Ermittlungsverahren wegen Vortäuschen einer Straftat

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Als Tip: NIEMALS eine Aussage machen, ohne einen Anwalt eingeschaltet zu haben. Egal ob es nur was zum Ankreuzen ist oder ein Text den du schreibst. Dir kann das nachher sehr zum Verhängnis werden. Da in deinem Fall ja doch sehr viel auf dich zukommen kann (Polizeieinsatz, Bombendrohung usw) würde ich dir in jedem Fall raten, schnellstmöglich nen Anwalt zu kontaktieren.

VincThePrince 18.10.2012, 12:37

Also so wie ich das mitbekommen habe, haben die erstmal abgewartet was der Kumpel von mir zu der Sache sagt. Alles andere wäre bei 2.8 Promille auch unverhältnismäßig. Ich habe auch mit meinem Sachbearbeiter telefoniert und er meinte auch, dass im schlimmsten Fall eine Geldstrafe auf mich zukommt. Einen Anwalt kann ich ja immernoch dann einschalten, wenn ich eine Rückmeldung von der Staatsanwaltschaft bekommen habe. Ich denke mir halt, dass rein rechtlich bei 2.8 Promille doch gar keine Schuldzuweisung möglich ist oder sehe ich das falsch?

0
MisterMusic86 18.10.2012, 12:41
@VincThePrince

Trotzdem lieber keine Aussage schon gar nicht in schriftlicher Form machen. Dir steht immer das Recht zu, die Aussage zu verweigern. Danach kannst du immernoch abwarten und sollte es zu ner Verhandlung oder sowas kommen ne Aussage zusammen mit einem Anwalt machen.

0

Was möchtest Du wissen?