Erklärung gesucht zu Computerviren

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Virus: Eine Software, die bei deinem Computersystem Schaden verursacht.
Es gibt andere Software, die zwar von vielen als Viren bezeichnet werden, aber im Grunde nur dazu dienen, den eigentlichen Viren Hilfestellung zu geben.
Dazu zählen beispielsweise Backdoors, die so heißen, weil sie definierte Lücken in deinem System öffnen und für die Viren ausnutzbare machen.
Dann gibt es noch Schadprogramme, die dich einfach ausspionieren. Diese richten keinen Schaden an, sorgen aber dafür, dass andere dir schaden können.

Schäden: Auf deinem Rechner können die Daten (Programme, Bilder, Texte) gelöscht oder verfälscht werden. Jemand kann deine Banküberweisungen umlenken oder von sich aus welche durchführen. Es kann auch nervig sein, wenn ähnliche Programme dir immer haufenweise Werbung anzeigen.

Schutz: Benutze ein Antivirenprogramm oder halte deinen Rechner von Netzwerken und fremden Speichern fern. Lerne mehr über Computer und achte dann auf Anzeichen, die darauf hindeuten, dass dein Rechner nicht mehr wie gewohnt funktioniert oder wie Schadprozesse aussehen und sich verhalten.

Falls du einen Virus hast, wende dich an einen Fachmann. Einen solchen erkennst du daran, dass er dir nicht permanent eine Neuinstallation des Systems empfiehlt und dass er eine Firma hat oder freiberuflich in diesem Sektor arbeitet.

Am bekanntesten, gerade bei den kleinen Jungs, die gerne nackte Seiten ansehen, ist sicher der so genannte BMI/BKA/GEMA/Ukash Trojaner:
http://www.mimikama.at/allgemein/vom-bmibkagemaukash-trojaner-erwischt-dann-bitte-nicht-zahlen-2/

-Virus ist auf ein ziel in deinem System angesetzt -Arten: Trojaner , Destroyer , Quartal usw usw -Schaden. Kommt drauf an was also die ganze band Breite Nichts bis alle Daten weg oder Hardware kaputt. -Schutz Antikeren Software -Du kannst den selbst sicher nicht erkennen

Was möchtest Du wissen?