Ernährungswissenschaftler,was muss ich tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

du kannst entweder Ernährungswissenschaften oder Ökotrophologie studieren.Bei der Ökotrophologie kommt zu den Ernährungswissenschaften halt noch Haushaltwissenschaften dazu. Ernährungswissenschaften werden hauptsächlich an Universitäten angeboten , dafür brauchst du die Allgemeine Hochschulreife. Ökotrophologie kann man entweder an der Uni oder an der Fachhochschule (FH) studieren, für letzteres brauchst du nicht die Allgemeine Hochschulreife, sondern es reicht ein Fachabitur. Arbeiten kannst du mit den beiden Abschlüssen zum Beispiel in der Lebensmittelindustrie, beispielsweise in der Produktentwicklung. Je nachdem welche Sprache du noch fließend beherrschst , hauptsächlich in Deutschland.

LG

Du musst Ernährungswissenschaften studieren und danach kannst du überall arbeiten: Als Lehrerin (natürluch nur, wenn du dich fortbildest), als Beraterin, als Wissenschaftlerin.. naja, wie gesagt. Der Beruf wird nicht mehr sooo gut bezahlt, glaube ich. Aber genaue Angaben weiß ich nicht, weil es schwankt.. halt wo du wohnst, wie lange du schon arbeitest, wo, wann, wie und vieles mehr.

Und die Arbeitszeit hängen auch von deinem endgültigen Arbeitsplatz ab.

Aber kurz: Ernährungswissenschaften sind nicht einfach

Ich bin junge (männliches kind)

0
@platipus2001

Ha, ja. Hab immer dieses Teil hier : "/ " vergessen, sorry.

Du kannst übrigens wirklich so gut wie überall arbeiten: in der Schule, in einer Klinik, in einer Psychiatrie, sogar bei der Zeitung.. wirklich überall. ;)

0

Was möchtest Du wissen?