Erkältung in 33 ssw?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Inhalieren hilft da (Pulmotin oder  sowas in heißes Wasser geben, Handtuch über den Kopf hängen und den Dampf einatmen).

Ebenso hilft Rotlicht auf die Nase; Erkältungssalbe in die Nase machen; Honig schlucken (Halsschmerzen);  Schwitzbad machen (nicht zu heiß); nicht reden (weil Stimme weg); Schal um den Hals machen; Brust und Rücken mit Pulmotin einreiben. 

Du kannst auch Pulmotin in eine Schüssel mit heißem Wasser geben und die Schüssel über Nacht ans Bett stellen. Auch kannst Du mit diesem Wasser getränkte Tücher aufhängen.

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel schlafen. Viel trinken. Unbedingt mind. 3 mal am Tag inhalieren. Nasendusche, wenn du sowas hast.

Unbedingt viel ausruhen und immer mal wieder an die frische Luft gehen. Eine Erkältung legt sich meist von allein wieder.

Ein bisschen Salbei-Tee mit Honig geht auch. Aber unbedingt nur in Maßen. Eine Tasse am Tag.

Zwiebelsaft machen - hilft auch sehr gut gegen die Halsschmerzen und die Öle machen die Nase frei. Zwiebel kleinschneiden und in ein Glas tun, dann Honig oder Zucker drüber. Stehen lassen bis sich der Saft absetzt und diesen dann löffelweise zu dir nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur Hausmittelchen mit mehr oder weniger nachgewiesener Wirkung. Zum Beispiel hilft Salbei gegen Halsschmerzen, für den Schnupfen kannst du dir eine Solelösung als Nasentropfen kochen, gegen die Kopfschmerzen das Zimmer verdunkeln, dich ins Bett legen und ein kühles Leinentuch auf die Stirn legen.

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen der fehlenden Stimme, was für eine Entzündung der Stimmbänder spricht, würde ich unbedingt zum Arzt gehen. Ich würde insbesondere im Hinblick auf die Schwangerschaft keine Bronchitis durch Keimverschleppung riskieren. Möglicherweise ist auch ein Antibiotikum schon indiziert.

Falls du dir dennoch nur medikamentös helfen möchtest, solltest du dich unbedingt in der Apotheke beraten lassen.

Naturheilkundliche Tipps findest du ja zu genüge im Netz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Thymian inhalieren hilft wirklich Wunder.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Arzt: Salbeitee für den Hals, Pfefferminztee (oder einen Aufguss mit Pfefferminzöl) inhalieren, Nasendusche, Schlafen, Sex gegen die Kopfschmerzen.

Schleimlösende und/oder schmerzstillende Medikamente nur nach Absprache mit dem Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, dein Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?