Ermittlung wegen Unterschlagung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Um den Sachverhalt vernünftig beurteilen zu können, müßte man die Geschichte "drumrum" kennen. Was gab es für eine Notwendigkeit, sich um einen Brief zu "kümmern"? Warum gab es den Brief? Wie alt bist Du? Gab es schon Verfahren?

Also: ich habe vor zwei oder drei Jahren für meine Mutter einen Kredit aufgenommen, weil sie keinen bekommen hat. Ich habe mit ihr ausgemacht das sie sich um die Rückzahlung alleine kümmert weil ich von dem Geld ja nichts habe und wenn es probleme dabei gibt, soll sie mir bescheid geben. hat sie aber nicht gemacht. als dann letztes jahr der gerichtsvollzieher auf meiner damaligen arbeitsstelle war, habe ich ihr das sofort gesagt und sie hat sofort bei dem anwalt angerufen. sie hat der dame am telefon alles erklärt, auch das mit dem schreiben und meine mutter hat ihr auch erklärt, das sie nicht möchte das ich ärger mit dem chef bekomme und wie sie sich mit dem Schreiben des Gerichtsvollzieher verhalten soll. lt. aussage meiner mutter hat die dame gesagt, das es erledigt sei, wenn sie sieht das regelmäßig zahlungen eingehen. das ist auch wirklich nachweislich passiert. deswegen habe ich das meinem damaligen chef dann nicht weitergeleitet. nun 1 jahr später bekomme ich post von der polizei wegen unterschlagung. mit was für einer strafe muß ich rechnen. mir ist schon ganz schlecht, weil ich morgen zur polizei muß danke schonmal im vorraus für eine antwort

0
@tine11

Naja, SO schlimm wirds wohl nicht werden. Bevor ich Dir was zu den Konsequenzen schreibe, muß ich noch wissen: Wie alt bist Du und was hat Dein Chef mit der Sache zu tun? War es ein "Pfändungs- und Überweisungsbeschluß", den Dir der Gerichtsvollzieher gegeben hat und den Du hättest weiter leiten sollen? Und bist Du Dir sicher, daß es bei der Vorladung überhaupt um den Brief geht?

0
@skyfly71

ich kann mir nichts anderes vorstellen. ich bin 34. es war ein pfändungsbeschluß, glaub ich wenigstens. in dem brief von der polzei handelt es sich um den 16. juli letzten jahr zwischen 9 und 11 uhr.

0
@tine11

da stand drin das mein chef mitteilen muß was ich verdiene usw. ich habe grad nachgesehen das es ein freitag war und das war der tag als die gerichtsvollzieherin da war. mein ex chef hatte mich vor ein paar wochen deshalb schon angerufen.

0
@tine11

Joah, dann wirds wohl wegen dem Brief sein. Formal war es ja auch eine Unterschlagung, die Du damit begangen hast - auch wenn der Brief materiell natürlich nix wert ist.

Was dabei raus kommt, wird auch ein wenig damit zusammenhängen, ob dem Kreditgeber durch erneute Zahlungsverzüge ein Schaden entstanden ist. Wenn dies so wäre, dann mußt Du möglicherweise schon mit einer Geldstrafe in Höhe von ca. einem Netto-Monatsgehalt rechnen.

Allerdings kann es auch passieren, daß das Verfahren eingestellt wird, dann aber wohl gegen eine Geldauflage, deren Höhe man nicht vorhersehen kann. In jedem Fall wirst Du am Ende nicht vorbestraft sein und hast dann auch keinen Eintrag im Führungszeugnis. Ein bißchen Reue kann bei der Vernehmung natürlich nicht schaden, das macht immer einen positiven Eindruck.

0
@skyfly71

die hab ich 100 %ig. meine mutter geht morgen natürlich mit um das zu erklären, weil ich hab mit denen ja nie telefoniert. eins weiß ich, sowas passiert mir nicht mehr.

0

Bereite Dich schonmal darauf vor, ein paar Jährchen nicht mehr zu Hause zu sein. Aber tröste Dich, heutzutage ist es im Knast eigentlich ganz angenehm. Sehe es einfach als Urlaub an. :-D

Ist das dein ernst. ?

0
@tine11

Nein, natürlich nicht! Es sind nur ein paar Monate... ;-D

0
@tine11

Kommt natürlich etwas auf Deine Vorlieben an. Golf spielen und Luxusrestaurant ist nicht. Aber wenn Du auf gleichgeschlechtliche Liebe und auf einfaches Essen stehst...

0

Erkläre wie es sich zugetragen hat, und dass du keine schlechte Absicht hattest

Erledigt bedeutet wohl, bezahlt??

Nein regelmäßige Zahlungen.

0

Was möchtest Du wissen?