Erkältung Abgeschlagen?

3 Antworten

Hey,

ich denke auch, eine Erkältung braucht etwas, bis du sie kuriert hast.

Aber dafür empfehle ich dir dringend, wirklich auch mal im Bett zu bleiben. Habs leider nicht gemacht und daraus wurden dann einige Wochen an Erkältung, aus der sich dann noch einige andere Symptome entwickelt haben.

Also kuriere dich gut und gute Besserung :-)

Ja.

Mein Hausarzt sagt immer:

Eine Erkältung dauert mit Medikamenten zwei Wochen, ohne Medikamente 14 Tage.

Ich bedanke mich schonmal und wünsche dir Ein frohes Fest :)

0

Was ist das Beste was man während einer Erkältung essen kann?

Wenn man kein Hunger hat, die Nase läuft und man sich abgeschlagen fühlt

...zur Frage

Infizierung mit Erkältung nach einer Woche Gesundheit erneut möglich?

Jemand steckt eine andere Person durch Speichelaustausch mit einer Erkältung an.
Während die angesteckte Person nun krank ist und die ursprüngliche Bakterienquelle wieder gesund wird, ist diese Person dann eine Woche später durch erneuten Speichelaustausch wieder erneut ansteckbar mit der Erkältung wenn die nun erkrankte Person die Bakterien im Speichel hat?
Sind dann vielleicht sogar noch Abwehrstoffe der Erkältung einer Woche zuvor da?

Lg

...zur Frage

Trockener Mund und Hals?

Hallo liebe community, Ich war die ganze woche krank also sprich Fieber und dann eine ziemlich fiese Erkältung. Montag Abend ging es los mit Fieber. Seit Mittwoch hatte ich kein Fieber mehr nur jetzt habe ich eine starke Erkältung. Ich fühle mich immer noch richtig müde und schlapp. Dabei ist es nur eine Erkältung? Aufjedenfall ist mein Mund, Rachen und Hals richtig trocken also wenn ich einatme fühlt es sich so an als ob ich staub einatme. Wasser kann ich auch nicht viel trinken weil es sich dann noch trockener anfühlt. Es ist echt nicht angenehm. Jetzt ist meine Frage. Wisst ihr was ich nehmen kann damit es weg geht und ist es normal das ich immer noch so schlapp bin oder sollte ich mal zum Arzt? Liebe grüße Sophie:)

...zur Frage

Nach Erkältung bleibt die Erschöpfung Wochen lang später noch?

Guten Tag Liebe Community,

vor 3 Wochen wurde ich Krank, bekam eine Erkältung am Anfang vom Karnevals Wochenende, weshalb ich das ganze Wochenende und auch noch den Mittwoch, 1/2 vom Donnerstag durch geschlafen habe. Auch an den Tagen danach habe ich mehr geschlafen als sonst und auch Sport seit beginn der Erkältung eingestellt.

Jedenfalls bin ich seit dem (mittlerweile am Anfang der 4 Krankheitswoche) ständig sehr müde.

Ich fühle mich Energielos, Abgeschlagen, Erschöpft und ich habe Konzentrationsprobleme, auch habe ich teilweise Hitze und Kälte Wallungen, so wie mein Schnupfen und leichter Husten ist geblieben und Gliederschmerzen.

Was ich noch erwähnen könnte wäre, meine Haare fetten deutlich schneller nach (Keine Ahnung wieso) und meine sonst roten Wangen sind bleich.

Ich muss in meinem Arbeitsalltag viel leisten, leider musste ich das zurück stellen, bis ich es geschafft habe ich mich zu erholen. Aber da meine Klausur Phase beginnt, wird mir das langsam zu viel. Auch weil das ganze schon so lange anhält.

Auch hatte ich innerhalb der "Erkältungswochen" eine Magen Darm Grippe, welche mich total fertig gemacht hat. Das war wirklich kein Spaß.

Leute mit denen ich darüber geredet habe, vermuten das es Winterdepressionen sind oder eine verschleppte Erkältung ist. Aber da keiner von denen ein Arzt ist und mein Arzt bis Anfang nächster Woche ausgebucht ist und mein Termin auch erst dann ist, würde ich mir Tipps eurer Seits erhoffen oder vielleicht auch eine Idee warum ich mich momentan so fühle.

(Keine Sorge, zu meinem Hausarzt gehe ich zu 100%, aber ich bin einfach zu unruhig bis nächste Woche zu warten.)

EDIT: Mir ist dazu noch aufgefallen das ich teilweise sehr zerstreut bin. Ich habe mehr Probleme Sarkasmus zu erkennen und ich habe letzte Woche in der Nachhilfe einen Tintenkiller nicht als solchen identifizieren können. Obwohl ich selber einen solchen benutze, der von meinem Kollegen hatte nur eine graue Hülle. Aber das kann natürlich auch an der Erschöpfung liegen. Es ist eben auch viel los.

& Meine Rechtschreibung (Papier) verschlechtert sich drastisch.

Ich freue mich über eine Antwort,

im voraus schon mal,

vielen Dank!

...zur Frage

Erkältung: schnupfen bricht nicht komplett aus, aber total abgeschlagen was tun?

Hallo! Habe seit gestern früh eine erkältung. Amgefangen hats mit Halsweh das gestern im Lauf des Tages komplett verschwunden ist. Seit heute früh fühle ich mich total abgeschlagen, als hätte ich Fieber, hab aber keines, auch kein Kopfweh. Nur einen leichten Schnupfen, der nicht wirklich ausbricht. Kann man was tun, dass es ausbricht? Oder es verhindern? Bzw diese Abgeschlagenheit wegbringen? Ich trink jz tee mit Zitronensaft... Danke! Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?