Erneute Steißbeinfistel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die OP bzw. Behandlung einer Steißbeinfistel wird sicher von der Krankenkasse übernommen. Gereinigt wird das OpUmfeld mit einem Rasierer, ein Weglasern der Haare ist weder vorgesehen noch nötig unf fällt auch nicht in den Katalog der Krankenkassen. Auch habe Haare nichts mit den Fisteln zu tun. Gute Beserung

Fisteln haben nichts mit Haaren zu tun? Da kann ich leider nur drüber lachen :) Aber danke für deine Antwort!

0
@triselda

Googel mal unter Sinus pilonidalis, da wird das mit den Haaren erklärt.

0

" Steißbeinfisteln" haben sehr wohl was mit Haaren zu tun, Negreira. Googel mal unter Sinus pilonidalis. Die Haare können auch mit Enthaarungscreme entfernt werden. Leider ist es auch nach einer Operation möglich, daß sich neue Abszesse bilden.

Weißt du ob man sich erneut mit der Pit-Picking Methode operieren lassen kann?

0
@triselda

Tut mir leid, das kann ich, ohne die Situation gesehen zu haben, nicht beurteilen. Es gibt auch noch andere OP-Methoden, und ich meine nicht, aufschneiden und langsam zuheilen lassen. Alles Gute für dich B.

0

Was möchtest Du wissen?