Ernähre ich mich zu wenig?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Gewichtsveränderungen können nur langfristig beobachtet werden, nicht von einem Tag auf den anderen.

Stell dich auf die Waage und merk dir dein Gewicht. Geh dann in die Küche und trink einen halben Liter Wasser. Wenn du dich nun wieder wiegst, bist du 0,5kg schwerer geworden. Logisch - denn das Wasser ist nun in deinem Magen und wird mitgewogen. Du hast deshalb aber nicht 0,5kg zugenommen, denn das Wasser wird deinen Körper in Kürze wieder verlassen, ohne dass du auf Dauer mehr Körpermasse aufgebaut hättest.

Wenn du nun im Vergleich zu gestern feststellst, dass du heute "ein paar Gramm zugenommen" hast, dann liegt das einfach nur daran, dass du etwas mehr getrunken hast, etwas weniger auf Toilette warst, dein Körper (aufgrund der Aussentemperatur oder hormoneller Vorgänge) mehr Wasser eingelagert hat, dein Magen voll ist, oder an ähnlichen Effekten. Mit echter Gewichtsveränderung hat das nichts zu tun, denn du hast dadurch nicht mehr oder weniger Muskelmasse oder Körperfett.

Deshalb ist es sinnvoll, sich nur einmal die Woche zu wiegen und Veränderungen langfristig zu beobachten. Wenn du über mehrere Wochen hinweg stetig zu- oder abnimmst, dann erst kannst du von einer relevanten Veränderung sprechen.

Abgesehen davon: Du wiegst für deine Grösse sehr wenig und solltest sicherlich nicht weiter abnehmen. Auch klingt die Essensmenge, die du beschreibst, für mich nach ziemlich wenig. Ich halte es für bedenklich, wenn du in dieser Situation "nicht normal" isst und dich beim Essen künstlich einschränkst. Das könnte der Beginn langwieriger Essprobleme darstellen. Mein Rat: Iss ausgewogen und reichlich und versuch, ein gesundes Gewicht zu erreichen und zu halten. Vor allem aber mach dir nicht zu viele Gedanken ums Essen und um dein Gewicht, solange du dich gesund und kräftig fühlst.

Wenn du nicht sicher bist, ob du das korrekt einschätzt oder du feststellst, dass du das nicht kannst, dann frag andere um Hilfe - seien es Freunde, Familienmitglieder oder ein Arzt oder Lehrer.

Weavile1906 04.07.2017, 14:12

Das klingt gut und ich versuche das Ganze umzusetzten und vielleicht mal mit einem Arzt zu reden. Danke für deinen Rat. :)

0

Morgens Brötchen, mittags Brötchen, abends Nudeln - nur Kohlehydrate und ein paar Vitamine durch die Erdbeeren; kein Wunder, dass Du Dich schwach fühlst.

Du bist mitten im Wachstum - woher soll die Kraft denn kommen? Vom Brötchenessen bestimmt nicht.

Was Du brauchst ist Eiweiß, Vitamine und Mineralien, also Fisch, Geflügel, Fleisch und Gemüse.

Brötchen haben überhaupt keinen Nähwert; iss morges mal  ein Vollkornbrot mit Schinken oder Käse und ordentlich zu mittag mit Fleisch, Kartoffeln, Gemüse und Salat, abends vielleicht mal ein Thunfischsalat mit Tomaten und Zwiebeln - das wäre eine vernüftge Ernährung bei der Du wachsen kannst ohne Dich schwach zu fühlen - und nicht Brötchen und Spaghetti (kopfschüttel)


Weavile1906 04.07.2017, 14:05

Das Ding ist, ich kann Mittags nicht sowas essen, da meine Mutter nur zu Abend kocht und morgens habe ich auch nicht die Zeit, großartig anders zu essen

0
dandy100 04.07.2017, 14:16
@Weavile1906

Du kannst doch wohl morgens Brot anstatt Brötchen essen - Brötchen haben keinen Nährwert, da kannst Du soviel essen wie Du willst, Du wirst trotzdem immer Hunger haben, weil da einfach nix drin ist ausser leere Kohlehydrate.

Wenn mittags nicht gekocht wird, da mach Dir doch so einen Thunfischsalat alleine - da hast Du jede Menge Proteine; Du brauchst nur ein paar Tomaten und Zwiebeln zu schneiden und eine Dose aufmachen oder Du schiebst Dir tiefgeforenes Fischfilet in den Ofen oder Hühnerfleisch in die Mikrowelle oder Du machst Dir ein richtig gutes Müsli aus Dinkelflocken (kein Weizen!) mit Nüssen und Bananen - das macht satt und gibt Kraft

Wenn Deine Mutter meint, Du sollst mehr und besser essen, dann könnte sie doch auch was vorbereiten, was Du Dir dann nur aufzuwärmen brauchst.

Und wenn das auch nicht geht, dann solltest Du abends nicht auch noch dauernd soviele leere Kohlehydrate essen, die lassen nur den Zuckerspiegel im Blut ansteigen, mehr nicht.


0
Weavile1906 04.07.2017, 14:22
@dandy100

Ich verstehe ja was du meinst, aber sind Brötchen wirklich "SO" schlecht, ich meine jetzt mal wie ich früher gegessen habe. Dort habe ich auch morgens ein Brötchen gegessen, dann in der Schule 2 Brötchen und ein wenig Obst. Dann Zuhause habe ich mir zum Mittag Hähnchenschnitzel aufgewärmt oder einen Burger oder Müsli gegessen oder ähnliches. Das ist doch nicht gut, oder?

0
Sternenmami 04.07.2017, 14:39
@Weavile1906

Nein, das ist nicht gut, aber was Du jetzt isst, ist kein bisschen besser. Du hast ja lediglich die Nahrungsmenge reduziert, aber nicht die Nahrungsmittel an sich umgestellt. Du nimmst jetzt schlicht und einfach weniger Kohlenhydrate zu Dir, aber stattdessen leider nichts anderes. Es ist doch logisch, wenn Du abnimmst, wenn Du einfach nur das Essen wie gehabt beibehältst und die Nahrungsmenge reduzierst.

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:42
@Sternenmami

aber Fleisch zum Beispiel hat ja auch Kohlenhydrate, genauso wie Kartoffeln oder sowas, was man als Mahlzeit essen könnte.

0

Also, du darfst dein Gewicht nicht anhand weniger Tage vergleichen! Am besten stellst du dich nur 1x in der Woche auf die Wage. Kein Witz. Natürlich wirst du schwerer, wenn du Nahrung zu dir nimmst, da sie ja dann in deinem Körper ist. Allerdings würde ich dir generell empfehlen weniger auf die blöde Wage zu achten und mehr nach der Optik zu gehen. Bau lieber Muskeln auf und schau dich im Spiegel an, statt immer nur nach irgendeiner Zahl zu gehen, die auf der Wage steht.

Für deine Größe ist das auf jeden Fall ein recht geringes Gewicht, obwohl du mit deinem Alter natürlich noch nicht über so viel Muskulatur verfügen wirst.

Mach Sport und ernähre dich einfach gesund, dann kommt der Rest von selbst :)

Weavile1906 04.07.2017, 14:19

Ich probiere es, danke :)

0

Ich denke das ist einfach eine Phase. Es hört sich so an, als wärst du gerade mitten im Wachstum. Hattest du in den letzten Monaten einen Wachstumsschub? Wenn ja, kann es sein, dass sich dein Kreislauf einfach nur anpassen muss. Oder du hast momentan Appetitlosigkeit? Solange du isst, wenn du hunger hast ist alles in Ordnung. Leichte Bewegung wie Joggen oder Rad fahren fördert die Verdauung und den Appetit. Wenn es gar nicht besser wird und du weiter abnimmst, geh am besten zum Arzt und lass ein großes Blutbild machen. Dann wird sich schnell zeigen, wenn was schief läuft.

Weavile1906 04.07.2017, 14:07

Naja, klar bin ich insgesamt im letzten Jahr relativ viel gewachsen. Ich habe ja Hunger und könnte gefühlt dauerhaft noch etwas essen, aber habe halt Angst, direkt wieder zuzunehmen und da ich teilweise auch bei dieser Ernährung zunehme, kann ich nicht mehr essen, ohne mich mega schlecht zu fühlen (vom Gewissen her) ;/

0
IzzyByzzy 04.07.2017, 14:20
@Weavile1906

Aber du musst essen! Du solltest dich schlecht fühlen, wenn du nicht zunimmst! Das solltest du nämlich dringend! Dein ideal Gewicht beträgt 75 kg, wenn es dir noch nicht aufgefallen sein sollte. 12Kilo! Viel Spaß beim Essen und solltest du Angst haben "fett" zu werden(was Schwachsinn ist) kannst du auch einfach darüber nachdenken Muskeln auf zubauen, sieht nicht nur gut ist, sondern ist auch gesund! Nur Achtung: Da muss man auch essen.

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:29
@IzzyByzzy

Aber ich weiß nicht genau, was ich essen sollte. Man liest gefühlt über alles nur schlechtes. zum Beispiel Brötchen, bieten nichts außer Kohlenhydrate , ist schlecht, Nudeln genauso. Kartoffeln auch eher nicht. Ich weiß auch nicht genau, was ich zum Beispiel zum Mittag essen soll. :/

0
Sternenmami 04.07.2017, 14:35
@Weavile1906

Rohkost ... kann man auch super gut mit zur Schule nehmen. Gurken, Tomaten, Paprika, Möhren, Äpfel, Bananen, Nektarinen, Kiwi ... usw...

Außerdem braucht der Mensch Kohlenhydrate. Man sollte es nur nicht damit übertreiben.

Was Du in Deiner Frage geschrieben hast, waren wirklich ausschließlich Kohlenhydrate, was Du da so am Tag gegessen hast. Du solltest mehr in Richtung Eiweiße und eben Rohkost gehen.

0
IzzyByzzy 06.07.2017, 13:10
@Weavile1906

Zum Beispiel Vollkorn Brot. Das ist gesund. Dazu vielleicht Saft oder Wasser. Drauf kannst du Käse oder Frischkäse machen. Natürlich liest man viel schlechtes über Lebensmittel, jedoch kommt es da auf die Menge an. Ein Stück Schokolade ist nicht im geringsten schädlich! Wenn man aber die Ganze Tafel futtert ist das bedenkenswert. Kartoffeln sind ausgesprochen gesund. Sie enthalten viel Stärke und ungesättigte Fettsäuren. Was ungesund ist, sind zu viele gesättigte Fettsäuren. Also, du solltest einfach darauf achten möglichst unverarbeitete Produkte zu essen, dann kannst du nichts falsch machen und essen so wie du willst. Trau dich ruhig zwischen durch ein Eis oder irgend was süßes oder "ungesundes". Die Menge macht den Unterschied. Und wenn du mal eine Woche oder sogar einen Monat nicht auf dein Essverhalten und die Lebensmittel achtest ist das auch ok! (Und wegen Nudeln. Nimm da einfach auch Vollkorn Nudeln, ausgesprochen gesund und schon eine kleine Portion macht unglaublich Satt.)

Zum Mittagessen, kann man zum Beispiel Reis machen mit gebratenem Gemüse oder Gemüse-Lasagne oder du machst einfach mal selber Pizza oder Spagetti mit Tomaten-Soße! 

Und gegen Fleisch ist auch überhaupt nichts einzuwenden! Wenn dir wichtig ist, dass es auch nicht schädlich ist oder so, kauf einfach Bio ein.

Es gibt zum Beispiel auf Pinterest viele tolle Rezepte wenn du DIY Rezepte eingibst

0

Also so wie du das beschreibst, find ich dass deine Ernährung eigentlich normal ist. Ich finde dein Essverhalten normal. Du hast zwar nicht geschrieben ob du genug trinkst, aber davon gehe ich jetzt einfach mal aus. Es gibt halt durchaus Leute die nicht zunehmen, sondern auf einer bestimmten Zahl 'pendeln'. Ich bin z.B. 1.70 groß und pendel schon seit Monaten zwischen 55, 56 und 57 kg. Das liegt daran, dass ich einfach nicht zunehmen kann, ganz gleich wie viel ich esse. Schwach fühl ich mich aber deswegen nicht, ich hab da generell keine wirklichen Beschwerden.

Weavile1906 04.07.2017, 13:59

Ja, ich trinke extra genug, es ist halt nur so, dass ich mich wirklich schwach fühle und meine Eltern mir sagen, ich soll mehr essen 

0
Sternenfleit 04.07.2017, 14:01

Was sind denn das für tipps?! Bei 185 cm ist 63kg zu wenig! Und 2 halbe Brötchen zum Mittag, lächerlich.

1
Weavile1906 04.07.2017, 14:04
@Sternenfleit

2 ganze Brötchen zum Mittag. Das Ding ist, ich nehme direkt zu, wenn ich noch mehr esse. Sonntag zum Beispiel habe ich noch ein Erdbeertortelett gegessen, weil meine Mutter welche gemacht hat und habe am nächsten Tag direkt mehr gewogen... :/

0
Kagatoo 04.07.2017, 14:08
@Weavile1906

Um zuzunehmen brauchst du mehr Kohlenhydrate. Also sind da Gerichtewie Nudeln mit Käsesoße, Kartoffeln mit Butter, Semmelknödel mit Sahnesoße, Müsli mit Joghurt oder Vollkornbrot mit Streichkäse gut geeignet. Dazu noch genug Obst und Gemüse, Milchprodukte wie Milch, Käse und Joghurt zwischendurch, Fisch, Fleisch und Wurst als Hauptmahlzeiten und ab und zu was Süßes eventuell.

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:13
@Kagatoo

aber ich nehme ja schon zu  manchmal, obwohl ich genauso esse :/

0

Wenn die Werte, die Du angegeben hast, so richtig sind, dann befindest Du Dich mit einem BMI von 18,4 durchaus noch im Normgewicht, zwar im unteren Bereich, aber als zu dünn würde ich Dich jetzt nicht bezeichnen.

Was Deinen Speiseplan angeht, so dürfte da etwas mehr Obst und Gemüse auf dem Programm stehen. Der Körper kann nur dann an Muskelmasse zunehmen, wenn er auch die notwendigen Energien dafür erhält.

Iss viel rohes Gemüse, Salat, Obst und Vollkornprodukte und versuche es mit etwas Muskelaufbautraining (aber bitte in Deinem Alter nicht übertreiben) und dann brauchst Du Dir auch über das Gewicht keine großartigen Gedanken machen.

Falls Du Deinen BMI nochmal selber nachrechnen möchtest (für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gelten jeweils andere Regeln beim BMI, wobei ein BMI immer nur ein Richtwert sein kann - letztendlich hängt es von Deinem Wohlbefinden und auch von Deiner Statur ab, ob das Gewicht so richtig ist) ...

http://www.bmi-rechner.net/danke_kinder.htm

Ich wünsche Dir alles Gute...

Sternenmami 04.07.2017, 14:17

Du kannst auch einfach mal bei Deiner Krankenkasse nachfragen. Die meisten Krankenkassen bieten nämlich kostenlose Ernährungsberatungen an. Da könnte Deine Mutter mit Dir zusammen hingehen (... ja, ich weiß ... blöder Gedanke in Deinem Alter!) ;-)

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:19
@Sternenmami

Klingt sogar gut, gerade das mit der Ernährungsberatung. Vielen Dank. :)

0
Sternenmami 04.07.2017, 14:24
@Weavile1906

Ein Hinweis noch .... In Deinem Alter kommt es häufig vor, dass ein Eisenmangel die Ursache für die allgemeine Schwäche ist. Das betrifft zwar vor allem Mädchen, aber auch bei Jungen ist das häufig zu sehen. Google doch mal nach eisenreichen Lebensmitteln.

Warst Du schon bei der J-Untersuchung, welche in Deinem Alter fällig wäre? Falls nicht, würde ich Dir dazu raten und bei der Gelegenheit sollte auch gleich mal ein großes Blutbild gemacht werden. So kann man nämlich sehen, ob bei Dir irgendwelche Organwerte nicht in Ordnung sind oder ob in Bezug auf die Ernährung irgendwelche Mangelerscheinungen da sind.

Hattest Du gerade einen großen Wachstumsschub? Dann ist es nämlich völlig normal, dass Du ziemlich schlapp bist. Das Herz muss sich erst daran gewöhnen, jetzt den Blutdruck für den größeren Körper zu pumpen. Daher haben Jugendliche in Deinem Alter häufig mit zu niedrigem bzw. plötzlich abfallendem Blutdruck zu tun. Das kannst Du schon ein klein wenig selber in den Griff bekommen, wenn Du stets viel Wasser trinkst, nicht still auf einer Stelle stehst und keine ruckartigen Lageveränderungen (z.B. von liegen auf stehen) vornimmst.

0
schnellgedacht 04.07.2017, 14:19

Ich würde das als leichtes Untergewicht bezeichnen (persönliche Erfahrungen), irgendwie traue ich diesem BMI Rechner nicht mehr

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:27
@schnellgedacht

ich hatte diese Untersuchung, aber da war alles inordnung. Ich hatte einen Wachstumsschub, der ist aber schon etwas länger her und nach diesem ging es mir gut. Erst seit ich weniger esse, ist es so. Ich trinke sehr viel Wasser, mindestens 2-3 Liter täglich.

0
Sternenmami 04.07.2017, 14:28
@schnellgedacht

@schnellgedacht: Ich habe ja auch geschrieben, dass ein BMI-Wert immer nur ein Richtwert sein kann, aber nichts darüber aussagt, wie jetzt die Statur desjenigen ist.

Man sollte auch immer bedenken, dass es da für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ganz andere Kriterien gibt. Im Alter von 15 Jahren wäre z.B. bei einer Größe von 185 kg ein Gewicht von 80 - 85 kg schon übergewichtig. Wendet man die gleichen Werte aber auf eine erwachsene Person um die 40 Jahre an, dann wären 85 kg absolutes Normalgewicht und die hier genannten 63 kg wären totales Untergewicht.

0
Sternenmami 04.07.2017, 14:29
@Weavile1906

Wurde bei Dir schon mal Blut abgenommen? Falls nicht, würde ich Dir schon raten, mal zum Arzt zu gehen und das abklären zu lassen ... auch weshalb Du weniger isst. In Deinem Alter ist es eher typisch, immer mehr zu essen.

... aber wie gesagt ... mehr Gemüse (möglichst roh) und auch Obst sollten schon auf der Speisekarte stehen.

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:35
@Sternenmami

Mir wurde Blut abgenommen und es war alles okay. Ich esse deswegen so wenig, weil ich wenn ich auch nur ein bisschen mehr esse direkt eigentlich zunehme 

0
Sternenmami 04.07.2017, 14:43
@Weavile1906

Das Problem ist, dass Du das Falsche isst!!! Du isst nicht zu viel, sondern eher zu wenig, aber Du isst eben nur Kohlenhydrate. Bei dem, was Du da oben so aufgelistet hast, ist kein einziges gesundes Nahrungsmittel.

Auch wenn Deine Mutter mittags nicht zu Hause ist und nicht kochen kann .... Mensch, Du bist 15 Jahre alt!!!! Da kann man sich doch wohl auch selber Essen machen. Z.B. einen gemischten Salat mit einem gegrillten Hähnchenbrustfilet (ohne Panade). Das bekommt jeder hin.

Reis ist auch immer super und Fisch kannst Du so ziemlich immer essen.

Wie gesagt ... ich glaube, die Ernährungsberatung wäre mal ganz gut für Euch und was Dich betrifft, so wäre ein Kochkurs an der Volkhochschule mal ganz gut. Das Zeitalter, in welchem nur die Frauen am Herd standen, ist vorbei. Manneskraft ist gefragt!!! ;-)

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:47
@Weavile1906

ich muss ja selber sagen, dass ich ein wenig schwierig bin. Hab nur soviel gelesen und so und mach mich dauerhaft verrückt

0
Sternenmami 04.07.2017, 14:48
@Weavile1906

Tja ... dann mach Dich mal diesbezüglich verrückt, dass etwas mehr Gemüse, Salat, Obst und Vollkornprodukte nicht schaden könnten!!! ;-)

Ich habe auch lange gebraucht, bis ich das kapiert habe. Kann Dich also gut verstehen! :-)

0
Sternenmami 04.07.2017, 14:53
@Weavile1906

Stimmt ... war bei mir genauso. Aber glaube mir, irgendwann kommt der Tag, wo Du verstehst, wie es besser geht.

Ich gehe mal davon aus, dass der Rest Deiner Familie genauso isst wie Du, oder? Daher wäre es absolut nicht verkehrt, wenn die ganze Familie mal an einer Ernährungsberatung teilnimmt. Zusammen macht es nämlich viel mehr Spaß, an solchen Kursen teilzunehmen und vor allem macht es riesigen Spaß, zusammen selber zu kochen und das dann hinterher zu essen.

Da kann noch so viel Gemüse im Essen sein, welches man eigentlich gar nicht mag. Sobald man es aber selber zubereitet hat, isst man es auch gerne ... und dann kommt die Erkenntnis, dass es gar nicht so schlecht schmeckt.

0
Sternenmami 04.07.2017, 15:00
@Sternenmami

So, ich muss mich für heute verabschieden. Ich wünsche Dir alles Gute. Du schaffst das schon.

... und gehe bitte nicht so häufig auf die Waage. Gewichtsschwankungen von bis zu 2 kg pro Tag sind absolut normal. Das hängt auch davon ab, wie viel man gerade gegessen oder getrunken hat und ob man an dem Tag schon auf Toilette war oder nicht.

Gehe maximal einmal pro Woche auf die Waage und beachte dabei folgende Dinge:

  • Die Waage muss auf einem festen Untergrund, am besten auf Fliesen stehen. Teppichboden oder auch wankender Laminatboden können das Gewicht der Waage beeinflussen.
  • Gehe stets zur gleichen Uhrzeit (am besten morgens direkt nach dem Toilettengang) auf die Waage.
  • Habe stets die gleichen Klamotten an, wenn Du auf die Waage gehst.
  • Achte darauf, dass Du wirklich bei beiden Füßen auf dem vollen Fuß stehst. Kippt man nur ein klein wenig nach vorne oder nach hinten, beeinflusst das schon das Wiegeergebnis.

So, jetzt muss ich aber wirklich Schluss machen. Mach´s gut!

0
Weavile1906 04.07.2017, 18:20
@Sternenmami

nein, meine Eltern essen tatsächlich mehr. Mein Vater gönnt sich täglich seine 3-5 Brötchen und isst gerne auch Süßigkeiten und oft noch Reste, die übrig bleiben xD :D Trotzdem ist er wirklich gut in Form, da beneide ich ihn echt :D

0
Sternenmami 04.07.2017, 18:49
@Weavile1906

Es ist/isst halt jeder Mensch anders. Da muss jeder seinen Mittelweg finden. Wie gesagt ... die Ernährungsberatung wäre ein guter Weg für Dich und auch für Deine Eltern. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung schadet einem ansonsten gesunden Menschen nicht. Natürlich muss man Rücksicht auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten nehmen, aber hier in Deutschland denken wesentlich mehr Leute, dass sie eine Nahrungsmittelallergie haben, obwohl das in Wirklichkeit überhaupt nicht so ist und nie von einem Arzt anhand einer Untersuchung bestätigt wurde. Wenn ich jetzt sehe, wer auf einmal alles kein Lactose mehr verträgt ... nicht mal die Hälfte der Leute hat wirklich eine solche Lactoseunverträglichkeit.

Also mach´s gut. Ich bin fix und fertig für heute und marschiere jetzt ins Bett. Ich weiß, ist noch recht früh, aber ich bin sehr krank und nicht sehr belastbar.

Bye, bye.

0
Sternenmami 06.07.2017, 08:51
@Weavile1906

Dankeschön ... da wird sich leider nichts bessern (nur verschlechtern), aber es ist nett, dass Du mir eine Gute Besserung wünschst.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück

0

Dürfte ich deine Blutgruppe wissen sofern du es weisst? Nimmst du viel Koffein zu dir? Hast du Stress? Rauchst du? Ging mir mit 15,16 relativ ähnlich. Dann habe ich mich für meine Blutgruppe spezifisch ernährt und seitdem strotze ich nur so vor Kraft und Anmut :D mein voller Ernst jetzt. Bin Blutgruppe 0, esse Fleisch und Gemüse, kein Weizen, wenig Raffinade Zucker oder Süßigkeiten mit der gleichen und mir ging es nie besser.

Weavile1906 04.07.2017, 14:02

Mhmm, die weiß ich jetzt nicht, kann ich aber nachher mal erfragen. Ich nehme eigentlich keinerlei Koffein zu mir, trinke nahezu nur Wasser, rauche nicht und wegen Stress, ich weiß nicht ob man das Stress nennen kann, ich denke nein.

0
VollkornHamster 04.07.2017, 14:06

Gut. Meines Erachtens liegt es bei den meisten an falscher Ernährung. Also frag mal mal im Laufe des Tages und ich schreib dir dann ma nen groben Ernährungsplan. Bis denn!

0

Du bist im leichten Untergewicht würde ich sagen und solltest mehr essen

Weavile1906 04.07.2017, 13:57

danke für die Antwort, das Problem ist nur, dass ich immer wenn ich auch nur ein bisschen mehr esse, direkt zunehme. Beispiel habe ich am Sonntag noch zusätzlich ein Erdbeertortelett gegessen, weil meine Eltern das wollten und habe dann direkt zugenommen. Deswegen habe ich immer "Panik" mehr zu essen :/

0
Sternenfleit 04.07.2017, 14:00
@Weavile1906

Mädchen!

 

Bei 185 cm hast Du Angst zuzunehmen? Sag mal gehts noch? Du bist dünn und ich würde das als sehr unattraktiv empfinden...

1
schnellgedacht 04.07.2017, 14:00
@Weavile1906

Dann iss das nicht aber dafür dreimal so viele Brötchen :) Zunehmen schadet dir überhaupt nicht

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:10
@schnellgedacht

Das ist ja das schwierige. Abends gibt es immer warmes Essen, da meine Mutter dort kocht. Brötchen habe ich schon imemr frühs und mittags gegessen, auch schon als ich noch "dicker" war. Damals habe ich halt in der Schule die Brötchen gegessen und dann Zuhause noch was zum Mittag wie Müsli oder Toast oder Hähnchenschnitzel. Allgemein habe ich früher zuviel ungesundes Zeug gegessen und deswegen auch "viel" gewogen. Jetzt nehme ich aber wieder zu, wenn ich auch nur eine "Extraportion" zum Beispiel zum Abendbrot esse, oder es mal einen Pudding als Nachspeise gibt. :/

0
schnellgedacht 04.07.2017, 14:12
@Weavile1906

Ach du hast also Angst wieder "dick" zu werden... naja aber zunehmen ist trotzdem gut, versuche halt gesund zuzunehmen, du weißt wie, iss trotzdem sehr viel zumittag bitte

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:15
@schnellgedacht

ja, ich will einfach bei diesem Gewicht bleiben oder auch meinetwegen ein paar Kilo wieder zunehmen, aber dann dieses Gewicht auch halten, also so dass man sich auch mal was gönnen kann aber man trotzdem auf Dauer das Gewicht hält und das kriege ich nicht hin. :/

0
dandy100 04.07.2017, 14:20
@Weavile1906

Kein Wunder, Du isst ja auch nur Kohlehydrate- die machen dick und Du wirst trotzdem immer Hunger haben, weil der Körper überhaupt keine Nährstoffe bekommt

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:23
@dandy100

Was soll ich denn sonst essen, ich dachte Kohlenhydrate liefern Energie :/

0
dandy100 04.07.2017, 14:29
@schnellgedacht

Weizenbrötchen und Nudeln kannst Du essen bis Du platzt .- und trotzdem bekommst Du nach kurzer Zeit wieder Hunger, weil überhaupt kein Nährwert drin ist; das sind leere Kohlehydrate, die den Insulinspiegel im Blut hochschnellen lassen und genauso schnell wieder runter -und dan isst man wieder und genau das ist der Grund warum man dick wird und dabei trotzdem fast verhungert.

Wer sich im Wesentlichen von Brot, Nudeln und Kartoffeln ernährt, hat eine absolute Mangelernährung und wird trotzdem übergewichtig

0
dandy100 04.07.2017, 14:34
@Weavile1906

Nein!

Eiweiß liefert Energie!

Fisch, Fleisch, Geflügel, Gemüse liefern Energie - Kohlehydrate lassen zwar den Insulinspiegel hochschnellen und liefern kurzfristige Energie, aber genauso schnell geht die Kurve wieder runter und der Hunger kommt zurück, denn der Körper hat ja nichts bekommen ausser wertlosen Kohlehydraten

0
schnellgedacht 04.07.2017, 14:35
@dandy100

Okay hört sich schlüssig an, werde mich mehr informieren - dick bin ich jedoch keineswegs und ich bevorzuge Kohlenhydrate

0
schnellgedacht 04.07.2017, 14:36
@dandy100

Hey jetzt pass aber mal auf, Kohlenhydrate sind nicht wertlos und nur Proteine sind schwachsinnig, bleib mal am Boden

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:37
@dandy100

Also jetzt quasi Fleisch oder Gemüse oder ähnliches zum Mittag?

0
schnellgedacht 04.07.2017, 14:39
@Weavile1906

Bitte Weavile wende dich an einen Arzt oder Ernährungsberater, du wirst hier nur von Diäten verrückt gemacht, das hilft dir dann auch nicht weiter, ein Mix aus Kohlenhydraten, Eiweiß und (möglichst ungesättigten) Fetten + Vitamine und Balaststoffe und viel Wasser ist am Besten, er/sie meinte einfach, dass nur Brot schlecht ist

0
dandy100 04.07.2017, 19:19
@schnellgedacht

Kohlehydrate sind nicht gleich Kohlehydrate -  Weizenbrötchen und Nudeln sind völlig wertlos; Vollkornbrot und Kartoffeln dagegen gesund, denn sie haben noch alle Vitamine und Ballaststoffe; es kommt immer darauf an, was man isst

0
schnellgedacht 04.07.2017, 21:27
@dandy100

Oh ja das hat noch gefehlt, vegan und glutenfrei, am Schluss wird der Fragesteller aus Angst gar nichts mehr essen... Total unrealistisch so eine Ernährung heutzutage

0

75 kg könntest du schon haben, dann bist du immer noch sehr schlank. Du könntest dir gut mal ein großes Eis gönnen oder einen Kuchen wenn du sowas magst.
Ab und zu das Gewicht kontrollieren. 🍌🍔🍕

Weavile1906 04.07.2017, 14:15

Werds probieren :)

0
Karolilo 04.07.2017, 14:41

Hatte auch vor paar Jahren Untergewicht, jetzt wieder normal. Wenn ich merke, daß ich ein Kilo mehr drauf habe, esse ich ein paar Tage etwas weniger. Keine Butter aufs Brot und so.

0

Ich empfinde es als zu wenig. Versuch zwischendurch gesunde Sachen zu essen, Banane, Müsli, Brot mit Aufschnitt oder dergleichen.

Vielleicht dazu noch ein Glas Milch?

Weavile1906 04.07.2017, 14:25

Danke für den Tipp. Werds probieren

1

Sorry. Ich lese jetzt erst Du bist männlich.

 

Du bist ein Mann! Ein Mann mit 63kg bei 185 cm Körpergröße?! Findest Du das schön und willst deswegen nicht mehr essen? Das ist krankhaft. Ein Mann sollte bei der Körpergröße mindestens 10 kg mehr haben!

 

Und noch was, Deine Einstellung weniger zu Essen schadet in Deinem Alter enorm, ebenso dürfte es sich auf Deine Konzentrationsfähigkeit in der Schule auswirken.

 

Also hör auf damit!

Weavile1906 04.07.2017, 14:18

Aber ich nehme halt wirklich direkt zu, wenn ich auch nur annähernd mehr esse. Beispiel: Ich hatte vorletzte Woche Geburtstag und habe dort mehr gegessen. Zum Frühstück ein Brötchen, dann zum Mittag 2 Scheiben Schwarzbrot und einen Viertel Apfel. Dann gab es zum Kaffee zwei Stück Torte und zum Abendbrot eine Pizza Salami im Restaurant, mit ein wenig Eis als Nachspeise. Am nächsten Tag hatte ich direkt einen Kilo mehr auf der Waage. :/

0
dandy100 04.07.2017, 14:23
@Weavile1906

Das einzig vernünftige war das Stückchen Apfel - alles andere waren ausschließlich Kohlehydrate - merkst Du das denn nicht?

Kein Eiweiß,  keine Mineralien, keine Ballaststoffe - das kann nicht klappen

0
Sternenfleit 04.07.2017, 14:23
@Weavile1906

Und das findest Du schlimm? Dann solltest Du mal zu Arzt gehen, das sind Anzeichen von Magersucht.

 

Siehst Du das eine Kilogramm an Dir bei 185cm (!) überhaupt? Glaube ich eher nicht, also stellst Du Dich auf die Waage. WARUM stellst Du Dich auf die Waage? Du wiegst nur 63 kg (viel zu wenig!!), also WARUM stellst Du Dich auf die Waage - um Dich zu kontrollieren!

 

Das ist krank.

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:24
@dandy100

Aber was soll ich denn dann sag ich mal "einfaches" essen, zum Beispiel nach der Schule. Ich habe schon immer viel Brot gegessen und dachte, das gibt Energie und alles :/

0
Sternenfleit 04.07.2017, 14:25
@dandy100

Hör doch bitte auf, dieses krankhafte verhalten auch noch zu fördern! Der Junge ist 15 Jahre alt, wiegt 63 kg bei 185 cm und Du hast nichts besseres zu tun, als von Kolehydraten zu reden?!

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:32
@Sternenfleit

Ich finde irgendwie, dass ich dick aussehe, keine Ahnung warum. Ich weiß auch einfach nicht was ich essen soll. Das Ding ist, ich weiß nicht, was ich essen sollte, wenn ich aus der Schule komme. Deswegen esse ich da immer mein Essen aus der Schule, was meistens 2 Brötchen sind und esse in der Schule nichts. :/

0
Sternenfleit 04.07.2017, 14:36
@Weavile1906

Du findest, dass Du dick aussiehst, bei 185 cm und 63kg bist Du ein Strich in der Landschaft.

 

-> Magersucht.

0
Sternenfleit 04.07.2017, 14:38
@Weavile1906

Ich glaube mittlerweile Du verarscht uns.

 

Du ist einfach so lange, bist Du keinen Hunger mehr hast! Und wenn es gut schmeckt isst Du mehr! Du bist ein heranwachsender Mensch, der die Energie verbraucht, alleine schon bei Deiner Körpergröße.

 

Und jetzt hör auf zu fragen und zu jammern!

0
Weavile1906 04.07.2017, 14:39
@Sternenfleit

Nein, es ist einfach nur schwer für mich, da ich sehe, wie andere FastFood in sich reinhauen und nicht zunehmen und ich "Nur" Brötchen esse oder irgendwas anderes und ich zunehme.

0
Sternenfleit 04.07.2017, 14:41
@Weavile1906

So langsam nervst Du! WO nimmst Du denn zu, Du Strich in der Landschaft?!

 

Hörst Du uns überhaupt zu?!

 

"...ja ich weiß nur nicht was ich wann essen soll..." Mein Gott!

0

Was möchtest Du wissen?