Erläuterungen bei Museumsbesuch mitschneiden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch wenn mehrere Personen an der Führung teilnehmen, wird nichtöffentlich gesprochen.

"Öffentlich" würde einen nicht abgegrenzten Personenkreis bedeuten. Insofern sind also weder die Erläuterungen des Museumsführers noch - wie ab und zu auch gefragt - das, was ein Lehrer im Unterricht veranstaltet, öffentlich.

Daher ist § 201 StGB zu beachten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ohne Zustimmung der Beteiliegten - also auch der Besuchergruppe - natürlich auch nicht erlaubt.

Du kannst aber auch nachträglich eine Zustimmung einholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxemilan
08.02.2017, 07:32

Es kann noch nicht sein, dass das das selbe ist, wie wenn man ein vertrauliches Gespräch aufzeichnet? Das Problem ist, dass jetzt im Nachhinein aufgrund eines damit überhaupt nicht in Zusammenhang stehender Differenz, jemand Probleme macht, der eine Frage während der Vorstellung gestellt hat...

0

Was möchtest Du wissen?