Erkennt man bei den Soldaten gut, dass wir nur Sklaven sind (Soldaten kommen und sterben, Politiker&Generäle lassen kämpfen und machen wieder Frieden)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du stellst Fragen!!? Herrsche in dieser Welt Frieden und gutes Miteinander, käme wohl keiner auf die Idee Soldaten aufzustellen. Politiker verpflichten sich heutzutage dafür, Sicherheit für Land und Leute zu gewährleisten. Ein Soldat tut das heute freiwillig, es ist für ihn ein idealer Job. Die Macht hat auch das GELD (man braucht Beruf/Job) nicht nur die Politiker. Gott sei Dank haben wir trotzdem heute die Möglichkeit etwas freier zu leben, zu wählen und wir dürfen sogar unsere eigene Meinung äußern. Die Politiker sind nicht die Mächtigsten auf diesem Planeten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du so sehen, oder auch dass in vielen Laendern Soldaten der Gemeinschaft dienen und diese verteidigen, und der General auch mal Soldat war und eine (organisatorische) Fuehrungsposition einnimmt.

Sicher beeinflussen machtige Leute, Politiker und mehr und mehr "die Wirtschaft" uns enorm, aber wir haben schon noch Entscheidungsfreiheit und ein soziales Netz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkennt man bei den Soldaten gut, dass wir nur Sklaven sind --- Wer einen Arbeitsvertrag unterschriebt und für seine Arbeit bezahlt wird, ist kein Sklave.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wir haben es uns selber so ausgesucht.

Also mit "wir" meine ich eine politische Mehrheit (Gesellschaft).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?