Ernähre ich mich richtig zum abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Je nachdem was du Mittags isst (und ggf. über den Tag an Kalorienreichen Sachen trinkst) ist das viel zu wenig!!! Damit deckst du wahrscheinlich noch nicht einmal deinen Grundbedarf und den sollte man schon mindestens Decken damit dein Körper genug Energie hat alle Lebenswichtigen Funktionen aufrecht zu erhalten! 

Von daher überdenke deinen "Ernährungsplan" noch einmal und gucke das du ausgewogen, gesund und mit ausreichend Kalorien (mind. Grundumsatz, besser deinen Gesamtumsatz und das Defizit durch Sport erreichen) dich ernährst und regelmäßig dich bewegst. Auch solltest du nicht zu wenig trinken. 2L Wasser pro Tag sollten es schon sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest am besten viel Wasser trinken dazu und mir hat es geholfen wenn ich abends etwas Reis mit Joghurt gegessen habe , klingt doof aber dann hatte ich morgens nicht immer so einen großen Hunger. Dafür habe ich automatisch Mittags auch nicht mehr so viel gegessen.

Falls du Grapefruit magst, sie hilft auch den Appetit zu zügeln. :) 

Iss immer Abwechslungsreich. Anstatt immer nur einen Joghurt bevor du schlafen gehst helfen Haferflocken viel. Sie halten länger satt und haben viel Magnesium und es hilft dir die Fettverbrennung anzukurbeln.Oder Vollkornbrot mit Käse.

Wenn du zwischendurch mal Hunger bekommen solltest iss Blaubeeren oder Bananen. 

Ich hoffe ich kann dir etwas helfen mit meinen kleinen "Tipps" :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein neuer Ernährungsplan sollte immer so ausgerichtet sein, dass du ihn problemlos beibehalten kannst, ohne Hunger, ohne ständige Beschäftigung damit. Ein guter Tipp: Fett und Zucker meiden. Das ist eine gute Grundlage. Es gibt zig Lebensmittel die gesund sind und leicht zu verarbeiten sind. Grundlage Öl (keine Butter), Gemüse, Vollkorn, Knäckebrot, Reis, auch Nudeln (bekommen übrigens die Profi-Sportler auch). Fisch wie Lachs hat die guten Omega-Fettsäuren. Kartoffeln (keine Fritten) sind auch gesund, tragen zur Ausschüttung von sogenannten Glückshormonen bei. Keine süßen Säfte, natürlich etwa 2 Liter Wasser, Joghurt, Magerquark, mageren Käse, morgens ruhig ein gekochtes Ei, es sättigt. Um den Zuckerhaushalt nicht zu vernachlässigen hilft Dextro-Energen. Das sind kleine viereckige Stückchen, die kannst du immer bei dir tragen, sie bringen auch Energie. Ebenso, wenn du Obst lieber meidest, hilft eine Vitamin-Brausetablette 1 x die Woche.

Wenn man sich dahingehend umgestellt hat, kauft man bewusster ein und es schmeckt gut und man freut sich aufs Essen.

Mit zusätzlichen bewussten Sport-Aktivitäten solltest du dich nicht unter Druck setzen. Alles ganz locker machen, so dass du Freude daran hast und gar nicht an Abnehmen denkst. Die Pfunde purzeln nach der Ernährungsumstellung von selbst und dein Körper wird dir gefallen. Brauchst dich auch nicht jeden Tag wiegen. Je größer die Abstände sind, umso mehr freust du dich dann.

L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den joghurt vorm schlafen zu essen ist schonmal müll. 75% deines körpers macht die ernährung aus. Ebenso kannst du wenn du schn 95kg (an fett) wiegst nicht noch Kraftsport machen.. Willst du muskeln unter dem fett aufbauen ? damit du dann noch mehr masse hast ? das ist schwachsinn. Bitte vergiss die komischen Youtube-fitness-profis denn 90% haben überhaupt keine ahnung, das gleiche gilt für die meisten trainer, die meisten gehen seit einem halben jahr zum training, 2x die woche, wollen sich auf 400.- basis etwasa dazu verdienen und haben ihre "ahnung" aus den oben genannten Youtube-fitness-videos... Mach ausdauer, wenn laufen zu anstrengend ist geh auf den stepper, fahrrad fahren. Bedenke das du dich selbst verarschst wenn du meinst "ach ja jetzt habe ich 1 woche lang trainiert, da kann ich mir mal wieder eine pizza etc. gönnen". Abnehmen ist ein langwer weg. Wenn du abgenmmen hast, kannst du anfangen gezielt muskeln aufzubauen. Dein körper und kopf wollen es dir immer möglichst leicht machen, deswegen klappt das mit den "youtube-fitness" oder "mach-dich-kra**s.de" auch so gut... die leute sind leichtgläubig. Sei keiner von den, schalte den kopf ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Zunächst muss das mit der Ernährung nachhaltig ausgerichtet sein. 

Vorübergehende Änderungen sind wie eine Sandburg vor der nächsten Flut und enden nachhaltig meistens sogar mit mehr Gewicht. 

Wichtig ist dass Du auch Ausdauersport machst - da verbrauchst Du die meisten Kalorien. 

Optimal zur Fettverbrennung sind Stepper, der Crosstrainer, das Laufband und Joggen.

Trainingszeit mindestens 1/2 Stunde und nicht zu schnell, damit man im gesunden aeroben Bereich mit auch schon guter Fettverbrennung bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SvenFeyx 01.03.2016, 03:15

Ja es ist nicht so das mir das super schwer fällt
Klar würde ich gerne 1-2 Joghurt und ein Brot vielleicht drauflegen
Aber ich will eine gute Figur bekommen und ein gutes Gewicht
Also so richtig schwer auf alles mögliche zu verzichten ist es nicht

Ich fahre Fahrrad 30 min, 3x die Woche.

Aber was hälst du von der Umstellung und bringt Fahrradfahren überhaupt was? Klar es ist nicht so effektiv wie laufen oder anderes aber bringt es wenigstens etwas?

1
kami1a 01.03.2016, 03:19
@SvenFeyx

Radfahren bringt natürlich auch etwas. Du musst nur viel mehr Zeit investieren oder permanent schnell unterwegs sein

0

Viiiiel zu wenig! Du musst 2000 kcal zu dir nehmen! Keine 800!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Frühstück solltest du nicht weglassen, weil es die wichtigste Mahlzeit am Tag ist. Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?