Ernährung bei Unterzucker?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dass man mal unterzuckert ist, passiert vielen Menschen. Das äußert sich in flauem Gefühl und Schweißausbrüchen, Zittern... . Schnelle Hilfe bringt ein Traubenzucker, oder eine kleine Handvoll Rosinen, zur Not auch ein Keks, ein Schokoriegel, irgendwas zu essen, ein Apfelschorle... .

Wenn du das oft hast, solltest du wirklich darüber nachdenken, dich anders zu ernähren. Grund für häufige Unterzuckerung ist entweder, wenn du unregelmäßig isst, oder wenn du zu regelmäßig zu viel isst, und dann dein Blutzuckerpegel sinkt. Du solltest regelmässig ausgewogen essen, dann passiert das nicht.

http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Unterzucker-ohne-Diabetes-Was-steckt-dahinter-221083.html

Wenn es nur "wahrscheinlich", aber nicht erwiesen ist, würde ich gar nichts ändern.

Am besten isst du jetzt kohlenhydratreiche Sachen, da diese den Zuckerspiegel wieder erhöhen. Auch gut wären Süßigkeiten.

naja was ich so gehört hab sind Süßigkeiten nicht so gut auf dauer..

0

Auf Dauer nicht, das stimmt. Kohlenhydrate normalisieren den Blutzuckerspiegel wieder, währen Einfachzucker zu schnell ins Blut geht.

0

Wahrscheinlich Unterzucker?! Wie kommst da drauf?

Ich würde halt mal was essen. Essen ist auch grundsätzlich sehr sehr gesund.

hat sich bei mir bemerkt gemacht zurzeit da einiges auffälliges passiert ist.
und essen tu ich sowieso.

0

Kohlenhydrathreich und mal ne Cola zwischendurch, Alkohol weg lassen :)

Schokolade und Weingummi essen???

nein eher nicht gut auf dauer..

0

Aber du solltest ein bisschen davon essen! Und Weintrauben und Banane sind auch gut! Gaaaanz viel Fruchtzucker!

0

Was möchtest Du wissen?