Erklärt sich das Blut sein eigenes Bewusstsein, denn es schwimmt ja im Hirn rum und kann reparieren zb. eine Wunde?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, es gibt einen Kreislauf, ein Herz und verschiedene Hormone und Enzyme die im Blut und Gewebe vorhanden sind, um ihre Funktion zu erledigen, wie zB Gerinnung.

Das Blut hat kein eigenes Hirn. Und somit kein eigenes Bewußtsein.
Es repariert auch nicht. Es verstopft den Ausgang.

peti14 24.11.2016, 18:23

Ok das verstehe ich wenn ich äusserlich eine Wunde habe, dann schliesst diese sich. Innerlich ist doch nicht auch so, weil der Raum doch Luftdicht ist, der menschliche Körper. Reagiert das Blut im innern gleich wie im aussen? Was wirkt denn mehr die Luft von aussen oder die Verbindungsmoleküle im inneren? Und wieso gibt uns das Blut ein Bewusstsein, denn selbst die innere Dynamik kommt von wo her oder nicht?

0
loema 24.11.2016, 18:26
@peti14

Das ist ja das Problem bei inneren Blutungen.
Die hören eben nicht immer von alleine (durch Gerinnung) auf.
Deswegen werden auch innere Blutungen oft operiert und die Betroffenen verlieren viel Blut, bevor die Adern/ das Gewebe genäht wird.

0
peti14 24.11.2016, 18:32
@loema

Ich stelle mir gerade mal was vor, wenn ein Vulkan nie ausbrechen würde obwohl unten drunter Bewegungen stattfinden, würde alles unverändert bleiben oder würde sich nur irgendwas verändern um ihn herum zb. die Temperatur auch ohne das er ausbricht?

0
loema 24.11.2016, 18:41
@peti14

Wie wäre es, wenn du mal selbst nachforscht.

0

Wie bitte was?

Was möchtest Du wissen?