ERNST: Helmpflicht und Gurtpflicht

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also nur weil du keinen Helm traegst kommst du nicht gleich in den Knast ;-) Aber mal im Ernst, wenn du dir schon solche Fragen stellst, macht es bei dir wirklich keinen Sinn gross zu diskutieren. Fahr du ruhig ohne Gurt und Helm, wie du schon sagst ist ja "dein Problem". Bin mir sicher dass man mit dir dann niemand verlieren wuerde der mit seiner Art zu denken irgendwann mal die Welt veraendert haette, kann nicht viel drin in sein in so einem Koepfchen wenn man ernsthaft solche Fragen stellt. kopfschuettel

Weil Du ein Mitglied der Versichertengemeinschaft wirst und die keine Lust hat (und auch kein Geld), die Reha-Maßnahmen zu bezahlen, nur weil Du bei einem Unfall ohne Helm/Gurt nicht etwa gleich gestorben bist (wie sich das in so einem Fall gehört), sondern schwerstverletzt überlebt hast und nun uns allen auf der Tasche liegst. Außerdem birgst Du als Geschoß (ohne Gurt) ein Verletzungsrisiko für andere. Wenn Dir das nicht gefällt, nehme nicht am Straßenverkehr teil. Ansonsten richte Dich danach. Ist auch mein Geld und meine Versicherungsprämie, auf die das Einfluß hat. Solche Reha-Maßnahmen gehen übrigens in die Millionen, das wird oft unterschätzt.

für einen patienten in die millionen? schon bisschen zu spät für dich oder?

ich zahle auch an die krankenkassen-mafia!

0
@Deutscher

Dir fällt der Weitblick. Ich habe mal in der Schadenabteilung einer Versicherung gearbeitet. Ja, Reha-Maßnahmen gehen in die Millionen, was meinst Du, was alleine an Rentenzahlungen ausgegeben wird, selbst wenn der Geschädigte eine Mitschuld hatte?! Rechne mal nur EUR 800,- Rente mit Anpassung(!) über 30 Jahre. Das sind mit Dynamik bereits alleine über eine halbe Million Euro zzgl. Behandlung, Operationen, Umbauten der Wohnung ect. Die holt sich die Krankenkasse übrigens auch von der Versicherung zurück.

0
@Deutscher

du, soll ich dir mal ein Geheimnis veraten? Wir zahlen ALLE in die Krankenkassen ein. Und egal wir alle schimpfen dass man soviel dazu zahlen muss, sind wir doch froh wenn auf einmal Krebs diagnostiziert wird, oder unser Kind sich schwer verletzt oder einem irgendein Irrer ins Auto rast und man wirklich nur noch grade so ueberlebt hat, und in all diesen Faellen und noch mehr die Krankenkassen fuer die ganze Sch***** aufkommen. Wenn man sich mal vorrechnet was sowas alles kostet, muesste man sich schaemen wegen 10Euro im Quartal oder wegen ein paar Euro Medizuzahlung sich so aufzufuehren.

0

so könnte man es gut erklären, aber ob "Deutscher" das hören will? DH

0

Zu dem Thema gibt es auch eine etwas ältere aber interessante Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts. Es ging dabei darum, ob der Staat einen Bürger vor sich selbst schützen darf, wobei Rauchen etc. ja doch erlaubt ist. Ergbenis des Ganzen: Gurt- sowie Helmpflicht sind verfassungskonform. Wer sie nicht beachtet ist in meinen Augen aber einfach nur unsagbar dumm und sich der möglichen Folgen nicht mal annähernd bewusst.

Den Grund warum dir die Regierung was sagt kennen wir auch nicht, da musst du schon sie fragen. Wenn du dabei bist frag auch gleich warum sie mich nie persönlich anspricht, ich fühle mich dadurch unterdrückt.
Ansonsten:

Bilduntertitel eingeben... - (Helm, Menschenrechte, gurt)

huch, komm mal wieder runter, brauchst doch keinen Helm tragen, fahr nur schön schnell bei Regen und das Problem löst sich von allein, genau wie das mit dem Gurt, schön auf die Autobahn und Höchstgeschwindigkeit - wünsche guten Flug durch die Windschutzscheibe, falls ein Reh auf die Autobahn hüpft

das ist doch mein verdammtes problem ob ich sterbe oder nicht?

0
@Deutscher

Nee, es kostet Geld, wenn man deine Überreste aufsammelt.

0
@Deutscher

Wenn Du nur fast stirbst, muessen wir/der Staat die Kosten fuer OP, Reha, Rente und sonstwas zahlen.

0
@Deutscher

Ein Schwenkbett (das ist ein Bett in dem Komapatienten liegen) kostet pro Tag mehrere Tausend Euro. Wenn ich mich recht erinnere 15 tsd. Nur mal so als Richtwert. Soviel kannst du gar nciht in die Kasse einzahlen.

0

Gelobt sei, was hart macht.

0

geh doch einfach nach timbuktu, da juckt es keinen ob du nen helm trägst oder den gurt im Auto. Mein gott, was bist du denn für ein Idiot. Lebst in einem gesicherten System und meckerst an allem rum. die Grenzen sind offen, dann geh doch einfach. braucht dich hier eh keiner.

aber gehen,nicht fahren beim gehen braucht er keinen helm oder gurt

0
@wernilein

stimmt auch wieder, dann soll er eben wech fahren- oder einfach zu FUSS gehen. Aber bitte nicht bei ROT über den Fussgängerüberweg wenn ne Ampel da stehen sollte in diesem bürokratisierten Ländle

0

weil die regierung eine Obhutspflicht hat gegenüber seinen Bürgern und hier scheint es besonders gerechtfertigt

Was möchtest Du wissen?