Ernährung fürr Hardgainer?

3 Antworten

Zucker sind leere Kalorien, das heißt sie liefern deinem Körper nur Energie aber keine Nährstoffe.

Du willst kein Fett sondern Nährstoffe...

Proteine und Aminosäuren sind wichtig für den Muskelaufbau, aber auch alles andere ist für einen trainierten und definierten Körper wichtig.

Du möchtest ja keinen Körper voll mit Fett worunter sich ein paar Muskeln verstecken

Grundlagen der Ernährung:

Du hast wie jeder andere Mensch ein festes Grundbedürfnis nach Proteinen (Eiweißen) die du deinem Körper zuführen musst, ohne diese wirst du dich in deinem Proteinhunger immer weiter vollfressen (eine Art der Mangelernährung). Nun hast du also einen Teil deiner Ernährung mit Proteinien gefüllt... was ist mir dem Rest ? Die Antwort lautet Fette und Kohlenhydrate. Da musst du nun auf deinen Körper achten, einige Menschen vertragen Kohlenhydrate besser und können daraus gute Energie gewinnen, andere haben Schwierigkeiten diese zu verarbeiten (durch z.B eine Insulinresistenz). Wichtig ist, dass du gesunde Fette zu dir nimmst und verarbeitete Produkte (welche meist mit Zucker und Fett) gestreckt sind aus deiner Ernährung verbannst (frisch kochen!). Nun solltest du dich noch über die verschiedenen Fette informieren (Gesättigte-, Ungesättigte- oder Transfette usw) und über den verschiedenen Zucker (einfach- zweifach Dreifachzucker, Glucose/ Fructose usw.) und über deine anzahl an Kalorien die du benötigst (Kalorien sind übrigens die Energie die benötigt wird um Wasser um 1 Grad zu erhitzen. Es wird eine Box genommen in der das Essen verbrannt wird, um diese Box ist Wasser.) Außerdem solltest du darauf achten dass du keine Mängel von Vitaminen oder Mineralien und Spurenelementen (Mikronährstoffe) hast.

Ich wiege 73KG , d.h. ich sollte also ca. 140g Eiweiß, 2800 Kalorien 400kcal und max. 80g Fett zu mir nehmen. Klingt das gut?

0
@Resinds

Das mit dem Fett ist die Frage, es gibt Leute die essen mehr Fettbasiert und Leute die essen eher Kohlenhydratbasiert, Grundvorraussetzung: gesunde Fette (Fisch, Avocado, Nüsse usw.) Die Menge an Eiweiß passt, allerdings nur wenn du genug Sport betreibst. Kcal kann ich dir so genau jetzt nicht sagen, musst du für dich herausfinden, hört sich aber erstmal nicht falsch an. An sich ok, aber es ist nicht egal womit du das füllst da du neben den Makros auch auf Mikronährstoffe achten solltest.

1
Kann ich mir nicht einfach Fast Food am Abend oder am Mittag gönnen, da ja schließlich viele Fette, kcal und Kalorien enthalten sind?

Kannst du, aber dann wirst du halt fett.....

Woher ich das weiß:Hobby – Durch Sport zwangsweise angeeignet

Deshalb trainiert man ja

0
@Resinds

Um fett zu werden? Irgendwas hast du da falsch verstanden :D

1
@Resinds

du hast einiges ganz und gar nicht verstanden

0
@Orothred23

Ich habe nur gehört das man sich vor Fett nicht als Hardgainer verstecken sollte, und das den Muskelaufbau gut unterstützt

0
@Dayoe01

Also ich weis das meine Mahlzeiten größtenteils aus Eiweiß, kcal und Kalorien aber auch Fetten bestehen soll, wo liegt nun das Problem?

0
@Resinds

Fast Food sind fast nur leere (Nährstofflose) Kalorien und schlechte Fette (Stichwort: Herzkreislauferkrankung) außerdem gestreckt mit Zucker...

Dein Körper wird Energie zum verbrennen haben, aber mehr auch nicht

0
@Trashtom

Kcal sind Kilokalorien also das gleiche wie Kalorien, kJ sind Kilojoule und das ist eine internationale Maßeinheit und auch das gleiche wie Kalorien nur mit einem anderen Wert ( 1Kalorie ist = ca. 4,2 kJ )

die Antwort sollte eigentlich an den Fragesteller, sorry

0

Der Körper kann, je nach Training, nur eine bestimmte Muskelmasse aufbauen. Alles was du drüber "frisst" setzt sich als Fett an.

Bezüglich Zunehmen kannst du auch täglich nur Nutella essen. Was massiv Zucker und gesättigte Fettsäuren gesundheitlich und leistungstechnisch machen ist die andere Frage.

Was möchtest Du wissen?