Ernährungsplan fürs Klarträumen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja kannst du. Das wird alles nur minimal helfen. Du kannst am Abend einen Sauerkirschsaft trinken. Der enthält narürliches Melatonin wodurch deine Schlafqualität verbessert wird. Tryptophanhaltige Lebensmittel sorgen für mehr Serotonin dass dann auch noch in Melatonin umgewandelt wird. Also Haferflocken, Nüsse, Cashewkerne soweit ich weiß. Dann gibt es noch das Afrikanische Traumkraut wo von man die Knolle essen kann, das Atzthekische Traumkraut und die Traumwurzel. Kannst du bei Zamnesia oder anderen Kräutershops bestellen. Diese haben auch keine Effekte im Wachzustand sondern steigern einfach nur deine chance auf Klarträume. Es gibt natürlich noch illigale Substanzen die weiterhelfen. Aber die darf ich hier nicht reinschreiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?