Erneuerbare Energie früher

4 Antworten

In Antike und Mittelalter wurden, mit der Ausnahme von Torf, nur erneuerbare Energiequellen genutzt: Tier- und Menschenkraft zum Antrieb von Maschinen, Wind als Schiffsantrieb, die Sonne zum Trocknen von Lebensmitteln und Holz als Brennstoff.

Auch Windmühlen und Wasserräder wurden schon im Altertum und Mittelalter genutzt. Siehe die entsprechenden Wikipedia-Artikel.

Ich muß mich berichtigen: An nicht erneuerbaren Quellen wurde nicht nur Torf genbutzt. Archäologische Funde deuten darauf hin, daß schon im 3. Jahrtausend v. Chr. in China Kohle wurde abgebaut wurde. Die Römer haben spätestens im 2. Jahrhundert in der Provinz Britannien und im Rheinland Kohle abgebaut. Nach dem Zusammenbruch der Römerherrschaft gibt es keinen Hinweis auf den Gebrauch der Kohle in Britannien. Im 12 Jahrhundert setzt dort der Kohlehandel wieder ein. Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/History_of_coal_mining

0
@Franz1957

Wow, Danke :) Das sind echt viele Informationen, Dankeschön :)

0

Erneurerbare Energien sind alles Energieformen, die durch "Nachwachsen", z.B. Bäume, und Umwandung in Energie, z.B. Verbrennen , gewonnen werden. Im Gesensatz dazu Erdöl oder Erdgas. Diese Energiespeicher wachsen auch nach, aber in vielen millionen Jahren. Das mit der Erfindung der Regierung ist wirklich unter Niveau!Auf gut Deutsch: Unsinn.

Was sind erneuerbare Energien? Wenn Du diese Frage beantwortet hast, dann kannst Du auch überlegen, ob diese (Primär-)Energieformen auch schon im Mittelalter genutzt wurden.

Was möchtest Du wissen?