Ermittlungssache wegen Bedrohung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn du nichts schriftlich hast steht immer aussage gegen aussage und wie soll dann ein Richter entscheiden ? da es keine Überweisung und kein Geldeingang irgenwo gibt ? Ist doch klar das hier nichts rauskommen kann. Das hätte der Anwalt eigentlich wissen müssen.

Zu deiner mail . immer schriftlich , du kannst niemand hinschicken zum geld eintreiben die haben ihm bestimmt wie es aussieht eine auf die Fre**e gehauen evtl. werden die noch sagen du hast es ihnen aufgetragen .... Würde mir einen guten ANWALT NEHMEN SCHNELLSTMÖGLICH , der hat dann auch akteneinsicht bei der Polizei.

alekspower 16.11.2014, 21:48

Ich bin mir nicht sicher ob ich den Fall erneut aufgreifen soll.Im Schreiben von der Staatsanwaltschaft stand,das wenn ich mich weigere den Geldbetrag zu zahlen ,wird das Verfahren fortgesetzt und beim Gericht Anklage gegen mich erhoben oder ein Erlass eines Strafbefehls beantragt.Und ich mache mir Sorgen,dass ich dann mit den 2 Typen Probleme kriege und die mich dann bedrängen.

0
alekspower 16.11.2014, 21:55
@alekspower

Ich kann es versuchen,aber ob ich erfolgreich sein werde ist ungewiss.

0

Ich habe auch was gutes anzubieten, es gibt zwar nichts schriftliches und am besten nehme ich das Geld in Bar. KANNST MIR VERTRAUEN :-))))))

Mal ganz ehrlich, wer sich darauf verlässt hat nichts anderes verdient als dafür am Schluss noch zu Zahlen.

Das dieses ding mit deinen Bekannten nach hinten los geht hätte dir doch klar sein müssen, ich kann doch nicht einfach jemanden auf einen anderen losjagen und erwarten das sie wie die Cowboys das Geld eintreiben.

Aus sowas kann man nur lernen und keine Aufklärung erwarten

alekspower 16.11.2014, 21:50

Ich hätte es lieber sein gelassen.Aber es hatte mich trotzdem gereitzt es zu probieren.Es war mir bewusst,das es mit einem Risiko verbunden ist.

0
alekspower 16.11.2014, 21:54

Ich hatte genug von falschen Freunden,die haben mich nur in Schwierigkeiten gebracht.Be Geld hört die Freundschaft auf!

0
  1. Man gibt niemandem 800€ ohne Beweise oder Zeugen.

  2. Wenn man es doch getan hat und die Rechtsmittel ausgeschöpft sind, versucht man aus diesem Fehler zu lernen und setzt keine selbsternannten Schuldeneintreiber ein.

LG

alekspower 16.11.2014, 21:52

Ich habe daraus gelernt,aber Frust hatte gehabt,das die Rechtsmittel ausgeschöpft waren.

0

Was möchtest Du wissen?