Ernährung umstellen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten morgen und zunächst mal Glückwunsch dazu, dass du was ändern willst :)

Ich finde, gesunde Ernährung ist gar nicht so schwierig. Schau einfach, dass du immer Obst und Gemüse Zuhause hast, für den kleinen Hunger zwischendurch. Nudeln/Lasagne/Pizza/etc... höchstens einmal die Woche. Reis mit Geschnetzeltem und Salat ist doch schonmal toll.

Ich mag gern solche gemischten Pfannen...einfach alles an Gemüse rein was man mag (TK-Gemüse ist auch ok!), evtl Fleisch oder Wurst dazu, ne Dose gehackte Tomaten drüber (gibts im Aldi oder Lidl für 55Ct in Bio und fertig gewürzt!), Reis oder Kartoffeln dazu, fertig. Geht schnell, ist lecker und gesund und sehr variabel in den Zutaten.

So Fertigjoghurts würde ich ganz weglassen...lieber Naturjoghurt, frisches oder getrocknetes Obst rein, wenn du es süß magst einen Löffel Honig dazu.

Versuch auch, dir regelmäßige Essenszeiten anzugewöhnen. Je länger du zwischendurch nix isst, umso größer dann der Heisshunger.

Ich hab so einen großen Wasserbehälter mit Zapfhahn dran, da passen 5l Wasser rein. Da schneide ich 2 Biolimetten rein und eine Biogurke, das ist gerade bei dem aktuellen Wetter sehr erfrischend und lecker noch dazu!

Zum Sport kann ich dir für den Anfang z.b. das 5-Minuten-body-anti-aging-Programm von PurAg empfehlen. Ist eine App, kostenlos und wirklich hilfreich und effektiv. Und 5 min Sport bekommt man locker am Tag unter :)

Liebe Grüße und einen schönen Tag

Dachte immer Nudeln sind doch relativ Gesund. Also doch eher weiter richtung ungesund?!

An Gemüse hab ich aktuell Tomaten, Zuccini, Zwiebeln, Kartoffeln, Gurken und Karotten daheim. Dachte mir so Blumenkohl oder Broccoli auch zu holen und anfangen, da ich weiß, dass die mir auch schmecken werden (Früher immer gern Broccoli creme Suppe getrunken oder meine Mama hat immer wieder mal Blumenkohl in Einer ummantelt gebraten)

Hab mal probiert normalen Joghurt mit Obst drin. Hat mir nicht so geschmeckt, da der Joghurt da nicht so ganz süß ist (Ich weiß das klingt so, als würde ich nur süßes essen wollen..) Das mit dem Honig probier ich mal!

Um ehrlich zu sein hab ich keine Heißhungerattacken wie früher. Wohne seit dem 1.8. allein. Zwar hab ich die schon seit längerem nicht mehr und ich frag mich warum, da ich seit längerem viel weniger esse als sonst. Zwar freu ich mich deswegen aber finde es dennoch komisch :D

Sind 5l nicht zuviel?!

Eben! man sollte ja auch 15-30 Minuten am Tag unter bekommen.. Aber wenn man die Übungen falsch macht ist es auch nicht effektiv.
Und man muss wirklich für die app nichts zahlen? auch im nachhinein nicht?

Danke für deine Antwort!

1
@ECwoman

Nein, die App ist wirklich kostenlos! Es sind tägliche 5min Videos zum Mitmachen. Das Programm geht 4Wochen und jede Woche ist eine Steigerung in den Übungen! Ich kann es echt zu 100% empfehlen.

Nudeln und Co sind reichlich nutzlose Kohlenhydrate. Sie machen einfach schnell satt, geben deinem Körper aber nix wertvolles. Wenn dann eher Vollkorn- oder oder Dinkelnudeln. Die sind in jedem Fall die bessere Alternative.

Die 5l Teile ich mir mit meinem Jüngsten :) wobei bei der Hitze 5l über den Tag verteilt nicht zuviel sind! Ansonsten reichen natürlich auch max 3l.

Deine Gemüseauswahl ist doch schon gut! Das gibt leckere und einfache Gerichte. Versuchs einfach mal :)

1
@paulchen31

Dann lade ich sie mir Heute runter.

ist dann Reis und Kartoffel nicht auch nutzlose Kohlenhydrate?

1
@ECwoman

Kartoffeln haben Vitamine und Mineralstoffe, Reis (Naturreis, Vollkornreis) ebenso. Außerdem sättigt Reis länger.

Generell gilt, je mehr ein Lebensmittel verarbeitet ist, um so ungesunder wird es. Nudeln sind nicht "echt", Reis und Kartoffeln schon :)

0
@paulchen31

Also lieber Nudeln bisschen weniger essen. Dafür Kartoffeln und Natur- bzw. Vollkornreis essen.

Heutzutage ist doch vieles verarbeitet oder nicht?

0
@ECwoman

Ja, das meiste. Außer Obst, Gemüse, Nüsse, Samen, Fleisch (keine Wurst!), Eier... am besten natürlich das alles in Bioqualität. Je mehr du davon in deinen Speiseplan einbaust umso gesünder lebst du, du wirst es merken und dein Körper dankt es dir :)

1
@paulchen31

Also lieber Fleisch wie Hackfleisch oder so und keine Salami, Mortadella, Geflügelwürstchen?!

0
@paulchen31

Aber warum?! Weil es verarbeitet wird und dadurch Sachen dazu gemischt werden bzw. Nährstoffe verloren gehen?

0
@ECwoman

Durch die ganzen Verarbeitungsschritte und künstlichen Zusatzstoffe wird Essen extrem ungesund. Warum das im Einzelnen so ist, wäre jetzt hier zu ausufernd. Fakt ist aber, dass z.b. Fleischwurst, Leberwurst und Co unglaublich ungesund und krebserregend sind. Während ein gutes Stück Fleisch von einem gesunden(!!) und glücklichen Tier absolut nicht schlimm und sogar in Maßen gesund ist.

1
@ECwoman

Nur als Idee:

Heute habe ich zum Mittagessen für meine beiden Kurzen und mich eine Packung Gnocchi gekocht. Zeitgleich habe ich eine Packung BioBratwürste (4 St ausm Aldi) in der Pfanne angebraten. Während das so brutzelte habe ich eine Packung Bio-Suppengemüse (Karotten,Sellerie, Lauchzwiebeln und Petersilie) kleingeschnitten. Die Gnocchis wenn sie fertig sind in ein Sieb abschütten. Die Bratwürste aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Dann erst die Karotten und den Sellerie in der Bratwurstpfanne anbraten, dann die Gnocchis und zum Schluss die Frühlingszwiebeln und die Petersilie dazu.

Das ist ein leckeres und gutes Essen - wir werden damit komplett satt und es kostet insgesamt ca 6,50. D.h. nicht mal 2,50 pro Person.

Ich nehme gern Suppengemüse zum Kochen, denn die meisten Gemüseeinheiten sind für uns 3 zu viel. In Suppengemüse sind 4 verschiedene Sachen drin inkl Kräutern - ideal für wenig Personen und es bleiben keine Reste.

Das kann man natürlich total variieren...ich nehme unter der Woche nach der Arbeit gern Gnocchis, Kartoffeln dauern mir zu lang wenn ich Hunger habe^^

Ich hoffe, ich konnte dich etwas inspirieren. Gutes Essen ist nicht schwer und nicht teuer!

LG

1

Und was willst du jetzt genau? Eine 24/7 Rundum-Betreuung, die für dich kocht, mit dir sportelt, dich ans Trinken erinnert und darauf hinweist, wenn du nicht gerade stehst? Das nennt such Mutti, und selbst die hört damit auf, wenn sie nach 20 jahren oder so noch keine Erfolge erkennen kann.

Melde dich im Fitness-Studio an und mache einen etwas teureren Vertrag, der eine gute Betreuung einschließt. Dein Trainer dort wird dir sagen, was für dich richtig ist - das funktioniert nicht per Ferndiagnose über GF.

Stell dir (zusätzlich zu den Mahlzeiten) 4x am Tag den Handywecker und trinke jeweils ein Glas Wasser, wenn er losgeht. Häng dir Zettel an den Spiegel im Bad und die Wohnungstür und trinke, wenn du aufstehst, bevor du zu Bett gehst, wenn du das haus verlässt usw.

Grundsätzlich wirst du aber auch nicht vertrocknen, wenn du weniger trinkst, als allgemein vorgeschlagen wird.

Du magst Nudeln und Reis? Dann google "Nudelsoße", "Reispfanne" und "Risotto", suche Varianten, bei denen du die (meisten) Zutaten magst und lass die anderen weg oder ersetze sie.

Du magst Joghurt mit der Ecke - kauf dir doch einfach mal einen Eimer Joghurt ohne Ecke und rühre selbst Sachen rein. Frisches Obst, eingemachtes Obst, Frühstücksflocken, Müsli, Nüsse.

Teigtaschen kann man auch selbst machen, mit verschiedenen Füllungen. Improvisieren ist dabei nicht nur erlaubt sondern sogar erwünscht.

Und mach dir bitte mal bewusst, dass Rumsitzen und Jammern der größte Fehler von allen ist. Wenn du etwas machst, das nicht funktioniert, hast du wenigstens was fürs nächste Mal gelernt. Wenn du dagegen gar nichts tust...

Einen Fitness und Ernährungsplan kann dir jeder Fitnesstrainer erstellen. Allerdings verlangen die für ihre Arbeit natürlich auch geld (und das je nachdem nicht zu knapp). Diese zeigen dir dann auch wie du die Übungen RICHTIG machst (falsch ausgeführt schadest du dir da mehr als es nutzt). Kostet allerdings wie gesagt Geld, wäre dann aber auch DICH persönlich zugeschnitten.

Was das trinken angeht: Immer überall ne kleine 0,5L Flasche stehen haben (oder auch ne 1L oder 1,5L) und jede Stunde davon 1 Glas trinken. Im zweifel am Handy Wecker stellen das dich ans Trinken erinnert. Auch trinken wenn du KEINEN Durst hast (dann ist es nämlich eig schon zu spät wenn sich dein Körper meldet). Zitronnenscheiben oder Orange-, Minze-, Apfel-, etc im wasser KANN den geschmack verbessern, ist aber nicht jedermanns sache. Man kann auch einfach Tee aufbrühen und diesen kalt werden lassen. Früchtetees (OHNE zusätzlichen Zucker) schmecken eiskalt auch.

Was das essen angeht: anstatt fertigen überzuckerten Joghurt mit der Ecke mit zur Arbeit zu nehmen zuhause selbst welchen machen aus Naturjoghurt, Haferflocken, Samen/Saaten/Nüssen und etwas Obst zum süßen. Und einfach beim Kochen mal etwas experimentieren. Es gibt doch sooooo extrem viele leckere Rezepte die man testen kann mit den Zutaten die du gerne isst. Da muss das essen nicht langeweilig und eintönig sein. Sogar Salate kann man immer wieder neu interpretieren indem man einfach mit den Zutaten variiert. Ich liebe z.b. Rucola salat mit roten Linsen und roter Beete (ggf. sogar noch mit etwas Käse in Salzlake dazu) und nem Dressing aus Essig, Öl, Kümmel, Curry und nen spritzer Agavensirup. Oder gemischten Salat mit Eisberg, Pflücksalat, Rucola, Paprika, Gurke, Tomate, Mais, Kichererbsen, ggf Käse und Essig-Öl-Italienische Kräuter-Dressing. Oder einfach Gurkensalat mit Essig-Öl-Dill-Dressing (oder etwas Saurer sahne + Dill als Dressing). Oder oder oder... da kann man doch praktisch alles nehmen für nen Salat ^^ Oder einfach Rohkostsalate aller Möhrensalat, Krautsalat, Tomatensalat usw.

Beim kochen hilft wirklich einfach nur testen und probieren. Nur weil man eine Zutat z.b. in ner Soße oder pur nicht mag, heißt es nicht das man sie überbacken etc. nicht mag. So gehts mir zumindest (grünkohl gekocht geht bei mir gar nicht. Die jungen Blätter roh um salat dagegen schon). Aber dafür muss man es eben PROBIEREN. Sonst weiß man nie wie man was zubereiten kann/muss damit es einem schmeckt. Heißt jetzt natürlich nicht das du zwingend die Dinge auch nutzen musst die du gar nicht magst. Kannst auch wie gesagt mit dem Experimentieren was du gerne isst an Zutaten. Allein damit sollte sich schon deutlich mehr machen lassen als das was du aufgezählt hast

Ich habe während des Corona-Lockdowns das Kochen und Backen für mich entdeckt ^^ Ich habe fast alle Rezepte von chefkoch.de. Da gibt es verschiedene Kategorien, wie z.B. schnelle Gerichte, kalte Gerichte, vegane Gerichte, Party Snacks usw. Alle Rezepte sind mit Bildern und Schwierigkeitsstufen. Vielleicht findest du da ja was ;)

Was das Training angeht bin ich kein Profi, würde aber sagen, wenn du Zeit und Geld hast, wäre das Fitnessstudio eine Möglichkeit. Da hast du Coaches und eine genaue Anleitung, sodass du die Übungen nicht aus Versehen falsch ausführst und damit alles verschlimmerst. Wenn es dir nur um die Haltung geht, könntest du es mit Sportarten wie Joggen, Schwimmen und Yoga versuchen.

Ich hab die auch. Aber wie gesagt. Manches klingt lecker. Aber da sind dann wieder einige Sachen, die ich nicht so esse. Manches Gemüse z.B kann man ja weg lassen. Aber wenn die dann irgendwie so Kokosmilch etc. möchten und ich es eben nicht mag dann finde ich es immer blöd.

Hast du für Yoga eine bestimmte Seite oder App oder sowas wo man es erklärt bekommt?

0
@ECwoman

Du kannst die Kokosmilch durch eine andere ersetzen. Dann probierst und würzr du.

0
@Golikumani

Man kann ja schlecht normale Milch nehmen oder geht das auch?

0
@ECwoman

Warum nicht? Der Geschmack wird sich evtl etwas abändern, aber es mag auch nicht jeder den Geschmack von Kokosmilch. Deswegen musst danach probieren und schauen wie es schmeckt und dann evtl würzen.

1

Ich würde dir ein ausgewogeneres Frühstück empfehlen. Zb mit Haferflocken. Google dazu einfach Porridge, oder Haferflocken-Müsli. Da ist sicher was ansprechendes dabei :)

Dass du zu Mittag nichts isst das will ich dir nicht einreden, falls du da echt keinen Hunger hast. Ich würde die Zeit an deiner Stelle nicht absitzen, sondern gleich für ein bisschen Bewegung nutzen! Zb Pamela Reif, Chloe Ting... die laden ihre Workouts auf Youtube hoch (kostet nichts!!!) . Oder du gehst eine Runde spazieren. Ein Stück Obst könntest du auch essen für die Nährstoffe
Du könntest natürlich auch am Abend etwas Sport machen.
Essen würde ich am Abend abwechslungsreich und mit Gemüse u/o Hülsenfrüchten (wie zb. Kichererbsen/Bohnen/Linsen... )

beim Trinken würd ich dir eine Wasserflasche empfehlen die du superschön findest. Die schaut man automatisch öfter an und man trinkt nen Schluck :)

Jedes kleine etwas zählt und du wirst dich sicher auch viel besser fühlen :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?