Erklärung zum Mac OS X Programm; Keka

Das Menü - (Computer, Apple, Programm) Format - (Computer, Apple, Programm) Verfahren - (Computer, Apple, Programm)

1 Antwort

Du wolltest ein Programm, mit dem man Archive erstellen und mit einem Passwort schützen kann und ich hatte dir Keka empfohlen.

Man sollte immer definieren, wozu man ein Programm braucht und dieses dann genau so einsetzen, dass es den gewünschten Zweck erfüllt.

Du kannst bei Keka unter verschiedenen Formaten und Verfahren auswählen und zudem bestimmen, ob du die Datei in mehrere Teile aufteilen möchtest. Und du kannst die Datei auch mit einem Passwort schützen.

Sinn der ganzen Aktion ist ja meist der Austausch von Dateien mit anderen Personen. Vorteil: Man muss nicht jede Datei einzeln versenden, sondern kann alles in einen Ordner packen - inklusive aller Unterordner und der darin enthaltenen Dateien. Von Vorteil ist natürlich auch, dass man die Dateigröße des Archivs so stark wie möglich verkleinert. Je kleiner das Archiv, desto weniger Daten müssen übertragen werden und desto schneller geschieht der Austausch. Je höher diese Kompression ist, desto länger dauert es natürlich bis das Archiv erstellt ist. Das stellt man bei Verfahren ein.

Man sollte auch darauf achten, dass man Archive in einem Format erstellt, das so weit wie möglich verbreitet ist und da bieten sich eigentlich nur ZIP und 7Z an.

Meine Empfehlung:

Format: ZIP | Verfahren: Maximum | Mac-Ressourcendateien entfernen: aktiviert

Was möchtest Du wissen?