Ernährung-Krafttraining

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du isst sehr viel Fett, aber kaum hochwertige Kohlenhydrate. Daran solltest du arbeiten.

Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Reis, Kartoffeln, Haferflocken sollten so oft wie möglich auf dem Speiseplan stehen. Chips und Schoko eher weniger. Statt dessen lieber Quark mit Früchten oder eben Milch mit Haferflocken. Fett schadet dir zwar nicht, wenn du zunehmen willst, es sollte aber nicht den größten Teil der Ernährung ausmachen. Zum knabbern für zwischendurch empfehlen sich Nüsse jeglicher Art. Frisches Obst und Gemüse sind ebenfalls pflicht.

Und, statt weniger große Mahlzeiten lieber viele kleinere, ruhig 5,6 Stück am Tag.

Du schreibst nichts über Deinen Trainingsaufwand. Wenn Du 3 - 4x pro Woche je 2 Stunden trainierst, steckt alles in der normalen Nahrung, sogar vegetarisch.

3 mal die Woche jeweils 1 bis 1 1/2 Stunden und Ausdauertraining sprich laufen...

0

Eiweiß ist sehr wichtig für den muskelaufbau http://www.effektiv-muskeln-aufbauen.de/die-richtige-ernaehrung-im-kraftsport/ schau dir den Artikel an dort steht etwas zum Thema > Um im Rahmen des Kraftsports die richtige Ernährung zu sich zu nehmen, sollten Sportler vor Beginn des eigentlichen Trainings einen Ernährungsplan aufstellen.

Die ausreichende Menge an Nährstoffen kann beim Krafttraining natürlich durch Ernährungsergänzungen konsumiert werden.

Du musst erstmal wissen was für ein Stoffwechseltyp du bist, ich würde bei dem Kram den du isst sofort dick werden. Für einen Muskel und Massezuwachs sind Protein und Kohlenhydrate wichtig, man empfiehlt generell Geflügelfleisch, Fisch(Thunfisch), Rindfleisch, Magerquark(richtig gut), Reiß, Haferflocken, Eier, Vollkornbrot

Denke hab nen sehr guten da ich überhaupt nicht zunehme...Auch wo ich Jahrelang davor kein Sport betrieben hab

0
@Mischa88

Das hat nichts damit zutun. Es gibt Menschen die essen und essen und essen und nehmen nur sehr sehr schlecht zu. Das gleiche gilt dann auch für Muskelmasse, sie trainieren und trainieren aber bekommen nur sehr schlecht Muskeln aufgebaut. Dann gibt es welche die werden schnell dick, bei ihnen ist es meistens auch so das sie schnell Muskeln bekommen, bloß ihr Problem ist dann eben das sie sehr gut auf die Ernährung achten müssen.

0
@Hellfirestrike

gewichtzunahme und muskelaufbau ist nicht das gleiche! danke dir für die erste antwort aber die 2te ist nen kompletter shit! ich selbst bin der beweis dafür...

0
@Mischa88

und was ich noch anmerken möchte...ich nehme keine zusatzstoffe ich ernähre mich so wie oben beschrieben!!! TRAINING, DER WILLE UND DIE ERNÄRUNG FTW!

0

Du musst deine Ernährung ausgewogen gestaten, was soviel bedeutet das du darauf achten musst wie viel Kohlenhydrate, Fett & Eiweiß du täglich zu dir nimmst. Geht man von 100% aus so sollte deine Ernährung ~ so aufgeteilt sein: 50% Kohlenhydrate, 30% Eiweiß & 20% Fett! Auch solltest du darauf achten deinen Körper mit genügend Mineralien, Vitaminen, Ballastoffen & sekundären Pflanzenstoffen zu versorgen. Bei Fetten unterscheidet man auch noch zwischen guten und schlechten Fetten.

Falls du dich näher mit dem Thema Muskelaufbau Ernährun beschäftigen möchtest, kannst du dir diesen Artikel zu diesem -Thema durchlesen: http://www.makemuscles.de/muskelaufbau-ernaehrung-dieses-essen-unterstuetzt-den-muskelwachstum/

Dort wird sich noch einmal etwas genauer mit diesem Thema auseinander gesetzt und es werden die Themen Kohlenhydrate, Eiweiß & Fett genauer erklärt!

solange du mehr masse und muskeln haben moechtest, brauchst du dich nicht um deine ernaehrung zu sorgen. das heisst, dass du alles essen kannst, was du moechtest. umgekehrt, also bei einer gewichtsabnahme musst du schon aufpassen, was du so alles konsumierst. zum aufbauen, also fuer mehr masse und muskeln, sind hauptsaechlich getreideprodukte notwendig, wie brot (vollkorn), haferflocken, gebaeck (kuchen, torten), nudeln (spaghetti), reis usw. milchprodukte, bleibt jeden selbst ueberlassen. kaese ist aber auch nicht schlecht, da er eiweiss und fett enthaelt. von kuhmilch halte ich ueberhaupt nichts, da sie mir ueber jahre hinweg effektiv nichts gebracht hat. ausserdem ist kuhmilch das am meisten schleimbildende nahrungsmittel in der menschlichen ernaehrung. dann moechte ich dir noch einen tipp geben. mach diesen ganzen protein- oder eiweisswahnsinn nicht mit. du brauchst keine 2,5 g eiweiss pro kg koerpergewicht. das ist wirklich der reinste wahn- und bloedsin. damit werden nur deine nieren stark belastet und ich kenne so einige bodybuilder in meiner ueber 40 jaehrigen bodybuilding und kraftsport zeit, die sich damit die nieren geschaedigt hatten. du brauchst nicht mehr, als bodybuilder, mit einem gewicht bis 100 kg, 1,5 g eiweiss pro kg koerpergewicht. ich habe die letzten 30 jahre total ohne skakes gelebt und habe gute und massige muskeln aufgebaut. falls du shakes magst und liebst, dann mach sie dir selber. in 1 L milch, 4-5 EL haferflocken, 2-3 EL erdnussbutter, 2 eier, 1EL honig und 2 bananen oder wenn die erdbeezeit kommt, mit erbeeren. das war nur ein beispiel. mach die shakes ganz so, wie du sie magst. was du auch noch benoetigst, sind taegl. 2-3 EL eines guten kaltgepressten oeles (olivenoel, extra virgin), denn die muskeln brauchen nicht nur protein, sondern auch fett und oel ist auch ein guter energie spender.. wichtig ist "viel" trinken, 3-4 L mineralarmes wasser und wenn die melonenzeit kommt, kannst du auch viele melonenscheiben essen. da hast du das beste organische wasser. wichtig ist auch noch, bei all dieser (ungesunden) ernaehrung, wie die staerkehaltige getreide nahrung, milch- und fleischprodukte, ein gutes mineralstoff- oder auch multivitamin-mineralstoff supplement zu nehmen, damit dein koerper nicht total uebersaeuert wird. trainiere nur 3 x die woche und nichr laenger als 1 stunde. das viele macht es nicht. du erreichst mehr mit wenig und einem kurzen, aber "intensiven training". schau nicht auf die profis, denn die leben von ihrem koerper, und die nehmen alle, ohne ausnahmen, verbotene substanzen wie anabolika und steroide. gehe deinen weg und du wirst erfolg haben. servus Pferdezahn

Also vom gesundheitlichen Aspekt ist das grauenvoll. Viel zuviel tierische Produkte, zusätzlich auch noch welche die besonders viel gesättigte Fettsäuren enthalten. Wenn du so weiter isst, dann kannst du dich warscheinlich mit 45 auf den ersten Herzinfarkt freuen. Von anderen Beschwerden mal abgesehen.

Fette sind gut und wichtig, aber es sollten schon die richtigen sein. Hier mal ein kleiner Artikel dazu: http://www.sportnahrung-engel.de/lexikon.php/keyword/11

Deine Aufnahme von Vitaminen usw. scheint auch nicht besonders toll zu sein. Da braucht es mehr als nbisschen Salat.

Zum Muskelaufbau ansich mag deine Ernährung ok sein, denn sie liefert dir mit Sicherheit Energie in Unmengen.

Les dir mal die Ernährungstipps unten durch:

Herzinfakt mit 45 nur durch mein Essen? Na omg jetzt hab ich auch noch schiss bekommen... Danke für die TIPPS!

0
@Mischa88

Das ist natürlich nicht unbedingt so, aber das Risiko steigt doch schon stark an. Also selbst für Nicht-Veganer gilt höchstens 1-2mal in der Woche Fleisch essen.

0
@Aszidd

1-2 mal in der woche fleisch essen? Dann sollte ja schon fast die ganze menschheit ausgestorben sein, da die meisten mindestens 6 mal die woche fleisch essen. Wenn ich kein fleisch kriege, brauche ich was deftiges wie croissant oder frittiertes zeug. Ich habe es mal versucht ohne so fettige sachen aus zukommen aber danach war ich voll schlapp und bekam die gewichte nicht vernünftig hoch gestemmt. Ich finde normal essen ist die beste art, da es mal fettige mal weniger fettige sachen gibt. Sich grundsätzlich auf was zu fixieren würde nicht lange halten und ich will nicht mein ganzes leben lang von so öden vollkorn, milchprodukten ernähren. Habe schon alles mögliche probiert und war besonders bei den vollkornsachen sehr depressiv. Abgenommen hatte ich nur 1-2kg und jetzt ernähre ich mich normal und esse wozu ich gerade lust habe. Kenne aber auch meine grenzen und übertreibe es nicht. Trotzalldem habe ich nur 1kg zugenommen, was auch mit dem fitnesstraining zu tun hat, da ich mehr gewichte stemme als zuvor(leg days haben auch kaum was gebracht)

0

du brauchst dafür keine spezielle ernährung

ernähr dich ganz normal und traniere einfach richtig und du wirst gut muskeln aufbauen

Ja klar, und wenn man dir erzählt, dass Wasser von Natur aus auch bergauf läuft, dann glaubst du das wahrscheinlich auch noch. Erstens ist normal relativ und zweitens weiß jeder Kraftsportler, der den Kraftsport halbwegs ernsthaft betreibt, dass ein angepasster Ernährungsstil neben regelmäßigem Traning das A und O des Erfolgs ist.

Mein Tipp: 50% Kohlenhydrate, 30% Eiweiß, 20% Fett.

Ein zu hoher Fetthaushalt ist natürlich unangemessen, aber dennoch braucht der Körper fett zum Schutz der Muskeln und Knochen. Es ist bewiesen, dass Menschen mit höherem Körperfettanteil seltener an Osteoporose erkranken als Menschen mit geringerem Körperfettanteil.

Ich würde neben regelmäßigem Training empfehlen, viel auf Nudeln, Kartoffeln, Obst, Gemüse, Reiswaffeln, Putenfleisch, Eier, Quark und Müsli zu setzen. Junkfood trastisch reduzieren, Chips höchstens eine Hand voll, Schokolade vielleicht mal 2 Reihen. Wer sündigt, muss mehr ackern, kontraproduktiv.

0

Was möchtest Du wissen?