Erkennt ein Laie wirklich "Blut im Stuhl"?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Allgu

Ohne eine spezielle Untersuchung kommst du nicht zu einem zuverlässlichen Resultat. Große Blutbeimengungen lassen sich zwar durch Betrachtung erkennen, kleine jedoch nicht. Bei der Betrachtung des Stuhlgangs könntest du rotes, auf den Stuhl aufgelagertes Blut entdecken. Das stammt aus dem Enddarm und (meist aber nicht nur) von Hämorrhoiden. Weiter könnte sich die Farbe in Richtung Schwarz verändern. Dabei handelt es sich oft um Blutungen aus dem oberen Verdauungsbereich. U.a. könnte diese Verfärbung auch nach dem Ziehen eines Zahnes auftreten. Die roten Blutkörperchen oxydieren (rosten) und daher die Verfärbung. Es aber existieren auch Lebensmittel und Medikamente, die für derartige Verfärbungen verantwortlich sein können. Um sicher zu gehen, empfiehlt sich tatsächlich eine Stuhluntersuchung in regelmäßigen Abständen.

Heller wird der Stuhl übrigens, wenn die Gallenblase eine Störung entwickelt hat. Die Fettverdauung ist dann behindert.

VG Klaus

Wenn's "frisches" Blut ist, dann ist es einfach an der "roten Sosse" zu erkennen. Ansonsten bei auffällig dunklem Stuhl obacht geben.

Das mit der Brille ist nebensächlich ... die Farben sind auch unscharf erkennbar ;-)

Es gibt auch verstecktes Blut im Stuhl und deswegen sollte man einmal im Jahr eine Stuhlprobe beim Arzt abgeben.

Ein Laie kann das nicht sehen,aber der Arzt mit einem Occult-Test.

das blut ist zu sehen und dort ist es nicht normal zu erscheinen...

Was könnte es denn sein hatte ja eine darmspiegelung und mit dem darm war alles in Ordnung.

0

Was möchtest Du wissen?