Ernährung - Trainingsfreie Tage vs Trainingstage?

4 Antworten

Grundsätzlich brauchst du dass nicht. Die Verteilung kann auch an freien Tagen so bleiben. Du wirst aufjedenfall keinen Vorteil haben 100g Carbs mehr oder weniger an einem Trainingstag oder Freientag aufzunehmen.

Selbst am Trainingstag reichen 300g locker. Du wirst von 400g nicht mehr Leistung haben. Also wie gesagt keinen Vorteil haben.

2. Ja 95g wäre zu viel Fett. Wieso sollte die Menge Fett an freien Tag Sinn machen? Begründung..

Bleib bei 400g Carbs, 160g Proteine und 52g Fett.

Zumahl man seine Makroverteilung auch nicht immer präzise hinkriegt und trotzdem keine Nachteile entstehen.

34

Danke erstmal.

Du wirst aufjedenfall keinen Vorteil haben 100g Carbs mehr oder weniger an einem Trainingstag oder Freientag aufzunehmen

meistens habe ich das im Zusammenhang gelesen mit der Begründung "mehr carbs = mehr energie"

Ja 95g wäre zu viel Fett. Wieso sollte die Menge Fett an freien Tag Sinn machen? Begründung..

Das war eben auch das, was mich etwas verwundert hat. 1g/kg kenne ich als Richtwert, aber teilweise habe ich gelesen, dass Leute bis auf 1,5g an den trainingsfreien Tagen hochgehen. Gründe wurden hierfür keine aufgeführt außer "dafür low carb"

Zumahl man seine Makroverteilung auch nicht immer präzise hinkrieg

In 99% der Fällen bekomme ich meine Makroverteilung tatsächlich 100% so geregelt, wie ich es geplant habe

0
18
@lasttobi12

"Mehr Carbs mehr Energie" wie soll man sich das vorstellen? Steigt Energie bzw Leistung linear mit der Carb aufnahme? Nein..

Bei Low Carb würde es Leistungstechnisch einen unterschied machen. 1 woche Low Carb ernähren und dann 1 Tag Carb loading machen. Man wird an diesem Refeed day vor Energie nur so strotzen. Jeder kennt das an seinen Cheatdays;) Aber du ernährst dich nicht Low Carb, du springst von 300g zu 400g hin und her. Das macht für deinen Körper null Unterschied.

Das war eben auch das, was mich etwas verwundert hat. 1g/kg kenne ich als Richtwert, aber teilweise habe ich gelesen, dass Leute bis auf 1,5g an den trainingsfreien Tagen hochgehen. Gründe wurden hierfür keine aufgeführt außer "dafür low carb"

Du bist aber mit 300g nicht Low Carb. Es macht also keinen Sinn den Fettbedarf zu erhöhen.:)

1

Mich würde mal interessieren was du dir davon überhaupt erhoffst?

34

Ziel ist Muskelaufbau (um Fett werde ich dabei nicht herumkommen).

Im Grunde ist deine Frage ja teilweise meine. Ob es einen Sinn macht, die Makroverteilung an nicht-trainings-tagen zu ändern

0
19
@lasttobi12

Nein auf keinen Fall. Hab das auch noch nie gehört. Woher kommt die Idee?

0

Was sättigt am Meisten? Eiweiß, KH oder Fette?

Also ich würde gerne wissen, ob Eiweiß, KH (Kohlenhydrate) oder Fett am Meisten sättigen?

Ich weiß, dass Eiweiß am wenigsten kcal hat. Aber Eiweiß wird in erster Linie ja als Baustoff für den Körperaufbau benutzt, und in zweiter Linie zur Energiegewinnung.

Kohlenhydrate dagegen haben mehr kcal als Eiweiß, dienen jedoch in erster Linie zur Energiegewinnung. Und Fett halt auch, hat aber halt mehr kcal, wenn ich da nicht falsch liege.

Habe gelesen, dass Ballaststoffe die Sättigung verbessern, weil sie nicht verdauliche Kohlenhydrate sind, binden Wasser und quellen auf. Und dadurch erhöht sich halt das Volumen des Speisebreis, was dazu führt, dass die Magenwand eher gedehnt wird (dadruch schicken Rezeptoren dann Sättigungssignale ans Gehirn).

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?