Erneute Entzündung nach dreimaliger WSR

1 Antwort

Eine WSR macht man nicht in so kurzen Abständen weil es etwas Zeit zur Heilung braucht und das Zahnfleisch verheilen muss, so schnell bildet sich auch an der Wurzelspitze keine neue Zyste. Kann es sein dass Du eine Wurzelkanalbehandlung meinst ?

Ich hab selbst auch 2 solche Problemzähne und hatte 2 mal eine WSR an beiden, danach haben die Zähne Ruhe gegeben und es hat sich keine Entzündung mehr gebildet.

Du kannst die Zähne nicht so lassen, nach 2 oder 3 mal WSR ist das Zahnfleisch dort wo es aufgeschnitten wurde durch die Nähte vernarbt und eine neue Naht zu legen ist sehr schwierig und das Zahnfleisch dort muss wieder zusammenwachsen und abheilen was bei vernarbtem Gewebe schwieriger ist aber das ist nicht das Hauptproblem, die Zahnwurzel wird nach einer WSR immer etwas kürzer und der Zahn immer schwächer. Ich würde die Zähne ziehen lassen, mit einer Entzündung kannst Du sie auf keinen Fall im Kiefer lassen, diese kann auf andere Zähne übergreifen.

Wer von euch hat schlechte Zähne / Erfahrungen?

Hey Leute, ich bin leider sehr unzufrieden mit meinen Zähnen. Ich bin erst 20 Jahre, habe 4 sehr große Füllungen an den Backenzähnen, wovon einer schon eine Wurzelbehandlung und Wurzelspitzenresektion unterzogen wurde undjetzt auch noch überkront wird und 1 Füllung an den Schneidezähnen. Habe diese Probleme mit den Zähnen bis 14 -15 Jahren gehabt, da ich die Jahre davor kaum Zähne geputzt habe, stark übergewichtig war und sehr viele Süßigkeiten gegessen habe.... was mich natürlich auch sehr ärgert :( meine Eltern haben auch nicht wirklich auf meine Zahnpflege geachtet. Als ich dann nach einigen Jahren mal beim Zahnarzt war, mit ca. 14 Jahren war, kam das Böse erwachen und ich hatte starke Karies :( Jetzt achte ich natürlich sehr penibel auf meine Zahnpflegen incl. min. 2-3 mal täglich Zähne putzen, Zahnseide, Mundspülungen, Xylit usw.... Mich regt es jedoch trotzdem sehr auf schon so kaputte Zähne zu haben. Jeden früh wache ich auch und sehe im Spiegel die Füllungen. Spüre sie immer mit der Zunge. Vor den Kosten, die mich in Zukunft möglicherweise erwarten werden, sträubt es mich auch schon :( Es depremiert mich richtig, dass meine Zähne mit 20 Jahren schon in einer solchen verfassung sind. Hat jmd von euch ähnliche Erfahrungen bzw ist in einer ähnlichen Situation ? Wie geht ihr damit um ? Ich weiß nicht ob ich möglicherweise überreagiere, aber es stört mich sehr. Kenne niemanden in meinem Alter, der solch schlechte Zähne hat. :(

Mfg

...zur Frage

Zahnentzündung ohne Schmerzen?

Guten Morgen zusammen,

ich habe folgendes Problem. Letztes Jahr im September wurde bei mir ein Backenzahn rechts unten behandelt. Da er schmerzte wurde eine Wurzelbheandlung durchgeführt. Es handelt sich hierbei um den kleinen Backenzahn neben dem ersten großen. Da die beiden Zähne sehr eng aneinanderliegen war das immer die "Problemzahnlücke" wo immer Essensreste stecken blieben die ich nur mit einem Dentalbürstchen oder speziellem Zahnreinigungsgerät herausbekam. So auch vor 14 Tagen. Ich hatte den Eindruck, da steckt etwas drin und habe da ein wenig herumgedoktort. Es fing an zu bluten und tat danach weh. Der Zahn war plötzlich Beißempfindlich und es waren leichte Schmerzen da. Da das Zahnfleisch darunter gerötet war dachte ich es käme von meiner Säuberungsaktion, dass ich irgendwas verletzt habe. Ich putze jeden Tag die Zähne und nutze Listerine Mundspülung. Dazu habe ich dann noch die betroffene Stelle mit Pyralvex behandelt. Seit 1 Woche war dann nichts mehr zu sehen und zu fühlen also dachte ich alles ist wieder gut. Heute morgen wurde ich wach und meine Backe fühlte sich irgendwie taub an bis ich vor dem Spiegel feststellte dass sie total geschwollen ist. Nun habe ich mal in die Backe geschaut und man kann nichts sehen weil da irgendwie alles geschwollen ist. Ich habe soweit keine Schmerzen, Es pocht nichts, es zieht nichts. Klar wenn ich jetzt auf die Schwellung drücke habe ich einen leichten Druck aber wie gesagt, es tut nix richtig weh. Ich habe eher die böse Befürchtung, dass dort unten irgendwie Bakterien reingekommen sind die sich nun heftigst vermehrt haben. Ich bin ja absoluter Zahnarztphobiker aber ich denke ich werde nachher hin müssen. Ich komme leider nicht eher von der Arbeit weg da meine Vertretung krank ist. Was habe ich zu befürchten? Habe riesige Panik, dass da was aufgeschnitten werden muss. Darf er den Zahn auch bei so einer Schwellung ziehen? Lieben Dank für eure Antworten schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?