Ernährung gesund essen?

8 Antworten

Geschmacksnerven bilden sich ca. alle vier Wochen neu, solange braucht man um sich an etwas Neues zu gewöhnen längstens. AUßerdem ist Gemüse gesund und es gibt sehr, sehr viele Zubereitungsarten - das Endergebnis ist nicht nur davon sondern auch von der Würzung abhängig.

Man muß Aufklärungsarbeit leisten, warum der Mensch überhaupt ißt.

Leider herrscht immer noch weitverbreitet die Einstellung, daß man ißt, weil es schmeckt.

Die Wirklichkeit ist, daß unser Körper laufend Bedarf an bestimmten Stoffen hat (Aminosäuren, Fettsäuren, Vitamine usw.). Und der muß durch Essen gedeckt werden.

Im ganzen Tierreich hat niemand Anspruch auf superwohlschmeckende Nahrung. Jedes Tier muß sich mit dem zufrieden geben, was es erwischen kann und ihm nicht schadet.

Gar nicht. Meine Freunde sind alle alt genug, um selbst entscheiden zu können, was sie essen wollen und was sie mögen.

Gar nicht, man kann niemanden zwingen, bringt nichts. Man kann es nur immer wieder ansprechen, mehr auch nicht

Prinzipiell denke ich nicht, dass irgendein Mensch auf dieser Welt zu etwas "überzeugt" werden muss oder sollte.

Wenn ein/e Freund/in kein Gemüse nicht mag, dann ist das so.
Wer definiert denn eine richtige/falsche Lebensweise?

Ich meine das auch nicht böse! Bitte nicht falsch verstehen. Dich davon zu überzeugen, es zu akzeptieren, ist auch nicht mein Anliegen. Aber es lohnt sich, darüber nachzudenken :)

0

Was möchtest Du wissen?