Erneuter Umzug mit Pferd?

8 Antworten

Dein Pferd ist dein Hobby!!!.... Natürlich ist ein Stallwechsel immer mit Stress verbunden, aber wenn du dich in deinem jetzigen Stall so unwohl fühlst und die Gesundheit deines Pferdes gefährdet siehst, solltest dort zum nächstmöglichen Termin kündigen. Man hat in seinem Alltag schon genug Stress und Sorgen. Ein Hobby soll entspannen und ein Ausgleich zu dem stressigen Alltag sein und nicht einen noch größeren Stressfaktor darstellen.

Wenn dir der andere Stall so gut gefällt, rede doch einfach mal mit den Stallbesitzern (Eine Lösung findet sich immer - gerade über die Weidesaison/ Sommer dürfte da sicher was machbar sein). Ansonsten lasse dich auf die Warteliste setzen.

Letzen Endes musst du natürlich selbst entscheiden was du möchtest. Vielleicht hilft es dir einfach mal eine Pro und Contra Liste zu erstellen was für und was gegen einen Umzug aus dem jetzigen Stall spricht.

(Hast du in deinem aktuellen Stall mal mit den Stallbesitzern gesprochen?.... vielleicht kann man da ja eine kleine extra Herde auf machen, so das dein Pferd erst mal vom Gras kommt.)

Also auf der Warteliste sind wir schon, allerdings sind da wohl auch mehrere Leute.. Wir werden nochmal fragen ob wir uns nicht noch in irgendeinen Offenstall quetschen können..

0

Weg da mit dem Pferd.

Erneuter Umzug ist nicht schön, aber besser als eine Rehe.

Die ganzen Turnierpferde sind ja auch ständig unterwegs. Das wird auch nicht schön sein, aber Pferde können das durchaus besser verkraften als wir denken.

Kleiner Tipp am Rande: nächstes mal nicht nur im Internet absuchen, sondern alles abfahren mit dem Auto oder Fahrrad.

Ja danke! Wenn sie da steht und der dann so schön ist wie alle sagen und er wirkt wird sie erstmal nicht mehr umziehen!!

0

Wenn die Gefahr einer Hufrehe besteht, dann stell doch das Pferd nicht 24 h auf eine fette Wiese! Willst Du warten bis das Pferd nicht mehr aufsteht?

Trenne Für Dein Pferd eine extra Fläche (ohne Wiese) ab und stelle noch mindestens ein weiteres Pferd / Pony dazu, damit Dein Pony nicht allein ist. Und das ganze heute noch, am besten gleich. Kein (seriöser) Stallbetreiber kann da etwas dagegen haben.

Gib ihm Heu und wenig Grünes. Wenn es erst Hufrehe hat, ist es zu spät

Tja! Leider sind es keine seriösen Stallbetreiber!! Es gibt nur 4 Stuten, ich darf nichts abtrenne (“ So einen Quatsch machen wir hier nicht”) und sie sollte eigentlich nicht mit diese Stutengruppe!! Sondern in die der Ponys - wo in der Zwischenzeit einfach ein Hengst gekommen ist, weswegen meine jetzt abgeschoben wurde!

0

Ich kann nicht mehr tun als täglich kontrollieren und mehrmals hinzufahren.

0

Schlechtes Gewissen wegen erneutem Stallwechsel?

Hey, ich überlege im Moment den Stall zu wechseln. In dem jetzigen stehe ich seit April und wollte gleich am Anfang wieder weg - die Leute sind merkwürdig, nicht mein Alter, der Reitplatz ist sehr tief und jetzt ist die Sehne schon angeknackst.., das Ausreitgelände ist furchtbar- nur felder, asphalt und kein wald oder wiesenwege, außerdem höchstens 2h wenn mans drauf anlegt.. Dazu ist die Weide nicht schön, ungepflegt und das Wasser wird nur auf Bitten und Betteln aufgefüllt.. Jetzt darf nichtmal Heu gefüttert werden ohne Aufpreis. Außerdem der Longierzirkel zu klein und das Stallgebäude sehr marode :( Und ich rede den Stall nicht extra schlecht, ich verstehe mich inzwischen ganz gut mit allen, nur halt keiner auf meiner “Wellenlänge”. In der Zeit hab ich immer wieder nach Ställen geguckt, so unabsichtlich, allerdings gibts hier nicht viele die dazu noch bezahlbar sind. Also hab ich mich damit abgefunden und wollte eigentlich noch 1 1/2 Jahre warten bis ich ein Auto habe um Bella weiter weg in einen perfekten Stall zu stellen.. jetzt hab ich durch eine Seite im Internet einen Stall gefunden ,den ich nicht kannte, im Nachbardorf - mit stündlicher Busanbindung und der Stall selbst ist sehr schön abgelegen.. Er ist zwar auch etwas teurer aber der Reitplatz ist riesig und nicht zu tief, der Longierzirkel ist sehr groß, es gibt eine Führanlage, ein tolles Stallgebäude mit WC und Stübchen mit Ofen, Futterkammern und es ist ein Laufstall wo die ganze Herde jeden Tag so 2/3km laufen ‘muss’. Das Ausreitgelände ist ab Hof mind. 1 1/2 Stunden bis endlos. Es erscheint mir so perfekt, auch wenn ich sehr viel weiter fahren muss. Und vielleicht auch ein Stall in dem ich länger als nur bis zu meinem Auto stehe weils mir so gefällt. Außerdem sind sehr viele in meinem Alter da und viele Ponys in Bellas Größe. Meine eigentlich Frage ist eher ob ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben muss schonwieder umzuziehen? Ich hab das Gefühl dass es uns sehr gefallen würde und sie freundet sich auch gleich mit allen an.. Nur ist sie grad erst umgezogen.. Würdet ihr umziehen? Mache mir grade echt Gedanken ob ich nicht sehr egoistisch handel.. 😕

...zur Frage

Überdachter Reitplatz, kosten?

Hallo Leute, ich habe mal eine Frage an Leute die sich vielleicht ein bisschen mehr mit diesem Thema auskennen. Wir möchten unseren Traum verwirklichen und unsere Pferde Nachhause holen. Wir wollten auch einen Reitplatz anlegen, jedoch keine Reithalle, dann haben wir gesehen das es auch überdachte Reitplätze gibt und nun stellt sich die Frage, wie sieht es mit den Kosten aus? Hat von euch schonmal jemand so einen Platz gebaut? Wenn ja wie viel kostet so etwas ungefähr?

...zur Frage

Ist dieser stall groß genug für 2 ponys? (foto)

Das ist noch zu meiner letzten Frage: Mir ist klar geworden, dass Ich meinen fjordi nich alleine halten kann. Daher hatte meine Mutter mir vorgeschlagen, dass wir uns jmdn suchen der sein Pony bei uns unterstellt. Jetzt wollte Ich fragen, ob der Stall (Foto) groß genug ist für 2 ponys. Die ponys können 24h lang aussuchen zwischen Box, Auslauf und Weide. 1. Würde das gehen Oder ist das zu klein für 2? 2.Wie viel € stallmiete könnte Ich nehmen in mit Futter? 3.müssen die ponys dann trotzdem noch auf die große Wiese meiner Nachbarin Oder reicht die kleine? Danke im voraus für ernstgemeinte Antworten

...zur Frage

Halle von anderer Reitanlage nutzen?

Hallo, meine RB ist vor kurzem in einen neuen Stall gezogen, der etwas kleiner ist als der vorherige und einen 25x25 außenplatz hat und das wars auch schon. Der Sand ist dort jedoch unnormal tief und auf so einem Platz kann man einfach nicht arbeiten und ich bin eine totale Dressurtussi und will mich auch weiterhin, vorallem, dressurmäßig entwickeln. Deshalb meine Frage: ungefähr 20 minuten fußläufig ist eine Reitanlage mit Halle und allem. Kann ich (vorallem in den kalten Winter monaten) da einfach hinreiten, sie nutzen und dort auch ab und zu Reitunterricht nehmen oder geht das nicht? Vielleicht ist diese Frage total unnötig weil die Einsteller dort für die Reitanlage zahlen und ich da einfach hinreite aber dachte mir trotzdem ich frage mal man weiß ja nie. Bitte keine gemeinen kommentare! Ich mein es nicht bößartig oder so. Danke! LG :)

...zur Frage

Erstes eigenes Pferd kaufen wie muss ich vorgehen?

Hi :) ich möchte mir in den nächsten Jahren ein eigenes Pferd kaufen. Die finanziellen Mittel dazu habe ich. Seit knapp 4 Jahren habe ich eine Reitbeteiligung aber irgendwann sollte es dann doch ein eigenes Pferd sein. (Ich reite seitdem ich 7 Jahre alt bin)

Aber wie ein Pferdekauf abläuft und was man alles beachten muss das weis ich leider noch nicht. Ich war noch nie bei einem Pferdekauf dabei und würde mich gerne mal informieren wie das abläuft. Sucht man sich als erstes das Pferd oder erkundigt man sich nach einem freien Stall? Sagt man dem Stall schon zu auch wenn man noch kein Pferd gefunden hat? Wann holt man sich die Ausrüstung für das Pferd ? Ich wäre euch sehr dankbar wenn ich mir sagen könnten, wie ihr es gemacht habt und wie so der normale Ablauf ist :D

Vielen Dank und liebe Grüße MasoXD

...zur Frage

Reitbeteiligung oder doch lieber erst im Schulbetrieb?

Hallo,

ich habe da mal so eine frage. Ich reite seit ca. 6 Jahren. Vor einem Jahr musste der Reitstall in der nähe leider schließen ! Seit dem reite ich nur noch extrem selten und garnicht mehr im Schulbetrieb! Ich möchte allerdings wieder richtig anfangen da gibt es nur einige Probleme ! 

  1. Der Reitstall in dem ich war war nicht sehr gut und ich hatte fast nie die Möglichkeit mein Pferd zu Putzen geschweige denn zu satteln und Trensen!(Daher auch nicht ganz so gut darin ! ) Ich hatte dort nicht so oft die Möglichkeit ein größeres Pferd zu reiten sondern nur Ponys da ich immer sehr klein war und auch jetzt leider noch bin !(14 /1,55m) so jetzt frägt man sich wahrscheinlich was denn das Problem sei nur Ponys zu reiten ! Es gibt keinen genauen Grund da diese ja auch oft "zickiger" sind als Großpferde und der reiter so mehrere Erfahrungen mit "Problem Situationen" bekommt doch als ich 1 Woche auf einem anderen Hof Reiterferien machte und ja schon Erfahrung hatte hat mich die RL auf einen Hafi gesetzt und direkt mit in die Gruppenstunde genommen. Was ich natürlich toll fand da ich das in meinem normalen Stall nicht so oft konnte ! Eines Tages bin ich dort sogar als erste in der Gruppe geritten was natürlich super toll war !!! Als ich dann wieder meine normalen Reitstunden genommen habe war ich wieder auf den Ponys unterwegs . An dieser Stelle kommen wir auch schon zu einer Frage ! : Hat meine RL auf meinem üblichen RH mich nur auf die Ponys gesetzt wegen meiner größe oder war ich noch nicht gut genug für ein größeres Pferd ?

So kommen wir mal zu der eigentlichen Frage und zwar bin ich wie gesagt schon länger nicht geritten (nur hin und wieder mal ein Tagesausritt) und möchte wieder anfangen aber es gibt bei mir in der nähe keinen Reitstall die sind alle weiter weg (was sehr unpraktisch ist da meine Mutter mich immer dort hin fahren müsste) Allerdings gibt es bei uns nicht ganz so weit weg einen Reitstall wo nur Private Einsteller drin sind (also keine Schulpferde) und ich habe mir überlegt ob ich dort mal nach einer RB schauen soll oder ob ich erst einmal wieder in einen Reitstall soll wo ich wieder mein Reiterwissen auffrischen soll ? 

Vielen Dank schon mal im Vorraus ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?