Erneute Einstellung beim gleichen Arbeitgeber sowie gleiche Tätigkeit

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine Befristung ohne Sachgrund ist nicht zulässig, wenn mit dem gleichen Arbeitgeber zuvor schon ein Arbeitsverhältnis bestand (Ausnahme: Ausbildung). Du hast also jetzt automatisch einen unbefristeten Vertrag. Das mit der Probezeit ist eigentlich Käse, wenn der Vertrag eh nur sieben Monate dauern soll, aber nicht verboten. Befristete Verträge können innerhalb der Befristung auch nur gekündigt werden, wenn das explizit im Vertrag vereinbart wurde. Da ich deinen Vertrag nun auch nicht im Detail kenne, kann ich dir nur empfehlen, den vom Fachanwalt mal ansehen zu lassen, was jetzt genau gilt. Ausserdem solltest du erst mal nichts zum Arbeitgeber sagen, erst wenn die Probezeit rum ist, weil sonst ja wieder sofort die Probezeitkündigung möglich ist.

Was möchtest Du wissen?