Ernährungsumstellung - was beachten?

4 Antworten

Klingt nach einer gesunden Ernährung. Natürlich kommt es darauf an was für Brot Du isst ( kann man nicht pauschal verteufeln ), und da Du viel Käse und Aufstrich isst scheinen dort die meisten Kalorien zu sitzen. Viel Obst und Smoothies bedeutet auch viel Fruchtzucker, erhöhe lieber den Gemüseanteil.

Ich vermute auch mal daß Sport bei einer Studentin viel zu kurz kommt. Daran dürfte es dann auch hauptsächlich liegen. Heißhunger widerum würde bedeuten, daß Du nicht regelmäßig isst und dann wohl das "falsche".

Auf mein Brot (davon esse ich recht viel)

Das ist Dein Hauptproblem.
Brot ist Nahrung für Bergarbeiter und Landwirte.

Mit sitzendem Beruf (Studentin) kannst Du Dir das nicht leisten.

Nichts hat soviel Fettbildungsvermögen wie konzentrierte Kohlenhydrate (Brot, Nudeln, Kartoffeln, Reis).

Versuche, ohne Brot zu leben. Du kannst Käse oder Wurst auch auf eine Paprika legen, zu Radieschen essen usw.

Und wie andere Dir schon gesagt haben: Die Fetthysterie seit 1970 ist beendet. Konsumiere großzügig gute Fette, z.B. aus Käse, Sahne, Avocado etc.

Na ja, mein Studium ist relativ bewegungsintensiv... Aber jo, ich werde das mal probieren. Trotzdem stelle ich mir die Frage, wie ich - beispielsweise in der Prüfungsphase - die Energie zum Denken aufnehmen kann. Meine letngruppe und ich verschlingen dann Mengen an Zucker und andere Kohlenhydrate. Da ist nen halbes Kilo Nudeln gar nix. Und in der Zeit nehmen wir auch alle nicht zu. Vor allem: warum ist das jetzt anders? Außer Fleisch weglassen und dafür mehr Gemüse/Obst habe ich ja wenig geändert. 

Auch sollte ich nochmal erwähnen, dass ich mich auf dem Weg zur veganen Ernährung befinde und daher Käse und Sahne nach und nach vermeide. Was gibt es da zum ergänzen? Avocados und anders Zeug von Übersee konsumiere ich auch nicht. Regional und saisonal muss es (weitestgehend) sein.

0
@KikiLiinka

Du mußt nun entscheiden, ob Du Opfer von Ideologen werden willst, was Dich Richtung Entkräftung oder Fettsucht führt, oder ob Gesundheit, Leistungsfähigkeit Deines Körpers ganz oben stehen soll.

Nichts von der aufdringlichen Veganerpropaganda hält einer kritisch wissenschaftlichen Überprüfung stand.

Den Zucker, den das Hirn braucht, produziert der Körper sich selbst. Es ist keineswegs gut, sich dauernd mit Zusatzzucker abzufüllen - zuviel Zucker schädigt sogar die Neuronen.

Fleisch weglassen ist Riesenblödsinn, weil das eine wunderbar zuckerarme Nahrung ist. Ich habe heute morgen eine Makrele in Öl gegessen - fantastische Nahrung, 0% Zucker!

Mit "Käse und Sahne vermeiden" bist Du auch voll auf dem falschen Dampfer. Das Gegenteil ist richtig.

Unser Körper ist davon geprägt, wie die Menschen seit 3 Millionen Jahren gelebt haben. Und nicht davon, wie wohlstandsverzärtelte Gutmenschen des Jahres 2017 sich den Heiligenschein verdienen möchten.

1
@DrNature

Ach so. Spannend. Da du mich nicht kennst, wäre es toll, wenn du mir nicht so einen Blödsinn unterstellen würdest. Warum ich mich so ernähre steht nicht zur Debatte - wobei du vielleicht auch einmal darüber nachdenken solltest, umweltbewusster zu leben! 

Dass es viele schräge Veganer gibt, ist mir klar. Leider beschäftige ich mich vom Studium aus jeden Tag mit dem Thema und weiß, was Fleischernährung und der globale Konsum mit all seinen Logistikproblemen anrichtet. Da ich gerade in dem Alter bin, über Kinder nachzudenken, kann ich leider nicht mehr so egoistisch leben. Denn dann kann ich leider keine Kinder bekommen und da nein egoistischen Gene doch irgendwann überhand nehmen werden, muss sich was ändern.  

Wenn ich meinen Jagdschein habe, kann ich mir mehr Fleisch jagen. Aber zur Zeit muss es eben weitestgehend ohne Fleisch sein. Und auf Südfrüchte zu verzichten, sollte jetzt nicht unbedingt ideologisch sein.. ;)

0

Unter ~80g Fett tägl. solltest du nicht gehen. Achte auf hochwertige Fette und natürlich muss von allem was dabei sein Omega 3, Omega 6,....

Das in Getreide enthaltene Eiweiß ist ziemlich unvollständig, es fehlen Aminosäuren wie z.B. Isoleucin,...wenn du dazu viel Ei oder Käse isst, kannst du das ausgleichen.

Zu viel Getreide ist nicht zu empfehlen.

So lange du kein Hochleistungssportler bist, halte die Kohlenhydrate eher Moderat und esse lieber mehr Fett und Eiweiß.

Da du ab und zu Fleisch isst, ist ein Vitamin B12 Mangel fast aus zu schließen.

Viele Vegetarier die ich kenne haben einen Eisen und Zink Mangel.

Heißhunger entsteht meist, wenn man zu wenig Fette gegessen hat.

Ohne Fett in der Nahrung stirbt ein Mensch.

Und:
Allein gesunde Ernährung reicht nicht.

Um gesund zu werden oder zu bleiben muss man seinem Körper die Bewegung geben für die er letzten Endes auch von Natur aus konzipiert wurde.

Hey, danke erstmal für deine Antwort. 

Wie genau kann ich denn einschätzen, wie viel Fett ich esse? In Käse, beim Anbraten, ... überall ist ja Fett drinnen. Also dass ich da zu wenig zu mir nehme, kann ich mir nicht vorstellen...

Welche Fette sind denn "gute" Fette? Allgemein gelten doch pflanzliche als eher weniger gut, was kann ich da als Ersatz nehmen? Ich möchte nicht irgendwann vegan ernähren und sehe dann noch mehr Probleme auf mich zukommen. 

Hast du einen Tipp, wie ich Brot vermeiden kann? Ich bin da typisch deutsch. Zum Frühstück gibt es Brot (wenigstens kein Toast mehr, aber eben Brot).

In welchen Obst/Gemüse-Sorten ist denn viel Eiweiß enthalten? Neben Hülsenfrüchten.... 

Und klar, Bewegung habe ich. Bzw. nichts geändert seit der Umstellung. Fahre täglich Rad und bin einmal pro Woche mindestens im Wald unterwegs. Als Nebenjob arbeite ich körperlich hart. 

0
@KikiLiinka

Keep it Simple.

Verkompliziere die Ernährung nicht, das führt oft zu fehl Ernährung.

Eiweiß: Neben Hülsenfrüchte bleibt da nicht viel. Broccoli enthält zwar nur ~3 g fett auf 100 g aber dafür hochwertig.

Fette:
Hochwertige fette sind jene fette aus unverarbeiteten Lebensmittel. Die bekommst du aus unbehandelten Nüssen(Mandeln, Wahlnüsse, Paranusskerne), Avocado, Lachs, aber auch hochwertiges Kokosnuss für die gesättigten Fette(Aber nicht zu viel).
Avocado ist ein musst have, enthält sehr viel Fett und Vitamine + Mineralstoffe. Schmeckt wunderbar mit etwas Salz und Pfeffer.

0
@Baraboa

*Ein hochwertiges Brot zum Frühstück kann man sich gerne mal gönnen.

Als ausgleich kannst du dir statt Brot ein Porridge aus Haferflocken machen.

0
@Baraboa

Mein Müsli besteht genau aus dem Kram wie Nüsse und Haferflocken. 

Bis jetzt verkompliziere ich eigentlich wenig. Ich mache mir nur so langsam Gedanken um meine Gewichtszunahme. Das muss ja irgendwo dran liegen...

Es muss doch auch andere Möglichkeiten als Avocados geben. Kram aus Übersee kommt bei mir nicht in frage, da ich meine Ernährung aus Umweltschutz- und Klimagründen umgestellt habe bzw weiterhin umstelle.

0

Probier's mal mit mehr Sex.

1
@Baraboa

😅 

Danke für den Tipp. Muss dir nur leider widersprechen: ich habe schon genug davon.

Schade, dann werde ich wohl nochmal beim Experten nachfragen. So schwierig kann es ja nicht sein. Klappt ja bei vielen anderen auch! 

Trotzdem danke!

0

ich faste bis heiligabend aber weiß nicht was ich essen soll?

ich will bis heiligabend fasten und esse seit 2 tagen nur noch brot mit margarine oder pommes. ich darf nichts essen was mit tieren zu tun hat das ist einfach so schwer also fleisch eier milch..usw ... hat vielleicht jemand tipps was ich mir noch machen könnte speziell für die arbeit ? ein aufstrich was man auf den brot machen kann was auch nach etwas schmeckt oder etwas zu knabbern.. in meiner nähe von der arbeit ist ein müller das alnatura produkte hat aber ich kenne mich damit nicht aus und ich habe noch einen kupsch in der nähe

...zur Frage

Komisscher stuhlgang?

Hey ich war vorhin auf dem stuhlgang hatte keinerlei schmerzen aber nachher beim sauber machen ist auf mein tuch so ein komischer "korn"gekommen und nein ich meine nicht solche wie die auf Bürger drauf sind, die hab ich oft wenn ich bürger oder Tomaten esse aber diesmal war es grösser..?? Hab mit einem handschuh drauf gedrückt und es ging direkt kaputt. Was war das? Habe davor schockolade gegessen wo nüsse drin waren, könnte das eine unverdaute nuss sein? Hab öfters probleme mit nüssen und körnern.

...zur Frage

Abends keine Kohlenhydrate. Was essen? (als Vegetarier)

Normalerweise esse ich abends immer Brot mit Aufstrich oder Käse. Möchte gern öfter die Kohlenhydrate reduzieren am Abend. Was könnte ich leckeres essen was aber richtig satt macht? (Also nicht nur Joghurt o.ä.) und den Appetit nach etwas herzhaftem stillt?

...zur Frage

Esse ich zu viel/genug/zu wenig?

Da ich eine Zeit lang viel zu wenig und danach viel zu viel gegessen habe, kann ich mittlerweile nicht mehr einschätzen, ob ich die richtige Menge esse. Ich bin 15 Jahre alt, 1,70m groß und wiege 56kg, fall das wichtig ist. Gestern Morgen aß ich zwei Scheiben weißes Vollkornbrot: eine mit Bionella (Bio-Nutella), die andere mit einem Curry-Papaya-Aufstrich. Zusötzlich aß ich noch einen Apfel und trank Tee. Mittags aß ich einen kleinen Teller Kartoffelsalat und eine Scheibe Brot: eine Hälfte Curry-Papaya, die andere mit Magarine. Danach noch eine halbe Paprika. Am Abend aß ich einen Teller Auberginenauflauf und 4 Stückchen Schokolade. Ist diese Menge passend?

...zur Frage

Wie viel mal sollte man Nutella oder Ovomaltine chrunchy cream brote in der woche zum frühstück essen? ?

Ich habe jetzt heute zum frühstück 2 kleine ovo brötchen gegessen.
Macht das was wenn man jeden tag das als brot aufstrich nehmen würde? Ich esse relativ früh frühstück. So um 7:00 uhr morgens. ^^ meistes geh ich dann später einkaufen und so bin auf den beinen und so. Ich nehme auch dunkles brot. Und nur 1-2brote.
Bis jetzt mach ich es nicht jeden tag.

...zur Frage

Brötchen ungesund?

Hallo Leute. Ich lese immer wieder, dass Brötchen, weiße sowohl als auch dunkle auf dauer ungesund seien. Aber warum? Im Grunde genommen sind es doch nur kleinere Brote?

Ich bevorzuge ja allein schon des Geschmackes wegen dunkle Brötchen.

Aber wenn ich doch delbst dunkle Brötchen backe, aus Dinkel oder Roggenmehl mit n Paar Körnern. Ist es dann gesund? Oder liegt es nur daran, dass in dunklen Brötchen gar nicbt so viel Vollkornmehl drin ist, sondern viel mehr Weizen, als man glaubt?

Brot mag ich nicht so wegen der Kruste und generell esse ich, wie viele Menschen lieber n Brötchen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?