Erkältung durch Klimaanlage?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Luft wird Feuchtigkeit entzogen, deshalb trocknen die Nasenschleimhäute schneller aus, dadurch ist man anfälliger gegen Infektionen.

Du kannst dich nicht schützen gegen Klimaanlagen! Die verursachen Zugluft und zusätzlich verteilen sie Viren die sie irgendwo einsaugen und dann wieder ausstoßen. Bessere Erkältungsverbreiter gibt es nicht! Am schlimmsten ist es im Zug (ICE). Nach ner ICE Fahrt hab ich fast IMMER Erkältung!!!

Zugluft ist ein vieldiskutiertes Phänomen und die Hälfte der Diskutierenden sind der Auffassung, dass Zugluft keine Erkältung begünstigen kann. Wie auch immer. Aber Klimaanlagen versprühen keine "Viren, die sie irgendwo einsaugen". Irgendwo ist nämlich in der Regel der zu kühlende Raum und wenn dort Viren sind und diese durch den Anlagenkreislauf getrieben werden, so ergibt sich daraus kein erhöhtes Erkrankungsrisiko. Schlecht gewartete Klimaanlagen können Schadstoffe ansammeln, die eine Infektion begünstigen können. Im ICE sind die Klimaanlagen vielleicht schlecht ausgelegt, aber hervorragend gewartet, was den hygienischen Gerätezustand angeht. Die geringere relative Luftfeuchte der klimatisierten Luft führt dazu, dass der Schleimhaut permanent in sehr hohem Maß Feuchtigkeit entzogen wird. Die Barriere gegen Erreger, die die feuchte Umgebung der Schleimhäute darstellt, auf die das Immunsystem angewiesen ist, um dort wirken zu können, wird dadurch stark geschwächt. Ergebnis: Infekt. Maßnahme: Meersalzspray mitnehmen und in der klimatisierten Umgebung benutzen, viel flüssigkeit, regelmäßig in kleinen Mengen, am besten isotonisch. Hustenbonbons fördern die Tätigkeit der Schleimhäute. Regelmäßiges Aufsuchen nichtklimatisierten Raumes allerdings schadet, da der Organismus so nicht die Chance bekommt, ein Gleichgewicht einzustellen. Die INfektion kommt meistens bereits in den ersten zwei Stunden zustande, im Laufe der Zeit stellt sich die Sekretproduktion der Schleimhäute dann auf die Situation ein. Befolgt man obige Maßnahmen zwei, zweieinhalb Stunden lang, sollte man es hinbekommen, ohne krank zu werden. Sitze selbst mit Nebenhöhlenentzündung zu hause. Dank Klimaanlage. Viren und Bakterien versprühen diese Geräte aber definitiv nicht.

0

Das passiert eigentlich recht vielen, lasse deshalb lieber das Fenster offen, und schalte die Klamaanlage besser aus. Du kannst sie ja zwischendurch mal anlassen, aber lieber nicht schlafen während sie an ist. :-)

Eine Erkältung ist eine Entzündung, nicht wie dernette sagt, ein Virus, dann wärs ne Grippe! Manche sind halt anfälliger gegenüber extremen Klimawechsel! Stell die Klimaanlage etwas höher! Dem Rest stimme ich zu!

Dann verrate mir mal, was eine diese Entzündung auslöst? Natürlich ist eine Erkältung eine Virusinfektion. Ist das Virus ein Influenzatyp, dann spricht man von der Grippe. Mit dem Temperaturwechsel hat das nichts zu tun und auch versprühen Klimaanlagen keine Viren. Die kalte Luft ist trocken. Stell einen Vernebler ins Zimmer, die kriegt man für zwanzig Euro und schon ist das Problem gelöst.

0

Ausserdem wird Dein Körper dauergekühlt, somit muss er permanent auf "Heizen" stellen, um die Körpertemperatur zu halten, dabei vernachlässigt er die Virenbekämpfung - dies ist zwar sehr simpel erklärt, aber so ist das...hatschi

der organismus ist auf solch eine extremen schwankung nicht eingestellt, deswegen können sich viren leichter einnisten.

genau, Däumchen

0

stell sie auf 24°C und die luftleitlamelle nach oben so das sie auf die decke ausbläßt dann bekommst du keinen zug ab und hast trozdem ein kühlen hintern. ciao

weil du genau wie im auto die kälte nicht so wahr nimmst

Was möchtest Du wissen?