Ernährungsumstellung - Milchprodukte weglassen

16 Antworten

Hi Andrea, ich empfehle dir die Bücher "Milch besser nicht" von Maria Rollinger, "Anständig essen" von Karen Duwe, "Peacefood" von Rüdiger Dahlke und "Vegan" von Kath Clements. Finde gut, dass du diesen Weg eingeschlagen hast, bleib niemals stehen - alles Gute ! :) LG, Sigi

Nun, ich habe es ähnlich gemacht, trinke vielleicht im Monat 200 ml Kuhmilch. Esse allerdings weiterhin Käse, Eier, den Käse aber nur mit Pflanzlichem Lab und Eier vom Bauer des Vertrauens. Was die Milch zum Müsli oder Kaffee betrift, so greife ich auf SOJA, -Mandel, oder-Dinkelmilch zurück. Statt Sahne nehme ich Kokosmilch!

Hallo Andrea! Ich habe am Anfang meiner Karriere - viele Jahre Bundesliga Gewichtheben in 3 Vereinen - viel Milch getrunken - heute weiß ich, dass es falsch war. Milch hat in Mengen ähnlich negative Eigenschaften wie zu viel Fleisch. Milch ist kein Kalzium Lieferant, so wie viele denken. In westlichen Gesellschaften wird uns gesagt, dass Kalzium die Antwort auf das Vorbeugen von Knochenschwund ist. Allerdings ist es kein Mangel an Kalzium, der Osteoporose verursacht. Eine zu hohe Zufuhr von tierischem Eiweiß (welches immer sauer ist) und ein Mangel an Bewegung, Magnesium, und Vitamin D führen zu Osteoporose. The Lancet,The US Department of Health und die Harvard-Universität nennen die Verbindung zwischen Fleisch- und Milchproduktebasierender Ernährung und Osteoporose als “UNUMGÄNGLICH”. Tabak, Salz, und Koffein tragen auch zum Knochenschwund bei.

http://www.youtube.com/watch?v=VEWfXkZGHfg

Alles Gute.

So is(s)t es - DH ! :)

1

Was möchtest Du wissen?