Erneuerbare Energien: Begriff: "installierte Leistung"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Leistung welche erzeugt werden kann wenn die Sonne ideal scheint oder der Wind ideal weht.

Die tatsächlich lieferbare Leistung liegt in der Regel darunter, da in der Nacht selten die Sonne scheint und der Wind oft schweigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dehn321
30.11.2013, 09:10

Danke :-)

0

Der Begriff ist im Einzelfall genauer anzuschauen, da er sehr ungenau angewendet wird.

Bei einer Voltaikanlage ist das die max. Leistung bei einer Einstrahlung von 1000 W/m² und bei 25°C Modultemperatur. Die abgegebene Leistung nimmt mit zunehmender Modultemperatur stark ab.

Bei WKA's wäre es die Leistung bis zu der die Anlage gefahren werden kann, darüber muss abgeregelt werden. Das ist i.d.R bei Windgeschwindigkeiten > 20 m/s der Fall

Bei thermischen Kraftwerken wie Kohle, Gas oder AKW wäre die installierte Leistung die Bruttoerzeugung. Diese Kraftwerke benötigen ca. 10% der Bruttoerzeugung für den eigenen Bedarf, hier insbesondere für den Betrieb der Speisepumpen.

Der Begriff "installierte Leistung" wird ähnlich wie den PS-Boliden unter den Autos inflationär benutzt, oftmals doch sehr sinnlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit installierter Leistung bezeichnet man die elektrische Leistung, die mit einem technischen System (Kraftwerk) zu erzeugen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Installierte Leistung bezieht sich auf die an das Netz angeschlossene Nennleistung. Also zum Beispiel eine E101 mit 3 MW Leistung kann ab einer bestimmten Windgeschwindigkeit 3 MW einspeisen. Im Gegensatz kann ein fossiles Kraftwerk mit 300 MW auf diese Nennleistung hochgefahren werden und dann lastgerechet betrieben werden.

Bei den Erneuerbaren liegt die gelieferte Leistung und die installierte Leistung recht weit auseinander, eben aufgrund der Abhängigkeit von Wind und Wetter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?