Ermahnung statt Abmahnung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Ermahnung ist eine Reaktion auf einen Sachverhalt oder ein Tun mit dem man nicht zufrieden ist. Eine Ermahnung sollte derjenige der ermahnt worden ist grundsätzlich ernst nehmen, auf der Arbeit, wie auch im Privatleben.

Im Arbeitsrecht ist die Ermahnung bedeutungslos, da keine rechtlichen Konsequenzen aus einer Ermahnung abgeleitet werden können.

Hierzu bedarf es einem formalen Akt, der sogenannten Abmahnung. Wird das abgemahnte Verhalten nicht abgestellt, drohen weitere arbeitsrechtliche Konsequenzen, bis hin zur Kündigung.

Hier ein guter Link zum Thema Abmahnung.

http://www.hensche.de/RechtsanwaltArbeitsrechtHandbuch_Abmahnung.html

Peter Kleinsorge

Eine Ermahnung hat keine rechtliche Konsequenz und landet nicht in deiner Personalakte. Es ist wohl eher ein Wink mit dem erhobenen Finger!

Nein.

Eine Abmahnung ist ja gleichzeitig eine Ermahnung, dass man das, was abgemahnt wird, in Zukunft unterlässt (oder tut - je nach Kontext).

Müßte es eigentlich geben, ja.

Was möchtest Du wissen?