Erklärung Telefonkabel

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt darauf an was für ein Telefonkabel man meint. In der Leitung zwischen Telefonaperat und Hörer gibt es je zwei Adern für das Mikrofon und der Hörkapsel. Im Aparat gibt es eine Gabelschaltung oder eine elektronische Nachbildung davon in der Beide Leitungen auf ein Adernpaar zusammengeführt wird. Diese Leitung geht auch zur Vermittlungsstelle, sofern es sich um einen analogen Anschluss handelt. Wenn es sich aber um einen ISDN- Anschluss handelt, so gib es im S0-Bus, der Telefon und NTBA verbindet je ein Adernpaar für beide Richtungen. Der NTBA führt beide Kanäle dann wider zu einem zusammen. Bei Telefonanlagen mit Systemtelefonen kann das aber auch wieder anders aussehen. Beim ISDN können aber gleichzeitig zwei Gespräche übertragen werden, Beim Primärmultiplexanschluss sogar 30. Bei den Verbindungen zwischen den Vermittlungsstellen sind die Richtungen grundsätzlich getrennt. eine Glasfaser in die eine Richtung, die andere in die andere Richtung. Das war auch schon bei der alten Analogtechnik so, da Trägerfrequenzgeräte Funkstrecken und was man sonst noch hatte nur in einer Richtung funktionieren,.

Nein, Du hast zwei Adern (a und b) die für ein und ausgehende Gespräche benützt werden.

ich glaub es sind seid es digital ist 3 adern die mit signalen eingehend und ausgehend genutzt weden, sonst wäre ein splitter vor dem router ja sinnlos i wie ^^ ich hoffe ich konnte dir helfen =)

chris0301 05.06.2012, 12:25

In alle Wohnungen sind zwei Adern verlegt, also werden auch jetzt zwei verwendet, sonst müssten alle die DSL haben sich eine neue Leitung verlegen lassen. Die digitalen Signale werden auf die Leitung aufmoduliert, der Splitter trennt dann digital und analog wieder. Wie geschrieben gibt es eine a-Ader und eine b-Ader aber keine c-Ader!!!!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?