Ernst zu nehmende Drohung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Befragt doch erst mal ganz lieb die anderen Nachbarn wie die Euch und den Nachbarn sehen. Eventuell ist es ein alter Meckersack der schon andere Mieter vergrault hat.

Nicht gleich in den Teppichwahn verfallen. Es geht auch einfacher. In der Wohnung keine Schuhe mit harten Sohlen oder Absätzen tragen und Filzscheiben unter die Stuhlbeine kleben. Notfalls technische Maßnahmen treffen das nachts Türen nicht laut ins Schloss fallen können. Wenn ihr dann noch Fernsehen und Radio nicht zu laut dreht könnte höchstens noch eine nächtliche Waschmaschine Stein des Anstoßes sein.

Wenn es hart auf hart geht muss der Nachbar dem Richter ein Lärmprotokoll vorlegen. Seid ihr z.B. mindestens in Teilen dieses Protokolls nachweislich garnicht in der Wohnung gewesen. Blättert der Herr unverrichteter Dinge ab.

Vorsichtshalber würde ich mich um Rechtsschutz kümmern, denn sollte der Herr das zum unbegründeten, täglichen Ritual erheben könnte man das notfalls juristisch etwas dämpfen.

Wenn ihr euch mit allen anderen Mietern gut versteht wird wohl auch der Vermieter eventuellen Beschwerden des Einen wenig Beachtung schenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Nachbar scheint ja richtig genervt zu sein. Vielleicht ist das Haus sehr hellhörig, hier hört man auch wirklich alles. Trotzdem kann man das höflich sagen und darum bitten, dass es nach 22 Uhr leiser wird.

Redet mal mit eurem Nachbarn, ihr könnt ja fragen was genau so sehr stört. Ganz ruhig und nett. So kann man eher eine friedliche Lösung finden, Drohungen und Streit bringen euch da nicht weiter. Den Nachbarn auch nicht.

Sollte das nicht klappen und solltet ihr wirklich ruhig sein, solltet ihr den Vermieter ansprechen, der muss sich darum kümmern. Besser ist aber immer, man findet eine gute Lösung mit den Nachbarn, alles andere ist viel zu stressig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CelineSc
02.05.2016, 23:39

Leider befürchte ich mit unserem Nachbarn lässt sich nicht reden.. Er hat uns ja nicht mal zu Wort kommen lassen & ist dann sofort wieder abgehauen..

0

Wenn es um 22 Uhr zu laut sein sollte und er ruft die Polizei und ihr schläft, dann kann nichts sein! Also ich meine wenn einer/beide verschlafen zur Tür geht, wenn es "angeblich" mal nach 22 Uhr zu laut ist, oder sonstiges! Lässt sich mit dem Nachbar nicht reden? :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CelineSc
03.05.2016, 09:06

Ich befürchte nein.. Aber versuchen kann man es!:-(

0

Dickere Teppiche oder Matratzen. Wenn immer noch was zu meckern, findet sich bestimmt auch ein Grund, an dem was auszusetzen, z.B. Störung des Hausfriedens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CelineSc
02.05.2016, 23:40

Wir haben keine Teppiche in der Wohnung, das wäre aber eine Idee..

Aber können wir jetzt deswegen ganz schnell/einfach rausfliegen?:-(

0

Ignoriert ihn, lebt euer Leben. was will der schon machen?? 
Aber ich verstehe schon das dass einem Angst machen kann, aber lasst euch nicht verunsichern! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CelineSc
02.05.2016, 23:36

Er hat gedroht mit Hausverwaltung & Polizei.. Wem werden die mehr glauben?:-( & was ist wenn er uns wirklich was tut? Ich will keinen Ärger! Wir haben erst überlegt ob wir ihn anzeigen.. Das geht echt gar nicht! Ich wusste überhaupt nicht was ich sagen soll! Wenn wir tatsächlich oft laut wären hätten die ja schon längst was sagen können & zwar auch freundlich. Oder nicht? :-(
Bin überfordert mit der Situation..  

0

Was möchtest Du wissen?