erneuter Diebstahl bei bewährung

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Liebe Crudele.

Zunächst herzlichen Glückwunsch zu Deiner Schwangerschaft und Deine bevorstehende Hochzeit. Wünsche Dir alles Gute für Deine Zukunft. Es ist ein ganz besonderes Glück ein neues Leben heranwachsen zu sehen und später Deinem Baby in die Augen schauen zu können. Du wirst als Mutter und Ehefrau auch neue Aufgaben und Verpfichtungen haben. Daran kann man wachsen.

Deshalb möchte ich Dir dringend anraten, daß Du nun zu Deiner Strafe, die unser Gesetz vorsieht stehst und Dich dringend um Deine kriminelles Verhalten kümmerst. Wenn Du dazu neigst, wird es nicht von alleine verschwinden. Ich habe ja gelesen, daß Du bereits bei einen Psychologentermin hast - das ist gut!

Das Kind kann aber auch nicht vorgeschoben werden, wenn es um juristische Schritte geht. Du kommst nicht daran vorbei für Dein Verhalten Verantwortung zu übernehmen.

In manchen Gefängnissen gibt es die Möglichkeit, ein Kind zur Welt zu bringen und es dort zu betreuen. Es gibt aber auch Fälle, in denen das Kind der Mutter weggenommen wird und in Pflege kommt.

Es spielt ja wohl keine große Rolle, ob Du 27 Euro oder 1000 Euro stiehlst. Dir fehlt der Respekt vor dem Eigentum anderer Menschen gibt. Die Ursache für Deinen Diebstahl hast Du nicht genannt und es gibt viele Möglichkeiten wie z.B. Klemptomanie, Drogensucht, Machtspiele, ... . Heute sind es 27 Euro und überübermorgen? Kennst Du die Zitate "Kleinvieh macht auch Mist"?

Setze Dein Familienglück nicht aufs Spiel.

Danke

die Ursache warum ich es tue kann ich mir selber nicht erklären ich war beim arzt und er hat mich nun dem Psychater weiter geschickt, weil der Arzt sagt es könnte an der Depression liegen und ich muss dringend eine therapie machen was genau die Ursache ist kann ich nicht sagen es sind dinge die brauche ich nicht ich klaue nicht weil ich kein geld habe oder so finanziell geht es mir gut es ist eher wie ein Drang ich hoffe man kann mir helfen

0
@crudele

Hallo crudele,

an den Reaktionen einiger User merkst Du vielleicht, welchen negativen Stellenwert das Stehlen in unserer Gesellschaft einnimmt. Ist ja auch nachvollziehbar, denn unsere soziale Gemeinschaft funktioniert nur durch das Einhalten von Regeln und Grenzen. Aber nun Schluß mit Moralisierungen.

Aber es ist auch immer gut, die Hintergründe zu verstehen, die uns Menschen zu bestimmten Verhalten bringen.

Du suchst Hilfe.

Und ich möchte Dir hiermit nochmal viel Mut für Deinen Weg machen:

Eine antisoziale Persönlichkeitsstörung (häufig bei Kriminellen) würde ich bei Dir ausschließen, dies entnehme ich aus Deinen Schilderungen.

Wenn Du schreibst, daß Du depressiv bist, dann wäre noch abzuklären, ob Du manchmal manische Phasen durchlebst. Denn bei manisch-depressiven Menschen kann es in den manischen Phasen zu "übeschießenden" Reaktionen (z.B. stehlen) kommen.

Überlege mal, ob bei Dir Folgende Kriterien zu Pathologischem Stehlen zutreffen könnten:

  • Es gelingt Dir wiederholt nicht den Impulsen zum Stehlen von Gegenständen zu widerstehen, die weder zum persönlichen Gebrauch noch wegen ihres Geldwertes benötigt werden *(das hast Du vorhin ja genaus so beschrieben?).

  • vor dem Stehlen empfindest Du ein zunehmendes Gefühl von Spannung

  • während des Stehlens empfindest Du Vergnügen, Befriedigung oder Entspannung
  • Du stiehlst nicht um Wut oder Rache auszudrücken
  • Du stiehlst nicht aufgrund von von Wahnphänomenen oder Halluzinationen

Deshalb bin ich der Überzeugung, daß Du mit einer Psychotherapie Erfolg haben wirst. Gut, daß Du diesen Schritt gehst. Wünsche Dir auch viel Glück beim Finden eines gut zu passenden Therapeuten (ist leider nicht immer einfach).

Den ersten wichtigen Schritt hast Du gemacht:

Du übernimmst Verantwortung für Dich und damit auch für Dein Kind.

Würde mich freuen irgendwann mal wieder von Dir zu hören, wie es Dir geht.

Liebe Grüße von Kaluma

0
@crudele

Du hast ja mit Deiner Frage ein sehr heikles gesellschaftliches thema angesprochen und verschiedene Reaktionen bekommen. Deshalb würde es mich interessieren, ob Du mit den Antworten etwas anfangen konntest (siehe meine Antwort oben)? Freue mich über Feedback. Liebe Grüße von Kaluma.

0

Möglicherweise.Du hast die Bewährungsauflagen schlichtweg verletzt. Kann ich auch nicht verstehen!!

Vielleicht würde die Strafe ausgesetzt bis dein Kind geboren ist,aber ich denke das liegt im ermessen des Richters.

Ja, kann gut sein, weil du gegen Bewährungsauflagen verstoßen hast. Schwanger hin oder her, das Baby kann man auch hinter Gittern kriegen. Warum machst du das? Geldsorgen? Wenns allerdings krankhaft ist (innerer Zwang), kannst du zum Arzt gehen und versuchen, die Diagnose "Kleptomanie" gestellt zu bekommen, klappt aber nur wenn es wirklich krankhaft ist.

Geldsorgen eher nein ich weiss nicht warum

ich leide unter depression und nächsten monat muss ich erst zum psychologen da wird dann getestet was mit mir los ist

0

Wenn man seine Bewährungauflagen nicht erfüllt und erneut straffällig wird ... JA

Wer dumm genug ist, in Deiner Situation für 27 EURO zu klauen, der ist eigentlich auch selbst schuld.

Mit viel Glück nimmt der Bewährungsrichter auf Dein Kind Rücksicht - es kann ja nichts für seine dumme Mutter - und gibt Dir noch eine letzte Chance. Aber nur mit viel Glück - und dies dürfte dann wirklich die allerallerletzte Chance sein.

siehe mein ausführlicher Kommentar oben

0

Nein, Du musst zur OP und bekommst endlich ein Gehirn und Verstand! (Welche Strafe wurde denn zur Bewährung ausgesetzt? Wenn du gegen die B.-Auflagen verstösst wird diese Strafe vollzogen)

Du bist ja noch in Bewährung da kann es sein dass du ins Gefägnis kannst muss aber nicht aber wieso klaust du den für 27 € ?

Gute Frage ich weiss es nicht

vll ist es bei mir psychisch bedingt ich leide unter depression seit jahren

0

Ach Jottchen, mir kommen die Tränen, daß eine Schwangere, die heiraten will, in den Knast kommen könnte... * Tüte Mitleid schenk *

Bist Du wirklich so unbelehrbar? Da Du Dich NICHT bewährt hast, bleibt ja nur, Dich mal gesiebte Luft atmen zu lassen. Vielleicht begreifst Du dann endlich, was Du falsch machst.

Wenn du Pech hast, ja.

Hast ja schon bewährung gehabt.

Vielleichtn solltest du dein Problem ma psychologisch l behandeln lassen.

Schon deinem Kind zuliebe.

ja einen termin beim psychologen habe ich schon aber erst nächsten monat

0

Hofefntlich, denn du scheinst unbelehrbar zu sein. Und deine Schwangerschaft sollte kein Hindernis darstellen, falls du in Haft mußt.

Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das Kostbarste stehlen: die Zeit!

(Napoleon)

Sorry..aber das hättest Du Dich vor dem Diebstahl fragen sollen!!!

Sehr warscheinlich, und das ist auch richtig so.

Warscheinlich brauchst du denn schuß vor dem Bug, daß du entlich kapierst, daß dein verhalten nicht richtig ist.

Wie kann man nur so blöd sein? Und dann auch noch seine Verfehlungen mit psychischen Problemen entschuldigen wollen! Ich fasse es nicht!

Hoffentlich fällt deine Strafe so aus, daß du sie dir merkst!

Schon mal drüber nachgedacht das es Leute gibt die wirklich psychisch krank sind und nix dafür können?? Immer diese blöden Kommentare

0

Was möchtest Du wissen?