Ernährung umstellen + Joggen

4 Antworten

Deine Frage ist so nicht korrekt zu beantworten, denn ... um abzunehmen müssen bestimmte Voraussetzungen gegeben sein. Die wichtigste davon ist:

Du darfst deinem Körper nicht mehr Energie über deine Ernährung zuführen (eingeschlossen ist selbstverständlich auch das Trinken), als du verbrauchst.

Und dazu kommt

° Joggen ist nicht gleich Joggen ... du kannst dich unterschiedlich rasch bewegen, du kannst bei verschiedenen Wetterbedingungen laufen (bei starkem oder schwachem Wind, bei Regen, bei Kälte ... etc.) und je nachdem wird dein Kalorienverbrauch unterschiedlich hoch sein.

° Es hängt von deinem Gesamtgewicht ab, wie rasch du abnimmst, wenn deine Waage dir viel zu viele Kilos anzeigt, dann nimmst du rascher ab, als wenn du innerhalb deines Normalgewichtes bist, und nur mal ein klein wenig schlanker sein willst.

° Wenn du 30 - 40 Minuten pro Tag joggst, dann verbrauchst du dabei nicht so viele Kalorien, dass sich das gravierend auf dein Körpergewicht auswirkt.

° Wenn du joggst, dann wird dein Stoffwechsel angeregt und damit steigt dein Appetit ... und deshalb wirst du vermutlich auch etwas mehressen als du ursprünglich wolltest.

Im Gesamten gesehen ist es so

° Joggen sehr gesund ist (wenn du es richtig machst, was viele der Jogger leider nicht machen).

° Dein Stoffwechsel wird angeregt ... und ... die Nahrung rascher verarbeitet, wozu auch das Ausscheiden (Stuhlgang etc.) von Nahrungsrückständen zählt

° Du bist schlanker und gesünder wenn du regelmäßig joggst oder anderen Sport betreibst und deine Ernährung umstellst.

° Unter Ernährungsumstellung verstehe ich, Süßigkeiten, Fertigprodukte, Fastfood, Produkte aus "Auszugsmehlen" und einiges andere mehr vermeidest ... und ... stattdessen viel frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, qualitativ hochwertige Fette (kaltgepresste Öle) etc. in deinen Speiseplan aufnimmst. Und insgesamt für eine ausgeglichene Ernährung sorgst.

° Und kurzfriste Reduktion von Kohlenhydraten und Verzicht auf Fette etc. bringt dir nur scheinbaren Erfolg, denn dein Körper braucht sowohl kohlenhydratreiche Nahrung als auch Fette, und auch anderes ... und er holt sich zurück, worunter er während deiner Diät Mangel gelitten hat. Und damit erhöht sich dein Körpergewicht automatisch wieder.

Kurz zusammengefasst:

Wenn du schlank werden und bleiben willst, dann solltest du REGELMÄSSIG joggen und deine Ernährun generell und langfristig umstellen. Und das ganz ohne Diät und Hungergefühle..

Abnehmen ist kein Wettbewerb nach dem Motto "Wer schafft's am schnellsten?"

Erstens solltest du nur dann abnehmen, wenn du tatsächlich deutliches Übergewicht hast. Für Normalgewichtige wird Abnehmen nicht empfohlen. Zweitens ist jede Abnahme über 2-3 kg pro Monat ungesund.

Also mach deinen Sport und iss mehr oder weniger normal. Nur Süßigkeiten und Fettigkeiten (z.B. Chips) solltest du weglassen. Viel Obst und Gemüse kann auch überhaupt nicht schaden.

nur alleine durch Einsparung von Fett und Zucker nehme ich exakt pro Woche 1kg ab. Ohne groß zu Hungern. Zwischendurch für den Hunger einfach Obst, da purzeln die Pfunde.

Was möchtest Du wissen?