Erneuter Hilfeaufruf!

5 Antworten

Hatten wir auch mal. NAchdem das Wäschewaschenbiszum Blödwerden, extremes DAuerstaubsaugen und DAmpfreinigen sowie die Mittel aus dem Tierfachhandel nicht geholfen haben, sind wir zum Tierarzt. Dort bekommst Du sogenannte FOGGER, das sind Sprühdosen, bei denen der Knopf einrastet, und die weitersprühen, bis sie leer sind. Sind nicht billig, aber sie helfen dauerhaft. Du musst vorher die Schränke und Schubladen öffnen, damit das ZEug auch reinkommt, dstellst den Fogger auf einen Schrank oder eine Kommode, drückst den knopf und verlässt schleunigst die Wohnung. Alle anderen Warmblüter sollen schon vorher rausgehen, also auch KAtzen, hunde, Mütter etc. Je nach Grösse der Wohnung brauchst Du mehrere von den dingern. Wie gesagt, bekommst Du nur über den tierarzt. Alternativ bleibt Dir noch der professionelle Schädlingsbekämpfer, aber der ist noch teurer.

Ich schliesse mich der Meinung von NanjiKana an und empfehle noch zusaetzlich alle Matratzen auf den Balkon stellen und ausspruehen, ebenso Polstermoebel, Sitzkissen und Kopfkissen und falls vorhanden, die Wolldecken auch ausspruehen.

Also ich hatte das selbe Problem ind bin sie wie folgt los geworden: Täglich duschen (ohne Öl xD), Täglich saugen und oft wischen, alle Klamotten waschen (so heiß es geht), kappen und kleine Textilien 24std in die gefriertruhe, zu guter letzten für zwei drei Euro anti insektensprai holen (gibt in der Tier Handlung wie zB, fressnapf und die beraten dich auch sehr gut) Falls ihr Tiere wie Hunde oder Katzen habt empfehle ich zusätzlich frontline. Und wer Kerzen mag: eine Schale mit Wasser, ein bisschien öl und spüli und in die Mitte eine Kerze: dadurch springen die fiecher ins Wasser und gehen unter.

Und so sehr es auch nervt das ganze nochmal nach einem / ein ein halb Monaten wiederholen.

Klingt alles über trieben aber Flöhe sind echt miese mistfiecher.

Viel Glück noch :)

Neue Katze hat Flöhe..

Hallo, meine neue Katze, (4 Jahre) hat Flöhe, ich hab die erst heute bemerkt. Hab die Katze jetzt schon eine Woche bei mir. Bei meiner anderen konnt ich noch nichts entdecken, ich will das unbedingt vermeiden, wenn das irgendwie geht :/

Man sieht Flohbisse und schwarze Pünktchen bei der Katze, zum Teil auch ganz schöne Rötungen. Habe heute alles ordentlich gesaugt, bei den Schlafplätzen, Teppiche ect. Bettwäsche abgezogen und heiss gewaschen. Meine Frage ist nun: Was würdet ihr mir empfehlen zur Bekämpfung? Ist es besser, wenn schon ein Flohbefall besteht, ein Spray zu kaufen? Tropfen? Oder doch Shampoo? Muss ich meine Möbel auch mit speziellem Mittel reinigen? Bin zwar mit Katzen aufgewachsen, aber bislang hatte keine Katze, die ich hatte, Flöhe..

Ach, nochwas: Meine Cousine hat ein Shampoo, allerdings für ihren Hund, aber das kann ich bestimmt nicht nutzen oder? Wird zu scharf sein? Ist von Frento, nennt sich Insektizid..

...zur Frage

Darf ich mit einem Flohbefall noch in die Schule gehen?! Brauche dringend eine Antwort!

Hallo ich wollte mal nachfragen ob man mit einem Flohbefall noch in die Schule darf?! Mein kater hat vor einiger Zeit mal Flöhe mit nach hause gebracht und wir sind schon dabei sie zu bekämpfen! Aber ich habe gelesen dass die Flöhe von Katzen oder Hunden nicht auf Menschen gehen aber anscheinend bei mir doch! Meine ganzen Beine sind Zerbissen und ich habe sie mir leider alle aufgekratz :( Also was soll ich tun? Darf ich noch in die Schule?

...zur Frage

Flöhe bei Katzen bekämpfen?

Hallo zusammen! Meine junge katze (5-6 Monate alt) hat Flöhe. Da ich das Spot- on Präparat zum ersten mal angewendet habe, hab ich es auf gut deutsch gesagt, ziemlich verkackt. Ich habe es ziemlich weit unten in den nacken gespritzt, meine katze kam mit der zunge dran, jedoch hat sie es gott sei dank direkt wieder ausgespuckt. Ich weiß dennoch nicht, ob das, was übrig geblieben ist reicht, um den ganzen körper zu decken. Nach der Behandlung habe ich auch gründlich gestaubsaugt. Jetzt fast 2 Wochen nach der Behandlung bin ich mit einem Flohkamm nochmal durchgegangen und hab einen Floh mit rausgekämmt, der zwar nicht flott unterwegs war, jedoch noch am leben. Jetzt weiß ich nicht, ob ich das Spot- on Präparat nochmal spritzen soll, oder ob es daran liegt dass ich alle 2 tage staubsaugen muss und nicht nur 1 mal gründlich. Was soll ich machen? Lg Nina

...zur Frage

Darf ich mit 18 mein Kindergeld und Unterhalt selbst verwalten?

Hallo, ich bin 17 Jahre alt und lebe bei meiner Mutter. Meine Schule ist 40 Kilometer von meinem Wohnort entfernt, deshalb möchte ich, sobald ich volljährig bin, in die Nähe meiner Schule ziehen. Allerdings sagt meine Mutter mir, ich habe auch mit 18 keinen Anspruch darauf, mein Kindergeld/Unterhalt selbst zu verwalten, und da ich eine Unterkunft habe, wird sie auch nicht bereit sein, mir das Geld auszuzahlen. Darf sie mir das Geld auch wenn ich 18 bin noch vorenthalten, obwohl ich es aus einem guten Grund brauche? Sie nimmt mir so die Möglichkeiten, mittels Kindergeld, Unterhalt und Schulbafög auszuziehen. Liebe Grüße und danke für eure Antworten in Voraus.

...zur Frage

Wie ist das mit dem Kindergeldanspruch nach dem Abi?

Hallo.

Meine Mutter hat letztens einen Brief bekommen, dass sie nur noch bis April Kindergeld für mich bekommt. Ich habe im April meine Abiprüfungen und im Juni bin ich offiziell aus der Schule. Solange ich allerdings noch in der Schule bin, muss doch noch Kindergeld gezahlt werden, oder sehe ich das falsch? Von daher wundert es mich, dass das Geld nur noch bis April gezahlt werden soll. Ich muss mich nach der Schule als Ausbildungssuchend melden, aber das ist ja erst im Juni der Fall. Außerdem möchte ich mich um Mai/Juni um einen Studienplatz bewerben. Haben wir denn ab April keinen Anspruch mehr darauf? Oder wie sieht das aus? :)

...zur Frage

Einlieferung in Klinik als Jugendlicher. Kann man das selbst?

Ich bin 15 Jahre alt und wiege zur Zeit 39 kg mit einer Größe von 1,61m. Mir ist bewusst, dass ich ein Problem habe und auch meine Ärztin ist der Ansicht, allerdings nicht meine Mutter. Sie ist der Meinung eine Therapie oder ein Klinikaufenthalt würden mir nicht helfen und beharrt darauf, dass wir das auch ´zusammen´ hinbekommen.

Seit einer Woche merke ich aber, wie sehr mir der Stress Zuhause und in der Schule weiter zusetzen, denn ich rutsche langsam in eine Depression ab, auch mit Selbstmordgedanken. Ich weiß, dass ich mit meiner Mutter nicht darüber reden kann, bis jetzt ist auch schon jeder andere Versuch missglück, aber ich habe keine Ahnung, an wen ich mich wenden soll.

Fest steht für mich allerdings nur, dass ich es Zuhause nicht mehr schaffe, meine Essstörung weiterhin zu bekämpfen. Kann ich mich auch selbst an Kliniken wenden? Welche Alternativen gibt es noch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?