Ermittelt die Polizei überhaupt in so einen Fall?

12 Antworten

Ja, natürlich ermittelt die Polizei. Ob dir das weiterhilft ist aber fraglich.

Nehmen wir mal an, die Person existiert tatsächlich unter den Daten und kann ermittelt werden: Das gibt ein Verfahren wegen Betrugs, sie wird eine Strafe dafür bekommen, so weit so gut, aber von deinem Geld hast du dann immer noch keinen Cent gesehen.

Um das Geld zurückzubekommen musst du zivilrechtlich vorgehen, z.B. mit einem gerichtlichen Mahnbescheid oder direkt einer Klage. Danach kannst du das Geld zwangsvollstrecken. Die Frage ist halt, ob bei dieser Person dann überhaupt noch etwas zu holen ist, im Zweifelsfall bleibst du auch noch auf diesen Kosten sitzen.

Was aber auch wahrscheinlich ist: Die Person von der du denkst, dass du mit ihr Kontakt hattest existiert so nicht: Für Betrüger ist es nicht schwierig, ein Konto auf erfundene Daten zu eröffnen und auch eine Adresse sagt da nicht viel aus, das sind dann ungenutzte Briefkästen, auf die Betrüger den passenden Namen aufbringen und diese dann für sich nutzen. Nach dem Betrug werden die Opfer dann natürlich möglichst lange hingehalten, um noch mehr Leute mit dem gleichen Konto betrügen zu können.

Dein Geld wirst du nur mit viel Glück und Aufwand zurück bekommen können.

Eine Anzeige solltest du natürlich trotzdem stellen und dich danach an die Bank wenden um eine Sperrung des Kontos zu veranlassen, das verhindert zumindest weitere Schäden von Anderen.

Allerdings steht auch überall auf solchen Kleinanzeigenportalen, dass das einzig wirklich sichere ist, die Ware abzuholen und Bar zu zahlen, damit genau so etwas nicht passiert. Wenn du das nicht möchtest, musst du z.B. Plattformen wie eBay nutzen, die sicherer sind (auch wenn das Betrug natürlich nicht komplett ausschließen kann) und dafür halt auch ein paar Euro mehr kosten.

1. Zur Polizei gehen und den Verdacht des Betruges anzeigen. Grundsätzlich ist Betrug ein Offizialdelikt und wird von Amts wegen verfolgt. Ausgenommen sind Bagatellfälle (Grenze 50 Euro)

2. Anwalt einschalten. Allerdings mußt Du damit rechnen das die Kosten den Wert von 150 Euro übersteigen. Da der Beschuldigte "angeblich" kein Geld hat kannst Du die Kosten zuwar über einen Titel 30 Jahre lang einfordern, aber in der Regel bleiben solche Leute mittellos.

Deshalb mein Tip, Nummer 1. durchführen und abwarten. Nicht selten überweisen diese Leute ruckizucki das Geld zurück wenn sie sehen was für eine Strafe ihnen droht.

Sie wird ermitteln. Ob es aber gelingt, der Verkäuferin eine Straftat nachzuweisen, ist fraglich. Betrug wäre möglich, setzt aber voraus, dass sie schon zu Vertragsabschluss vorhatte,dir die DVDs nicht zu senden. Hatte sie vor, sie dir zu senden, aber später keine Lust mehr, dann ist es kein Betrug. 

Allerdings wäre eine Srafanzeige dennoch gut. Auch wenn sie letztlich ergebnislos bleibt, ist sie doch eine massive Aufforderung, den Vertrag zu erfüllen.

Sollte sie nicht liefern, dürfte es auf eine zivilrechtliche  Auseinandersetzung hinauslaufen. 

Wie wird gegen Graffiti ermittelt?

Hi. Ein guter Kumpel von mir hat gestern auf dem Nach hause weg immer wieder eine Wand bemalt mit so einer spraydose. er hat immer solche unterschriften gemalt und hat sich dann auch noch einen Scherz erlaubt und eine Klingel zugemalt. Nunhat er mir gesagt das er ein wenig Angst hat das bald ein Brief von der Polizei kommen könnte. Wie hoch ist denn nun die Chance das er erwischt wurde und bin ich dann automatisch mit daran schuld? Wie ermittelt denn die Polizei gegen soetwas überhaupt wenn er nicht gesehen wurde?

...zur Frage

Werde ich abgezogen? Warum steht nichts auf den Kontoauszügen?

Ich Spende an nichts, ich spare gerade, ich bekomme keine E-Mails, ich bekomm jeden Monat netto 1300euro ausgezahlt, und Jetzt habe ich schon zwei Monate lang das Problem das ich ich mitten in der Woche fast bis zu 500 Euro Abzüge bekomme ohne Grund. Ich war heute Geld abchecken ob sich das behoben hat, aber das Konto wird immer Lehrer, und ich weiß nichts, es steht nichts auf meinen Kontoauszügen außer das die 1300 Euro raufgegangen sind jeden Monat.. ich weiß auch nicht was ich jetzt machen soll, wo soll ich Hilfe holen? Es wird immer weniger Geld, keine Spur von irgendwas

...zur Frage

Ermittelt die Polizei in diesem Fall?

Die Sache ist die das ich beschuldigt werde ein Facebook Profil gefaked zu haben.Dies stimmt aber nicht und wollte mal fragen ob die Polizei so etwas herausfinden kann bzw ermitteln kann wer es gewesen ist.Anscheinend wurde das Konto gelöscht kann die Polizei trotzdem den Täter ermitteln?Die Person die das gemacht hat,hat wohl sich als eine bekannte Person ausgegeben und mit ihr gechattet.Würde und Könnte die Polizei dagegen etwas unternehmen?

...zur Frage

betrogen worden im internet

hallo meine freundin hat sich bei evaykleinanzeigen sich ein handy bestellt und es kam nie mal an bei ihr sie hatte aber 400 euro vorher überwiesen dann hat sie anzeige erstattet und rausgefunden das die person die betrogen hat schon total oft betrug im kleinanzeigen begangen hat und es schon ermittelt wird gegen die person. laut polizei 25 mal was kann der person jetzt bevorstehenden? ahso ich hatte denn Betrüger auch einmal erreichen können und gefragt wieso er das tut, und ob er weiß was jetzt passiert seine aussage war es tut ihm leid und er hätte doch überhaupt keine vor strafen. und war auch sonst noch nie bei polizei bekannt

...zur Frage

Wie hole ich mein Geld zurück?

Hallo an Alle! Ich wollte ein Fernseher über Ebay-kleinanzeigen kaufen. Es ist in Deutschland. Alles mit Verkäufer ausgemacht und das Geld überwiesen. Dann meldet Er sich und sagt das Fernseher wo anders verkauft worden ist, mein Geld aber behalten wird (101 Euro). Was soll ich jetzt machen? Ich habe seine Konto Daten, Adresse, Telefon Nummer. Am Telefon redet Er wirres Zeug. Wie hole ich mein Geld zurück? Polizei Anzeige?

...zur Frage

Wieso suchen die Polizei die Internetbetrüger nicht einfach durch ip? Oder machen sie das? Der anbieter weiß doch, wo jemand wohnt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?