ernährungsumstellung um abzunehmen (vegetarisch)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie einfach das Abnehmen wird, hängt sehr von deinem jetzigen Ernährungszustand ab. Bist du schon im Normbereich ist es natürlich viel schwieriger als wenn du übergewichtig bist. Prinzipiell sollte man darauf achten, nicht zu viele Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Gut ist Gemüse, ob gekocht oder roh ist nicht so wichtig. Ein bisschen Obst. Essenspausen zwischen den Mahlzeiten von mindestens 4 Stunden. Auf ausreichend Kalzium achten. Viele berichten, dass sie besser abnehmen, wenn sie abends auf Kohlenhydrate verzichten. Aber bedenke, dass wieder zunimmst, wenn du isst wie vorher. Das heißt, für immer abends Kohlenhydrate reduzieren. Du musst wissen, ob das für dich machbar ist.

Bin im normal bereich aber ich fühle mich noch nicht wohl

0

Die Uhrzeiten sind völlig egal! Du brauchst nur ein Kaloriendefizit! Als Vegetarier hast du ja immernoch optimale Eiweißquellen zur Hand (Quark, Naturjoghurt, Eier, Harzer Käse...) und solltest dich auch mit Alternativen Quellen auskennen, damit es nie langweilig wird (zB statt Reis auch mal Quinoa und sowas kochen). Zum Frühstück eignen sich ideal Haferflocken (kann man beliebig Kombinieren mit Kuh- oder Sojamilch, Nüssen, Schokopulver, Früchten, Zimt...wird auch nie langweilig).

ohne fleisch essen, dafür andere tierische produkte ist der falsche weg, iss rein pflanzlich (fettarm), eine gewichtsreduktion kommt dann automatisch

Was möchtest Du wissen?