Ernährung(splan) für griechische Landschildkröte

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Jahreszeit für den Erwerb von winterstarrehaltenden Schildkröten ist äußerst ungünstig. Die Schildkröten befinden sich normalerweise mitten in der Vorbereitung für die Winterstarre, zudem kann man aufgrund der damit zusammenden trägheit nicht gut erkennen bzw. einschätzen, ob sie vielleicht krank sind.

Es stimmt, dass Obst und Gemüse schädlich sind für Schildkröten. Griechische Landschildkröten brauchen rohfaserreiche Kost mit einem günstigen C:P Verhältnis ohne Fruchtzucker. Obst enthält viel zu viel Fruchtzucker, insbesondere das von uns überzüchtete Obst. Es schädigt die Darmflora und fördert die Vermehrung von Parasiten. Salate enthalten zu wenig Rohfaseranteil, die Schidlkröten bekommen breiigen Kot und langfistig Schäden verschiedener Arten. Eisberg- und Kopfsalat enthalten weder Rohfaser von Vitamine. Sie sind quasi nichts. Gurke enthält zwar Wasser, sonst aber auch nichts Wertvolles.

Am besten ist, wenn man die Schildkröten draußen im Freigehege hält undsie dort bei Streifzügen durch dieses hier und dort Widlkräuter finden, aussuchen und "direkt von der Quelle" fressen können. Im Spätsomme rund Herbst kann man getrocknete Wildkräuter zusätzlich füttern, dazu zählen Löwenzahn, Brennnessel, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Klee usw. Wenn es absolut gar nichts zu futtern gibt (z.B. bei Frost), kann man auf Endivie, Romana und kleine Mengen Ruccola sowie geraspelte Möhre zurück greifen. Aber wie gesagt, die Schildkröten sind aktuelle so träge, dass sie (fast) gar keine Nahrung mehr aufnehmen und bald komplett in die Starre fallen. ich hoffe, dass du darauf nicht verzichtest, denn auch die kleinsten Schidlkröten brauchen diese wichtige Wachstumspause.

http://www.landschildkroeten-haltung.com/haltung/

Wenn du dir bei gegensätzlichen Meinungen nicht sicher bist, was du glauben kannst, dann orientiere dich stets an dem habitat. Je besser du dieses nachahmst, desto wohler fühlt sich die Schidlkröte.

lg

Obst und das meiste Gemüse ist tatsächlich sehr ungesund für Griechische Landschildkröten. Meine bekommen höchstens mal eine Möhre, damit sie etwas zum Knabbern haben. Salat (Eisberg + Kopf) ist einfach nur wertloses Futter, weil er kaum Nähr- und Ballaststoffe hat. Wenn überhaupt Salat, dann kann man Römersalat und Feldsalat nehmen. Viel besser sind aber Wildkräuter (Unkraut: vom Löwenzahn bis zur Brennnessel).

Ich finde es schade, dass ihr euch erst eine Schildkröte kauft und euch dann erkundigt ! Das macht man doch eigentlich umgekehrt, oder !? Es ist auch gerade eine sehr ungünstig schlechte Zeit, so ein Tier zu erwerben, weil sich diese um diese Jahreszeit schon auf die Winterstarre vorbereiten.

Gute Infos findest du auf www.villa-testudo.de.

Ihr habt euch JETZT eine Landschildkröte zugelegt?

Nur eine bescheidene Frage, welcher gewissenlose Züchter gibt den direkt vor der Winterstarre ein Tier an völlig unerfahrene Leute ab?

Meine Schildkröten bekommen weder Salat, noch Obst, noch Gemüse. Sie bekommen Wildkräuter, die ich selbst anpflanze oder draußen in de Natur sammle. Was du auf jener Seite gelesen hast, ist vollkommen richtig. Obst, Salat und Gemüse sind schädlich für die Tiere.

Eine Übersicht findet sich hier:

www.schildifutter.de

P.S. Das ist meine sehr ernst gemeinte Antwort und keinesfalls "Halbwissen". Im Übrigen heißt es Voraus.

Es stimmt das Obst usw. krank machen. Du musst Wildkräuter füttern.

Was möchtest Du wissen?