Erläuterung "England rules the sea"

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dieses Motto oder besser gesagt dieser Anspruch soll erstmalig aufgetaucht sein, nachdem die spanische Armada 1588 im Ärmelkanal vernichtet wurde.

Die Seeherrschaft war der Pfeiler auf dem Großbritannien sein Empire gegründet hat. Ohne Seeherrschaft hätte es nie die Kontrolle und beherrschende Position im Überseehandel bekommen, wäre nicht so reich geworden und hätte die industrielle Revolution vielleicht einen etwas anderen Verlauf genommen.

derdorfbengel 12.06.2014, 22:39

Die Parole heisst doch: Britannia rule the waves.

So wie das da steht, ist das einfach nur ein englischer Satz mit einer simplen Feststellung als Aussage.

1

England hatte ( es ist schließlich eine insel) immer schon eine große flotte. Dadurch ist der spruch entstanden. Die flotte war natürlich ein wichtiger teil der armee und je größer umso stärker die nation

Lg hoffe konnte dir helfen

Ageios 11.06.2014, 21:44

Vielen Dank :)

0

Übersetz mal : M.Jagger rockt die Waldbühne. Da braucht es halt Fantasie der Wortwahl.

Was hilft es, das Meer zu beherrschen, wenn man an Land unterliegt? Und Kriege werden an Land entschieden...

Weinberg 13.06.2014, 11:28

Naja, das letzte Mal, dass die Engländer einen Krieg (auf eigenem Boden) verloren haben, ist schon ein Weilchen her (1066 n.Ch.)

Und die damaligen Eroberer (Normannen) haben sich assimiliert und sind ebenfalls Engländer geworden......

Und Kriege auf fremden Boden? Von vereinzelt verlorenen Schlachten abgesehen, sind mir auf die Schnelle keine grösseren verlorenen Kriege bekannt.

Höchstens der nordamerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Aber das war ja mehr ein Bürgerkrieg, eingewanderte Engländer (vor allem) gegen die britischen Truppen des Königs.........

0

Was möchtest Du wissen?