Ernähren sich Vegitarier gesunder?

Das Ergebnis basiert auf 28 Abstimmungen

Ja. 50%
Nein. 50%
Beides ist gesund, wenn man nicht viel Fleisch isst. 0%

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein.

nein- fleisch ist ein wichtiger bestandteil unserer nahrung. Es liefert wichtige sachen. Aber es kommt immer darauf an wie du dich ernärhst und dazu gehört mehr als "vegetarisch"-. Pommes, zB wären ja auch vegetarisch, aber nur pommes zu essen, ist nicht gerade gesund.

Was ist denn jetzt los? Nach 5 Minuten vergibst du die Auszeichnung an die erst schlechteste Antwort? Das macht doch keinen Sinn! Man waret mindestens einen Tag, um die Antworten überhaupt vergleichen zu können!

Fleisch ist kein wichtiger Bestandteil unserer Nahrung. Etwas Fleisch mag nicht schaden, viel Fleisch ist höchst ungesund. Alles was im fleisch steckt bekommt man viel gesünder über pflanzliche Nahrung!

0
@Terrier74

Sorry, stimmt. wrrde bei der nächsten Frage warten. Aber meistens bekomme ich auf meine Fragen nicht so viele Antworten. Ist jetzt halt so.

0
@Paschulke82

Ich korrigiere mich: Fleisch ist ein natürlicher Bestandteil unserer Nahrung. Es hat uns seit Jahrtausenden (oder mehr) nicht im stich gelassen, darum gibt es keinen Grund es für ungesund zu halten. Es ist deine entscheidung und die will ich dir nicht nehmen, ich meine nur... naja, warum geht man immer nach gesund und ungesund. Wir haben auch schoneinmal nur dreißig jahre lang leben können, aber im Grunde- hat es keinen sinn, immer so sehr daruaf zu achten. Ich meine, ich bin 12, natürlich ist nicht alles was ich sGE RICHTIG; IM GEGENTEIL: iCH FRAGE MICH NUR; OB ES SO VIEL SINN MACHT; SICH GESUND ZU ERNÄHREN DAS IST ALLES: sCHLIE?LICH HAT ES MIT fLEISCH AUCH SCHONIMMER GUT GEKLAPPT: (sorry für großschreibungt, ausversehen taste gedrückt peinlich)

2
@Blubba120

Klar kann man sich mit wenig Fleisch auch gesund ernähren. Solang du nicht mehr als 300-600g Fleisch/Fisch die Woche isst, wird es nicht so schlimm sein. das sind nämlich die Maximalempfehlungen der Deustschen gesellschaft für Ernährung.

Abgesehen, dass man durch vegetarismus die Lebenserwartung steigert und eine geringere Chance gant an etlichen zivilisationskrankheiten zu erkranken gibt es ja noch andere Gründe:

Die Tiere, die wie Dreck behandelt werden, auf Stahl und Beton aufwachsen, ohne Betäubung Körperteile abgeschnitten bekommen (kastration, Schnäbel ab, schwänze ab, Hörner uasgebrannt) nie eine Wiese oder Sonne sehen und in früher Kindkeit aufgeschlitz werden usw. Jedes Lebewesen verdient respekt. Sie leben unter so unnatürlichen Bedinungen, dass sie selbst in der kurzen Zeit weggsterben würden, wenn sie nicht mit medikamenten vollgepumpt würden.

Dann noch aspekte wie Klimaaerwärmung, Welthunger, Umweltzerstörung, Regenwaldabholzung, usw... du hast keinen Plan was ich meine? lies mal hier weiter:

Es gibt etliche Gründe warum man den Fleischkonsum überdenken sollte. Ob man auf ihn reduziert, ganz verzichtet oder weiter so isst, muss jeder selbst entscheiden. Gesundheit: In geringem Maße ist Fleisch nicht schädlich. In hohem Maße wird die Wahrscheinlichkeit an Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, gicht, Rheuma, Asthma, Allergien, Osteoporose, Arthrose usw. zu erkranken deutlich erhöht. Die deutsche Gesellschaft für ernährung rät deshhalb von mehr als 300-600g Fleisch die Woche aus gesundheitlichen Gründen dringendst ab. Alles was der Mensch zum Leben braucht findet er in pflanzlcihen Nahrungsmitteln. fehlen tut bei einer ausgewogenen vegetarischen oder veganen Ernährung garnichts. Im gegensatz dazu würdest du wenn du nur Fleisch isst nicht lange leben. Vegetarier leben hingegen im schnitt 4 Jahre länger. Umwelt: das mit den Treibhausgasen stimmt: Ein Kilo Fleisch entspricht dem treibhausgasausstoß einer Autofahrt von 250 Kilometern. Der Fleischkonsum verursacht weltweit mehr Treibhausgasemmissionen als der gesamte Verkehrssektor (Autos, LKW, Busse, Bahnen, Schiffe, Flugzeuge...) zusammengenommen. Mehr Ackerfläche brauchst du nicht. eher im Gegenteil. Um Fleisch zu erzeugen brauchst du ein vielfaches an Futtermittel. Die hälfte der Weltweiten Getreideernte wird für die reichen in Futtertrögen veredelt, wärend der getreidepreis steigt und Menschen verhungern. Nur ein weltweit fleischfreier Tag in der woche würe genug Nagrungsmittel einspagen, um alle Menschen der erde satt zu bekommen. Du kannst mit einem Hektar Land deutlich mehr Menschen vegetarisch satt bekommen als mit Fleisch. Allein Deutschland importiert Futtermittel, die einer Anbaufläche von 6 Mio. ha entsprechen. Das sind 60.000.000.000 Quadratmeter! Oftmals kommen sie aus Entwicklungsländern, wo menschen ausgebeutet werden udn Regenwald abgeholzt wird, um die ständig steigende Nachfrage zu stillen. Der Hauptbeweggrund ist jedoch für viele Vegetarier wie mit unseren mitgeschöpfen umgegangen wird. Sie werden derart ihrer Grundbedürfnisse beraubt, bekommen ohne Betäubung Körperteile abgeschnitten, weil es einfach billiger ist (Kastration von Ferkeln, Ausbrennen von Hörnern, stutzen von Schnäbeln...). Die Tiere leben eingepfercht in Stahl und Beton, ohne je TAgeslicht oder Wiese zu sehen. das ganze geht oft nur bis zur frühen Kindheit oder Jugend. Ich würde nie ein Tier essen, dem ich nicht in die Augen geblicht habe und ihm dan selbst die kehle aufgeschlitzt habe. Soviel respekt sollte man vor dem Lebewesen haben. Die letzten 22 Jahre war das nicht der Fall. Der Fleischkonsum hat auch gigantische schädigende Folgen für die Umwelt. Eutrophierung der Flüsse und Böden ect. wenn du willst lese dich weiter ein. Du findest Millionen Infoseiten zu dem Thema. Also wie gesagt: Jeder muss das für sich selbst entscheiden was er daraus macht. ich würde mir jedenfalls wünschen, wenn die menschen bewusster konsumieren und den Bezug zu ihrer Nahrung wieder herstellen. Jemand der nur selbst erlegtes Wild ist, ist für mich als Vegetarier absolut ok. Ganz im gegensatz zu jemandem der sein billigfleisch beim Aldi holt und durch seine scheuklappen nicht sieht was er damit in Auftrag gibt. In Deutschland werden jährlich 12000000000 Tiere gegessen. Wenn man den konsum etwas drosseln würde, wären die Meere nicht derart überfischt udn die Tiere könnten artgerechter gehalten werden, weil Fleisch wieder etwas besonderes ist, wo man für Qualität auch etwas mehr ausgeben will.

http://www.gutefrage.net/frage/warum-behaupten-so-viele-dass-wir-kein-fleisch-essen-sollen-

1
@Paschulke82

ich hab einen plan was du meinst. (wow ironie heute bin ich wieder gut drauf) Und ich lese oft solche sachen aber.... es sind doch nur tiere. Ich betrachte mesnchen ebenso als tiere, dann sezt du dich doch sicher auch für di hungernden kinder aller welt ein oder? Nein ich esse sicher viel mehr als die paar gramm. Ich versuche, mich zu zügeln (viel fisch& salat) würdest du mir die frage gestatten, wiso vegitarier eigentlich fisch essen) aber ich finde es nicht schlimm, wie man die tiere hält. die klimatischen bedingungen wären da schon eher ein grund für mich...naja, wäre nett wenn du mir ne nachricht schicken würdest, ka, habe dasgefühl das wird off-topic. Würde mich aber auf ne antwort fruen.

1
@Blubba120

Vegetarier essen keinen Fisch. was du meinst sind Pesketarier und die tun das nur, weil die fisch für gesünder als fleisch halten.

Ich bin der Meinung dass jedes lebewesen Respekt verdient. Ich würde dich ja auch nicht einfach so ohne Betäubung kastrieren, weil dein Fleisch dann besser schmeckt.

0
@Paschulke82

außer du bestehst auf leckeres fleisch ^^ Wird wohl etwas schwierig mir meinen gesamten bauch aufzureißen, wärend ich lebe, aber ok, man kann es ja versuchen. es ist ja eigentlich nur die frage, was dir wichtiger ist- mein leben, oder dein fleisch. und wenn du das fleisch wählst, und es dich glcüklich macht, hätte ich da nichts gegen, nur würde ich mich sicher sehr viel mehr wehren. Meine eigenen pläne enden nämlich nicht, nur weil du flsich willst...

1
@Blubba120

@Blubba120 "dann sezt du dich doch sicher auch für di hungernden kinder aller welt ein oder?"

Stell dir mal eine Welt vor ohne Fleischindustrie vor, wie würde das sich wohl auf den Welthunger auswirken? 90% des gesamten Sojaanbau werden an Nutztiere verfüttert! 90% Werden also verschwendet, sind weg! Das heißt, dass man für 1 KG Steak rund 16 kg Getreide benötigt, wären die nicht wo anders besser angelegt?

0
@Blubba120

@Blubba120 "dann sezt du dich doch sicher auch für di hungernden kinder aller welt ein oder?"

Stell dir mal eine Welt vor ohne Fleischindustrie vor, wie würde das sich wohl auf den Welthunger auswirken? 90% des gesamten Sojaanbau werden an Nutztiere verfüttert! 90% Werden also verschwendet, sind weg! Das heißt, dass man für 1 KG Steak rund 16 kg Getreide benötigt, wären die nicht wo anders besser angelegt?

0

Warum ist das die Beste Antwort?

Und was sind bitte wichtige Sachen?

Und welche ein idiotischer Veganer ernährt sich nur von Pommes?

Was ist das denn für ne Antwort, seit wann ist Fleischkonsum "Gesund"?

0
@Enfantdesfleurs

komisch dies wundert mich auch, welche wichtigen Nährstoffe hat denn Fleisch welche man nicht auch in anderen Nahrungsmitteln vorfindet??????????????????????????????

0
@Veganer09

@Blubba120 : Was ? Ich denke ich höre nicht richtig ? Tiere sind nur Lebewesen ? Tja dann bist du auch ein kleines klägliches Lebewesen. Dann könnten wir dich grad genauso halten wie die Tiere ?! Denn wir sind keine höheren Wesen, ich bin der Meinung dass alle anderen Lebewesen ohne uns Menschen viel besser klarkommen würden. Wir schlachten die armen Tiere einfach so ab...manche Menschen müssten das gleiche durchmachen, nur um zu sehen wie es ist ! Also echt :O

0
@Deloraine

Nein, du kannst mich nicht halten wie ein Tier. Im gegensazt zu dem wehre ich mich nämlich dagegen. Was hast du für ein Problem damit, das Tiere nur Tiere sind? Menschen kann man auch essen, es ist nur ziemlich Sinnlos. Löwen zB. essen doch auch nur Fleisch- sind sie darum gleich Monster? Das verstehe ich nicht...

1
@Enfantdesfleurs

Ja es gibt Menschen die sich nur von Pommes oder Eis ernähren, oder sonstwas- war doch nur ein Beispiel. Weiß auch nicht warum das die beste antwort ist, hat ersie das nicht schon geschrieben? Ka was in Fleisch drinn ist, was so wichtig ist, es es muss doch etwas wichtiges drinn sein oder? Sonst hätten wir doch nie angefangen kühe zu züchten, wenn sie giftig wären. Fleischkonsum kann doch nicht schlecht sein, wenn du nur Salat isst, verhungerst du irgendwann. Das ist auch nicht gut. Wo liegt denn dann das Problem bei Fleisch& JA verdammt, ich kenne die hungernden kinder in afrika, darum habe ich das angesprochen. Und weißt du wieviel es bringt sich darüber gedanken zu machen? NICHTS. N-I-X, und garnichts. ist das nicht traurig. Aber die Kinder haben halt blöd pech gehabt, das könnte genausogut ich sein, die schon längst tod ist. oder so. ist es nicht, aber wenn ich mir auchnoch gedanken um die leute mache, plazt mein hirn. Habe meine mutter inzwischen überredet, nurnoch einmal in der woche fleisch zu essen. Geht auch. Der Mensch hätte auch keine Probleme mit der KLimaerwärmung, wenn es keine Kühe gäbe, aber anstatt einfach keine kühe mehr zu essen, versuchen wir welche zu züchten, die weniger abgase produzieren. Hirnrissig oder? UNd ich soll daran was ändern können- ich- wo nichteinmal der weltuntergang uns zum ende d3es Fleischkonsums bewegt. Nein Danke.

1
@Blubba120

Aber das kannst du doch nicht einfach so sagen...Tiere können sich nicht wehren, vor allem Schlachttiere ... du weisst hoffentlich schon wie sie ''gehalten'' werde, wie sie aufwachsen ( mit Medikamenten vollgepumpt, damit keine krankheiten ausbrechen => soviel zu Fleisch ist gesund :D),.. und du weisst dass sie in einem unglaublichen kläglichen Zustand sind ?! Dass sie sich nicht wehren können, weil sie mit ELEKTROschläge rechnen müssen. Und dass, wenn ein Tier z.B beim Transport mit einem Bein irgendwo hängen bleibt, es einfach so abgeschnitten wird ?! Dass die meisten schlachttiere ihre schlachtung bei Bewusstsein überleben..:O das wünsche ich keinem Tier :) Dafür bin ich viel zu tierlieb^^

0
@Deloraine

Zum Glück der Tiere und ebenso für uns Menschen, gibt es ja Gott sei Dank auch Tiere - wenn auch nicht so viele wie es zu wünschen wäre -  die unter optimalen Bedingungen aufwachsen dürfen. Ja, es ist deutlich teurer solches Fleisch zu erwerben, aber ganz sicher mehr als EINE Überlegung wert, hier umzudenken.

0
Ja.

Vegetarier leben gesünder. Besonders die Darmflora profitiert von dieser Ernährung. Dieser bekannte Satz "Fleisch ist ein Stück Lebenskraft" stammt nur aus der Reklame. Den einzigen "Vorteil", den uns das Fleisch bietet ist der sehr ansprechende Geschmack, den viele nicht missen möchten. Ich übrigens auch nicht... grins

Aber es könnte sein, dass man es irgendwann in Zukunft schafft, Soya so zu züchten bzw. geschmacklich zu verändern, dass es nicht mehr vom Fleisch geschmacklich unterschieden werden kann. Das wäre in der Tat ein großer Fortschritt und würde viele Fleischfans vermutlich dann umstimmen und zu Vegetariern werden lassen können.

Ja.

Ich stimme mal für ja ab, um die Statistik zu hübschen. ;) Es ist bei abwechlungsreicher Kost sehr gesund vegetarisch/vegan zu leben. Weniger Fleisch und tierische Produkte sind jedenfalls immer besser. Grundsätzlich schadet es DIR nicht unbedingt, wenn du z.B. 1 Mal pro Woche Fleisch isst, aber wer auch mal nicht nur an sich selbst denkt, stellt fest, dass es noch etliche andere Gründe gibt, auf tierische Produkte zu verzichten (Massentierhaltung, hungernde Menschen, Umweltschäden, ...).

Was möchtest Du wissen?