Erkläre: Der Eiter aus Wunden besteht vorwiegend aus abgestorbenen weißen Blutkörperchen.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi.

Also...Weiße Blutkörperchen sind Leukozyten. Diese sind in der Lage Errger zu Phagozytieren d.h. diese zu fressen und aufzulösen, Dabei gehen die Leukozyten zu Grunde und bleiben am Ort der Entzündung bzw. da wo Sie den Erreger gefressen haben. Sie sammelen sich an und wir sehen Sie dann als Eiter.

Weiter sind darin: Krankheitserreger, Leukozyten, Zelltrümmer, Eiweiße, Aminosäuren etc.

Hoffe ich konnte helfen. LG DerLuke

DeeMoe 05.07.2011, 18:08

Wenn du dir so viel Mühe gibst, die Hausaufgaben anderer Leute zu machen, solltest du Geld dafür nehmen. ;)

0
DerLuke 05.07.2011, 18:51
@DeeMoe

Wär gar keine schlechte Idee...;) :-D Aber DAS ist keine Mühe ;)

0

weiße blutkörperchen, oder auch leukozyten genannt, sind sowas wie die polizei des körpers. entsteht eine wunde, sind diese eine der ersten körpersubstanzen, die zu der wunde hinwandern, um mögliche infektionen zu verhindern. wenn vermehrt an einer stelle leukozyten sind, sterben logischerweise auch mehr leukozyten. eine ansammlung entsteht und zack, entsteht eiter

Was möchtest Du wissen?