Erlebnisgeschenk: Gibt es irgendwo die Möglichkeit sich so einen Hunde "Bite Suit" anzuziehen um sich mal anfallen zu lassen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei entsprechenden Vereinen nachfragen. Mondi oder andere Ringsportarten. Oder bei den örtlichen SV Vereinen, manche haben da noch irgendwo einen Ganzbeißer rumliegen und vllt. mag jemand seinen Hund dafür "hergeben"

Da guck ich dort mal.

0

Wird es nicht geben, da das "Scharfmachen" in Deutschland Privatpersonen untersagt ist. Polizei, Zoll usw. werden sicher keine Privatpersonen in ihr Training mit aufnehmen.

Was heißt denn bitte Scharf machen ist Verboten ? Das ist ein ganz normaler Anzug für den Hundesport. Schutzdienst ist in Deutschland nicht Verboten 🤦‍♀️ und immer noch ein Teil der Gebrauchshunde Ausbildung...

0
@Boxerfrau

Absolut falsch. Das was du oben siehst ist in Deutschland rechtlich verboten den Hund so scharf zu machen. Wird zwar in den Ländern seperat bestimmt, jedoch in jedem Bundeland ähnlich (beispiel NRW):

§ 19 -Strafvorschrift

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. Hunde auf Menschen oder Tiere hetzt,

2. entgegen § 2 Abs. 3 einen Hund mit dem Ziel einer gesteigerten Aggressivität ausbildet.

Quelle

Unterscheide zwischen Scharf machen (Abrichten) und die Schaustellung Hundesport (Beutetrieb). Das ist ein simpler Unterschied denn man schon kennen sollte, wenn man schon (falsch) kommentieren möchte.

1

Die einzigen, die mit Ausnahme an sowas teilnehmen sind Reporter für irgendwelche Sendungen und Dokumentationen. Arztkosten im Falle eines Unfalls übernimmt hier keine Krankenversicherung und die würden dann vom Sender bezahlt werden.

Das ist trotz des Anzugs immernoch sehr gefährlich und mit einem Risiko bedeckt, deswegen ist das (auch wenn es cool ist) leider keine buchbare Freizeitaktivität.

Menschen, die dort den Köder spielen, machen das beruflich und sind demnach dann auch entsprechend versichert.

Woher ich das weiß:Beruf – Im aktiven Dienst.

Wenn dann kannst du mal in einem Mondioring Verein fragen. Ob die das jedoch machen, keine Ahnung, wohl eher nicht einfach so.

Das ist richtig. Einem solchen Fragesteller würde ich aber auch ernster nehmen. Warum willst Du Hunde als Waffen missbrauchen?

Was möchtest Du wissen?