Erneute Schwangerschaft während des Mutterschutzes?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey, 

ja, du bekommst den durchschnitt der letzten drei Monate VOR bekannt werden der Schwangerschaft! Also den Durchschnitt aus deiner Vollzeitbeschäftigung inklusive aller Zuschläge! Mutterschutz wird nicht berücksichtigt! Davor bestand dann ja auch eine Schwangerschaft und auch dieser Zeitraum wird nicht berücksichtigt.

Bei dem Elterngeld bin ich mir nicht zu 100% sicher, aber auf alle Fälle wird das Einkommen aus dem BV komplett angerechnet werden. Mutterschutz dürfte nicht relevant sein, sodass dann die Monate von vor der ersten Schwangerschaft wieder mit angerechnet werden, so dass du dann auf 12 Berechnungsmonate kommst.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin kein Fachmann, aber rein von der Logik her darf eine Frau aufgrund einer Schwangerschaft ja nicht benachteiligt werden - auch finanziell nicht. Daher würde ich aus dem Bauch heraus sagen, dass im Beschäftigungsverbot das normale Gehalt gezahlt werden muss, dass auch vor dem Mutterschutz bestanden hat. Ob sich die 18 Wochen Mutterschutz auf das Elterngeld auswirken, weiß ich nicht.

Zur Absicherung würde ich in so einem Fall einfach mal bei der Elterngeldstelle anrufen. Die können dazu sicher etwas sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?