Erkältung mit leichtem Fieber - Endokarditisprophylaxe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

War heute beim Arzt, da ich auch noch Schmerzen beim Schlucken und Husten bekam. Eine bakterielle Sinusitis. Also 10 Tage lang 2 x 875mg Amox verschrieben bekommen, plus einige andere Dinge. Der Arzt meinte übrigens noch - allerdings nur als absolute Pimaldaumen-Regel gedacht - dass es bei einer Erkältung, die sofort mit Fieber daherkommt, EHER durch Viren bedingt sei, und bei Erkältungen, wo sich Fieber erst nach Tagen einstellt, EHER Bakterien im Spiel sind.

Das ist nur scheinbar eine schwierige Frage. Ein gesenktes Fieber ist ein gesenktes Fieber und nicht kein Fieber oder "leichtes Fieber" Das ist Ibu-unterdrückt und Du weißt nicht sicher, was wirklich los ist. Ist es weg wegen Ibu oder nicht weg oder was? Bei Deiner Vorgeschichte würde ich mit Unterdrückern sehr vorsichtig sein, weil sie den Blick für die Situation verschleiern. Kenne ich aus eigenem Fehlverhalten, hat mir eine Lungenentzündung eingebracht ,die ich nicht sofort bemerkt hatte. Wenn etwas los ist, ist Amoxi dran. Denn :Was könnte mit Amoxi possieren? Im schlimmsten Falle nur vergeblich genommen. Was könnte ohne Amoxi passieren? Das ist klar, das ginge ans Herz ! Also schlucken. Was kann man grundsätzlich tun ? Nun Du solltest Du immer vor Beginn der Erkältungssaison eine Grippeimpfung gemacht haben. Die bringt die Abwehr auch so in Form. und ggf. jeden herbst vor eine Eigenbluttherapie zur Abwehrstärkung . Viel Glück!

WKNordenham 22.10.2012, 19:07

Vielleicht noch zum Verständnis: Ein Infekt fällt nicht vom Himmel oder ist so etwas wie „Pech gehabt“. Es bedeutet nicht mehr und nicht weniger als dies: Der Körper kann nicht mehr. Der Organismus braucht dann ca. eine Woche und die Abwehr vollständig zu mobilisieren und so ist ein solcher Infekt nach einer Woche vorbei. Daher der Spruch: Eine Grippe dauert mit Arzt sieben Tage und ohne Arzt eine Woche. Was bedeutet das? Man kann nur die Symptome lindern. Dabei stellt etwas erhöhte Temperatur eine Abwehrmaßnahme dar, die nicht um jeden Preis unterdrückt werden muss. Ab unter 38,5 sollte man nicht unbedingt etwas dagegen tun. Be Dir allerdings muss wegen Myocarditis mit Antibiotika 3 x 1000 abgeschirmt werden, weil der Körper evtl. von Bakterien "überrrascht" werden kann, während er die Viren erledigen will, so der Gedanke.

0

Niemand von uns kann dir sagen, was du jetzt hast. Aber sicher ist sicher. Ich würde dir raten, zum Arzt zu gehen. Zu welchem ist dir überlassen. Geh zu dem, von dem du glaubst, dass er dir weiterhelfen könnte.

Was möchtest Du wissen?