Ermittelt.?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ermitteln muss die Polizei, wenn ein Verdacht besteht. Wenn sie während der Ermittlung bemerken, dass der Verdacht zu Unrecht besteht, werden die Ermittlungen eingestellt. Wenn der Verdacht in den Ermittlungen erhärtet oder zumindest nicht widerlegt wird, kommt es zur Verhandlung.

Sind die Verdachtsmomente nicht ausreichend für eine Verurteilung, wird das Verfahren eingestellt. Wo hat da ein Ermittler einen Fehler gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Toni, 

was soll das bringen?   Angenommen er hätte dich verdächtigt obwohl es schon vorher 100% bewiesen war, dass deine Weste rein ist, dann könnte man darüber nachdenken. Aber auch dann müsstest du ihm das nachweisen.  Halt mal den Ball lieber ein bisschen flach. ganz so furchtbar grundlos wie du das gerne glauben machen willst, werden seine Ermittlungen wohl kaum gewesen sein. Sei lieber froh, dass du raus bist aus der Geschichte.  Informier dich lieber mal darüber, ob du finanzielle Unterstützung nachträglich für deinen Anwalt bekommen kannst und hör auf Leute anzukacken die nur ihren Bob machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robco
27.10.2016, 14:34

Wer ist Bob? ;-P

0

Ja, kannst Du. Es wird aber nichts bringen. Denn dazu müsste er wider besseres Wissen gehandelt haben. Das dürfte aber kaum der Fall sein. Insofern würde das Verfahren auch folgenlos eingestellt oder gar nicht erst eingeleitet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

falls heraus kommt das du unschuldig bist, dann darfste gegen die Ermittler eine anzeige erstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robco
27.10.2016, 14:38

Wenn man Zeit und Langeweile und Geld für die Erstberatung beim Anwalt übrig hat, dann ja.

Ich lese heraus, dass eine Anzeige wegen Verfolgung Unschuldiger gemeint ist?

Nur weil ein Verfahren eingestellt bzw. vor Gericht gekippt wird, wird im Umkehrschluss noch lange keine sinnvolle Anzeige deswegen möglich.

0

Nein deswegen. Ich bin aber angeklagt in der Sache. Wenn es fallen gelassen wird. Darf oder kann ich denn Ermittler verklagen wegen falsche Ermittlungen oder sonstiges? Zb das er meinen Anwalt zahlt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Philippus1990
27.10.2016, 13:20

Wenn Du freigesprochen wirst, übernimmt der Steuerzahler die Dir entstandenen notwendigen Auslagen wie Anwaltskosten. Dafür musst Du niemanden verklagen.

3

sie müssen es dir erstmal nachweisen,oder gibt es beweise?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?