Ermittlung einer Berufserkrankung?

2 Antworten

Das kann dauern.

Die BG muss nun erst einmal ermitteln. Dabei wird z. B. geprüft, ob Deine Allergie formal überhaupt als Berufskrankheit annerkannt werden kann.(Also  ob eine Erkrankung und ggf. die Ursachen entsprechend der Berufskrankheitenliste vorliegen - denn nicht jede berufsbedingte Erkrankung steht auch auf der Liste im Anhang in der Berufskrankheitenverordnung.) 

Dann muss geprüft werden, ob Du auch wirklich beruflich mit dem Allergen in Berührung kommst, ob sich dass ggf. vermeiden lässt und Du im Job bleiben kannst etc.

Das kann alles Dauern.

ok Danke, isocyanat Asthma habe ich und bekomme die Beschwerden immer nur beim schleifen und lackieren, manchmal auch beim Betreten der Firma bei der ich angestellt bin. kannst du mir sagen ob ich irgendwie gegen Arbeitslosigkeit abgesichert bin? ganz ehrlich ich halte es nicht mehr lange aus, 2 Mal wurde ich in der Ambulanz behandelt, weil ich keine Luft mehr bekommen habe und ohnmächtig wurde.

0
@thorsten19

Ok. Die BK 4301 (obstruktive Athemwegserkrankung) kann durch bestimmte Isocyanate ausgelöst werden und kann dann als Berufserkrankung (BK) annerkannt werden.

Bedingung für eine Annerkennung ist, dass die Tätigkeit aufgegeben werden muss. Das muss durch die BG festgestellt werden.

Wenn die BK annerkannt ist, dann hast Du auch Anspruch auf Leistungen, wie ggf. Umschulung und / oder Rente. Aber erst mit der Annerkennung. 

Du solltest also erst schriftlich haben, dass Du die BK annerkannt bekommst, bevor Du den Job kündigst. Das nennt sich "Annerkennung dem Grunde nach". 

Vorher kannst Du Dich, sofern es nicht anders geht, ggf. krank schreiben lassen, oder Du sprichst mit Deinem Chef, ob es andere Tätigkeiten für Dich gibt.

Es macht Sinn, wenn Du entsprechende Schritte mit der Sachbearbeitung Deiner BG besprichst. Du kannst dort (bei der zuständigen Bezirksverwaltung) auch nachfragen, wie der Stand ist.

0

Lass dir nichts von der Bg erzählen, lass ein Gutachten verordnen! Ich kämpfe schon seit zwei Jahren mit der Berufsgenossenschaft und die machen alles um nicht zu bezahlen! 

0

Das kann, je nach Erkrankung, bis zu Jahre dauern, da kann man keine Prognose stellen. Ist eine bestimmte Allergie von der BG bereits anerkannt, kann es auch schneller gehen, aber sicher nicht bis nächste Woche.

danke für die Antwort, isocyanat Allergie und Asthma habe ich. ist eine Bekannte Krankheit in meinem Beruf. es wurde ein Test mit Vollblut gemacht und im Labor ausgewertet. das Problem ist, die Isocyanate lassen sich nicht vermeiden in einer Lackiererksstatt.

0

Was möchtest Du wissen?