Erklärung für das Wort....

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verantwortung heißt für seine Fehler und Taten/Tätigkeiten(positiv wie negativ gesehen) selbst einzustehen und gerade zu stehen. Und ggf. die Konsequenzen zu tragen.

21

Super, ganz ähnlich wollte ich auch antworten! DH!

0
25

Das schreibe ich mir auf ;-)

0
43
@Gummiibaerch3n

Krieg ich jetzt meinen Stern ? Ich hab mir echt Mühe gegeben, es verständlich zu erklären:-))

0

Wie kann man diesen Satz in eigenen worten erklären?

Selbstjustiz bezeichnet die gesetzlich nicht zulässige Vergeltung für erlittenes Unrecht, die ein Betroffener im eigenen Namen selbst übt. (https:/de.wikipedia.org/wiki/Selbstjustiz) Wie könnte man jemanden diesen satz in eigenen worten erklären?

Danke im vorraus!

...zur Frage

Wie steht ihr zu einer Freundschaft plus zwischen einem Mann und einer Frau?

Hallo,

Für uns, orthodoxe Christen gehört dies zu einer der größten Sünden, die man überhaupt begehen kann.

...zur Frage

Kann mir jemand die "objektive Erklärungsbedeutung", in eigenen Worten, erklären?

Das Wort, welches ich nicht verstehe ist "die objektiver Erklärungsbedeutung" (Juristisch)

Duden, Wiki...... haben nicht geholfen

Danke

...zur Frage

Werden wir nicht alle zu Maschinen erzogen?

Ich habe folgendes Gefühl:

1. Wir dürfen uns wenig entspannen.

2. Wir dürfen nicht das tun, was wir wollen, und wenn, nur wenig.

3. Wir müssen perfekt sein, immer brav, immer toll, immer fleißig und diszipliniert, immer das tun, was die Anderen wollen, immer gut aussehen und auf keinem Fall Individualität.

4. Man muss immer schlank sein und den anderen gehorchen.

Sind wir nicht wie Maschienen schon als Schüler mit dem ganzen Druck und Stress?

...zur Frage

Abschiedsbrief? - letzte Worte für den Ernstfall

Hey Leute, ich habe ein kleines Problem. Ich habe mir eine gute Simson gekauft, die mehr oder weniger noch die 75 km/h locker schafft. Jetzt kommt mein richtiges Problem: ich fahre wie eine besenkte Sau (bin 17). Ich liebe es Motorrad/Moped zu fahren. Es ist meine Leidenschaft, es ist mein Leben. Und genau deshalb kann ich mit dieser Fahrweise nicht aufhören. Ich habe eine beste Freundin, die mir alles bedeutet. Vlt sind da auch noch tiefere Gefühle, ich weiß es nicht. Aber auf jeden Fall ist sie die Person, für dich ich ALLES auf dieser Welt machen würde. Und da auf Grund meiner Fahrweise gefährliche Situationen schon oft entstanden sind, wird es glaube ich nicht mehr lange dauern, bis was Schlimmes passiert, wenn ihr versteht...† Und deshalb will ich ihr einen "Notfall-Brief" schreiben. Ich weiß aber nicht so recht, wie ich das machen soll. Habt ihr vlt Ideen? Und kommt jetzt bitte nicht mit sowas wie "hör auf so halsbrecherisch Moped zu fahren". Leute, es geht nicht. Dafür liebe ich es zu sehr - es ist beinahe schon eine Droge für mich.

Lg, mrwackelpudding.

...zur Frage

Warum lässt Gott Naturkatastrophen zu und jetzt Achtung, wofür der Mensch NICHTS kann?

Warum lässt Gott z.B zu, dass es Erdbeben gibt, oder im dem Weltall kosmische Strahlung einen Menschen sofort auslöschen könnte? Ich meine ein 10 KM Asteroid könnte die ganze Menschheit auslöschen, eine super Nova könnte die Erde komplett verbrennen etc.

Und an alle Gläubigen die sagen: die Szenarien kommen sowieso nicht, dann setzt euch mal ordentlich mit Astrophysik auseinander, die Wahrscheinlichkeit ist garnicht gering!

Unsere Dinosaurier hat's zum Beispiel getroffen, ist euer Gott vielleicht doch kein "Eingreifer" der alles bewusst steuert, sondern nur (angenommen einen Gott gibt es), Zuschauer ist? Aber das wäre doch auch vollkommen sinnlos und zu alledem wäre dann dieser Gott extrem gewalttätig, in der Bibel wird dieser Gott als die Liebe beschrieben, warum sollte dieser Gott liebe sein, wenn er mit seiner angeblichen Schöpfung spielt?

Jetzt mal ehrlich das Universum ist riesig, warum sollte einen Gott interessieren, was mit der Erde ist , bzw mit den Lebewesen darauf ?? Das ist ungefähr so wie ein Stein im Sand aller Strände auf der Welt. Ein Stein ist die Erde.

Angenommen so eine Naturgewalt würde uns treffen und kein Gott würde eingreifen!!! Was wäre dann der letzte Gedanke eines Gläubigen, der darauf gehofft hat, dass der Herr eingreifen würde, aber es nicht getan hat, sodass die Erde und das Leben darauf komplett vernichtet wird?

Da hilft auch kein beten mehr, sondern einfach Akzeptanz.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?