwohl sie geistig gesund sind. Bis zum ca. 18ten Lebensjahr (hängt von der geistigen Reife ab) kommt sowas häufig vor, geht aber meist vorbei. Um die Ernsthaftigkeit Ihres Verhaltens zu beurteilen, müsste man einen Psychologen Fragen.

Ich glaube, das geht vorbei wenn sie mit ihrem Leben zufriedener ist (zum Beispiel durch eine glückliche Beziehung). Bis dahin ist es wichtig ihr zu zeigen, das sie Rückhalt in Ihrem Freundeskreis hat, auch wenn ihr "getue" seltsam wirkt. Wenn sie die Aufmerksamkeit bekommt (und zwar wirklich Menschen die ihr zuhören und ihr zeigen das sie wichtig für jemanden ist) wird sie sich sicher bald anders Verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightmare2602
08.07.2013, 23:03

Nur meine Freundin, also sie ist für sie wie ne beste Freundin, aber ihr verhalten macht sie immer aggressiver. Meine Freundin rastet schon bald aus, wenn sie von ihr spricht, so gehts ihr schon auf die Nerven...

0

Ich kann nur von mir sprechen. Als meine psychische Krankheit ausbrach, habe ich quasi bei fast jedem, den ich kannte um Hilfe geschrien: Bei Verwandten, Freunden, Kollegen, entfernt Bekannten, später auch mal im Internet. Das Schlimme war, dass ich scheinbar von niemandem wirklich ernst genommen wurde, bis es am Ende fast zu spät war. Niemand wollte Verantwortung übernehmen oder hat den Ernst der Lage wirklich erkannt. Im Gegenteil, einige haben sich zurück gezogen, andere Spinner haben meine damalige Schwäche sogar für ihre Zwecke ausgenutzt bzw. haben mich noch mehr fertig gemacht. So richtig erholt habe ich mich davon nie!

Sprecht mal sehr ernsthaft mit ihr, am besten ihre beste Freundin und überzeugt sie davon, dass sie professionelle Hilfe braucht. Seid nicht zu hart mit ihr, irgendein Problem hat sie mit Sicherheit, sonst würde sie sich nicht so verhalten.

Alles Gute für euch alle!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

also, ich bin auch psychisch krank und gehe relativ offen damit um. Das heißt, ich kläre die Leute über meine Krankheit auf, meine Freunde, Familie, wissen, dass ich mich schneide. Aber ich hänge es nie an die große Glocke, wenn ich es getan habe und will da auch keine Aufmerksamkeit für.

Leute, die oft mit Suizid drohen, es aber nie tun, wollen einen Hilfeschrei senden, oder aber andere manipulieren.

Man kann hier jetzt wild spekulieren. Vielleicht solltet ihr die Freundin darauf mal ansprechen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, inwieweit sie ein psychisches Problem hat sollte ein Psychologe entscheiden, aber wenn sie darauf aufmerksam macht, dann möchte sie auf jeden Fall Aufmerksamkeit, es könnte auch ein "Hilfeschrei" sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein Hilfeschrei ihrer Seele!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PinkPerfection
09.07.2013, 22:16

Nö das ist ein Schrei nach Aufmerksamkeit

2

Ich denke sie ist aufjedenfall psychisch krank, denn entweder ist sie es und erwartet Hife oder sie will Aufmerksamkeit durch so eine Schei*e und das ist ja auch wirklich gestört :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demisfaraway
10.07.2013, 18:47

Das ist nicht witzig.

0

Was möchtest Du wissen?